pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.10.19
Türkei

Roaming | Telefonieren und Surfen in der Türkei

Tipps zur Telekommunikation in der Türkei

Inhalts­verzeichnis

  1. Roaming in der Türkei
  2. Life­cell: Deut­sche Prepaid-Tarife für den Türkei-Urlaub
  3. Türki­sche Prepaid-Karten
  4. VoIP und WhatsApp Call
  5. Fest­netz in der Türkei
Roaming in der Türkei Egal ob Sie sich im Urlaub oder auf Geschäfts­reise befinden: Auch im Ausland ist es wichtig, mobil erreichbar zu sein. In außer­europäischen Ländern wie der Türkei ist dies aller­dings oft noch sehr teuer. Viele Mobilfunk­provider bieten spezi­elle Tarif-Optionen an, mit denen sich diese Roaming-Kosten zumin­dest eini­germaßen senken lassen. Details zu diesen Ange­boten finden Sie auf unseren Ratgeber-Seiten zum Roaming für Vertrags-Kunden sowie zum Roaming für Prepaid-Kunden. Life­cell: Deut­sche Prepaid-Tarife für den Türkei-Urlaub Der Mobilfunk­anbieter Life­cell hat sich nicht nur auf Auslands­gespräche von Deutsch­land in die Türkei spezia­lisiert. Auch für den Smart­phone-Gebrauch in der Türkei eignen sich die Prepaid-Tarife des Ethno-Discoun­ters. Für ein Gespräch vom Urlaubs­strand nach Deutsch­land oder zu einem türki­schen Anschluss zahlen Sie 20 Cent pro Minute, für SMS 14 Cent. Vergli­chen mit den markt­üblichen Preisen für Tele­fonate und SMS inner­halb Deutsch­lands ist dies zwar teuer, vergli­chen mit den durch­schnittlichen Roaming-Preisen, die in außer­europäischen Ländern anfallen, sind dies jedoch sehr güns­tige Kondi­tionen. Zusätz­lich bietet Life­cell verschie­dene Tarif-Optionen mit Frei­minuten, die auch in der Türkei genutzt werden können, sowie Daten-Optionen für die Nutzung des mobilen Inter­nets im Urlaubs­land. Türki­sche Prepaid-Karten Die Anschaf­fung origi­närer, türki­scher Prepaid-Karten ist nur bedingt ratsam. Die türki­schen Netz­betreiber sperren jeweils nach etwa zwei bis drei Wochen die IMEI-Nummer des Handys, mit dem die Karte betrieben wird. Dies können Kunden ledig­lich durch eine entspre­chende, kosten­pflich­tige Regis­trie­rung des Mobilt­elefons umgehen. Die einzige Alter­native wäre der Kauf eines Prepaid-Bundles mit Handy. Dieses beim jewei­ligen türki­schen Netz­betreiber erwor­bene Gerät lässt sich natur­gemäß auch dauer­haft im jewei­ligen Netz nutzen.

Eine SIM-Karte in den Farben der Landesflagge.

Telefonieren mit einer lokalen Prepaid-SIM
teltarif

Mit dem Erwerb des Prepaid-Pakets gehen Sie keine Vertrags­bindung ein. Sie bekommen ein Guthaben, das Sie abte­lefo­nieren und nach­laden können, wie Sie möchten. Mit der Karte erhalten Sie auch eine türki­sche Ruf­nummer unter der Sie erreichbar sind, ohne - wie zum Beispiel bei Life­cell - für einge­hende Anrufe zahlen zu müssen.

Neben den Kosten ist es auch wichtig, auf die Netz­abdeckung zu achten. In großen Städten und den touris­tischen Regionen Antalya, Alanya, Kemer, Side, Fethiye, Marmaris und Bodrum sind alle Netze recht gut ausge­baut. Wenn Sie sich in weniger dicht besie­delte Gegenden begeben, dann wird die Versor­gung jedoch sehr lücken­haft. Kostenlos in der Türkei tele­fonieren – VoIP und WhatsApp Call Über das Internet können Gespräche von der Türkei nach Deutsch­land sogar kostenlos sein. Zumin­dest von kosten­losen WLAN-Hotspots aus oder bei ausrei­chend großem Daten­volumen auch über das 3G- oder 4G-Netz. Viele Hotels bieten entweder ein offenes WLAN-Netz­werk an oder aber die Zugangs­daten sind an der Rezep­tion erhält­lich - teils kostenlos, teils gegen eine Gebühr.

Das WhatsApp-Symbol und das Symbol eines Telefonhörers.

WhatsApp Calls: Sicher und kostengünstig!
teltarif

Eine andere Möglich­keit sind Bars und Cafés in der Türkei, die viel­fach kosten­loses WLAN für ihre Kunden bereit­stellen. Die Website hotspot-locations.de hat eine Auswahl kosten­loser WLAN-Hotspots in der Türkei gelistet.

Ein Anruf von der Türkei nach Deutsch­land ist zudem am sichersten, wenn man einen Messenger mit Verschlüs­selung verwendet, wie sie beispiels­weise WhatsApp Call bietet. Das heißt, es ist derzeit tech­nisch unmög­lich, so ein Gespräch vom Netz aus abzu­hören. Nur wer mit wem wie lange tele­foniert hat, wird proto­kolliert.

Eine letzte Möglich­keit bietet WiFi Calling in der Türkei. Vor allem Gespräche nach Deutsch­land können hier sehr günstig ausfallen. Mehr dazu lesen Sie in unserem Ratgeber zu WiFi Calling im Ausland. Das Fest­netz in der Türkei nutzen Wer längere Gespräche aus der Türkei nach Deutsch­land führen will, der kann auch über das Fest­netz tele­fo­nie­ren. Aller­dings sollte man nicht einfach den Hörer des Hotel­telefons abnehmen und eine deut­sche Nummer wählen, denn die meisten Hotels rechnen mit einem eigenen Tarif­modell ab, um selbst an den Tele­fonaten zu verdienen. Durch die Verwen­dung von Calling Cards oder Call­back-Ange­bote wird es oft güns­tiger.

Ein Festnetztelefon.

Achtung: Zimmertelefone sind in vielen Hotels teurer als der örtliche Festnetzanschluss.
dpa

Um Call­back-Ange­bote nutzen zu können, muss das Zimmer­telefon im Hotel unter einer spezi­fischen Durch­wahl zu errei­chen sein. Ob sich Calling Cards benutzen lassen, muss dagegen an der Hotel­rezeption erfragt werden. Ein ganz normaler türkischer Festnetz­anschluss, beispiels­weise in einer Ferien­wohnung, erlaubt sowohl die Verwen­dung von Calling Cards als auch von Tarifen mit dem Call­back-Verfahren. Wer einen güns­tigen Festnetz­tarif für Gespräche von der Türkei nach Deutsch­land sucht, kann entweder vor Ort eine entspre­chende Calling Card erwerben oder sich schon vorher mit Hilfe unseres Calling-Card-Rech­ners infor­mieren.

Sind Sie der Meinung, wir haben einen wich­tigen Tipp vergessen, dann schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an info@teltarif.de.

Roaming in den Ländern weltweit Länder mit Besonderheiten