pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.12.17
Telefonieren im Ausland

Übersicht: Telefonieren im Ausland

Wenn Sie im Ausland telefonieren möchten, haben wir die passenden Tipps parat.

Telefonieren im Ausland

...per Festnetz oder Handy
teltarif.de

Nicht nur zuhause, auch auf Geschäfts­reisen oder im Urlaub wollen wir oft andere Menschen telefonisch erreichen. Weit mehr als zuhause müssen wir uns im Ausland aber fragen, wie. Dazu bieten sich zwei Möglichkeiten an: Telefonieren per Festnetz oder per Handy. Festnetz im Ausland Wer im Urlaub abends zurück in sein Hotel kommt und den Lieben daheim erzählen möchte, was er den Tag über so erlebt hat, hat die Möglichkeit, einfach zum Telefon auf seinem Zimmer zu greifen. Doch ein solcher Anruf kann sehr teuer werden, denn die meisten Hotels rechnen mit einem eigenen Tarif­modell ab, um selbst an den Telefonaten zu verdienen.

Um einiges günstiger kann hingegen die Nutzung des Callthrough-Verfahrens sein. Sie verwenden dazu eine im jeweiligen Land kostenlose Einwahl­nummer, identifizieren sich mit Ihrer Kunden­kennung und wählen dann die eigentliche Ruf­nummer. Leider funktioniert Callthrough nicht bei jedem Hotel-Telefon. Im Zweifels­fall sollten Sie an der Hotel­rezeption nachfragen. Bei den meisten anderen Festnetz­anschlüssen - zum Beispiel in Ferien­wohnungen - ist Callthrough aber uneingeschränkt möglich.

Eine weitere Variante ist Callback: Hier wird zunächst eine spezielle Ru­fnummer angerufen und gleich wieder aufgelegt. Der Telefon­computer ruft zurück, anschließend wird dann die Ziel­nummer gewählt. Voraussetzung ist, dass das genutzte Telefon über eine eigene Durchwahl erreichbar ist.

Beide Verfahren sind auch unter dem Begriff Callingcards bekannt - auch wenn nur noch selten echte Karten benutzt werden. Was beim Kauf und der Nutzung eines solchen Angebotes zu beachten ist, erklären wir Ihnen auf unseren Info­seiten zu Callthrough und Callback. Die günstigsten Angebote für beide Verfahren finden Sie in unserem Calling-Card-Rechner. Handy im Ausland Die beschriebenen Verfahren klingen nicht nur umständlich, sie sind es auch. Zumindest verglichen mit dem Griff zum Handy. In EU-Ländern ist das Mobil­telefon dank Euro-Tarif auch tatsächlich die bessere Alternative: Sie ist günstig und bequem.

In weiter entfernten Ländern kosten Handy­gespräche allerdings wesentlich mehr als in der EU. Je nach Aufenthalts­land berechnen die Mobilfunk­anbieter hier Minuten­preise von einem bis zu über fünf Euro. Auch eingehende Gespräche werden hier tarifiert. Die Kosten dafür liegen meistens im Bereich zwischen 0,50 Euro und 2 Euro. Überblick: Sparen beim Mobiltelefonieren im Ausland In unseren Roaming-Ratgebern stellen wir einige Möglichkeiten vor, wie Sie Roaming-Kosten reduzieren können. Einerseits bieten die Mobilfunk­provider selbst einige Tarif-Optionen an, die das Roaming vergünstigen. Daher geben wir Ihnen gerne einen Überblick über die Roaming-Optionen der Netz­betreiber und Discounter. Andererseits gibt es einige Tricks, mit denen Sie Roaming-Kosten umgehen können: Sofern Sie über WLAN verfügen, bietet es sich an, über das Internet zu telefonieren. Das geht auf zwei Wegen:

  1. Völlig kostenlos können Sie mit Messenger-Apps im Ausland telefonieren. Allerdings nur zu Personen, die denselben Messenger benutzen.
  2. Dieses Problem haben Sie mit WiFi Calling im Ausland nicht. Sie sparen hier Roaming-Kosten, da Ihre Telefonate immer so behandelt werden, als würden Sie sich in Deutschland aufhalten. Gespräche vom Strand nach Hause werden also wie Inlandsgespräche abgerechnet. Telefonieren Sie hingegen im Reise­land, wird dies als Auslands­gespräch tarifiert, was oft auch günstiger ist als Roaming. Den Unterschied zwischen Auslandstelefonie und Roaming - und wie Sie ihn zu Ihren Gunsten ausnutzen können - erklären wir in einem eigenen Ratgeber.
Überblick: Voraussetzungen für den Handy-Gebrauch im Ausland Sie sind nun bestens informiert über die günstigsten Wege, auf Reisen zu telefonieren. Aber können Sie Ihr Handy im Ausland überhaupt benutzen? Die kurze Antwort ist: In aller Regel ja. Um völlig sicher zu gehen, raten wir aber, sich vorab über die folgenden drei Punkte zu informieren:
  1. Ist Roaming überhaupt Bestand­teil Ihres Handy-Vertrags? Es existieren einige Verträge, mit denen Auslands­nutzung nicht möglich ist. Wie Sie diese Verträge finden - oder vermeiden - lesen Sie in unserem Ratgeber: Kann ich mit meinem Handy-Vertrag überhaupt roamen?
  2. Beherrscht Ihr Handy den Frequenz-Bereich, über den im Reise­land mobil telefoniert wird? Zwar gibt es einige weit verbreitete Standards, diese nutzen aber nicht alle Länder. Wir informieren über die üblichen Frequenzen in unserem Ratgeber: Funkt mein Smartphone auf der richtigen Wellen­länge?
  3. Wissen Sie, welche Nummer Sie wählen sollen? Jedes Land hat seine eigene Vorwahl, die Sie wählen müssen, bevor Sie in ein anderes Land telefonieren können. Wollen Sie also vom Strand aus die Daheim­gebliebenen erreichen, sollten Sie sich vorab in unserem Ratgeber über Länder­vorwahlen und inter­nationales Nummern­format informiert haben.

Diese und weitere Themen finden Sie auch in der folgenden Übersicht:

Telefonieren im Ausland

Anzeige: