pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.12.17
Roaming weltweit

Roaming mit o2: Tarifdetails für die Handynutzung im Ausland

So sparen Sie im Urlaub mit den Mobilfunktarifen von o2

Wie o2 das Roaming für Vertragskunden handhabt, erklären wir Ihnen in diesem Ratgeber. Welche Konditionen beim Roaming mit o2-Prepaid-Karten gelten, lesen Sie auf einer gesonderten Seite. Roaming in der EU: Roaming Basic

Telefonieren im Ausland: o2-Roaming-Optionen fürs Handy

Die Roaming-Optionen von o2.
Bild: (c) adware - fotolia.com / Montage: teltarif.de

Innerhalb der EU ist für alle Mobilfunk­anbieter die sogenannte Roam-like-at-Home-Regelung verbindlich. Diese schreibt vor, dass Kunden in den Ländern der EU sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen ihr Handy zu den Konditionen ihres normalen Inlands­tarifs nutzen können. Es dürfen also keine Roaming-Aufschläge mehr erhoben werden. Tarif-Optionen, die von den gesetzlichen Vorgaben abweichen, sind allerdings immer noch erlaubt, solange nur jeder Kunde gebühren­freien Zugang zu einem regulierten Tarif erhält. Über die Besonder­heiten des Euro-Tarifs informiert Sie unser Ratgeber.

Die Tarife von o2 sind an die seit dem 15. Juni 2017 geltende Roam-like-at-Home-Regelung angepasst. Der regulierte Tarif hat bei o2 den Namen "Roaming Basic" und er ist in allen Neu­verträgen voreingestellt. Bestands­kunden, die eine andere Roaming-Option gewählt hatten, können kostenfrei in den regulierten Tarif wechseln. Roaming außerhalb der EU Das Roam-like-at-Home-Prinzip gilt nicht außerhalb der EU. Hier verlangt o2 für die meisten Länder drastische Roaming-Preise. Selbst für beliebte Urlaubsländer wie Ägypten, die Dominikanische Republik, Thailand, oder Tunesien fallen 2,49 Euro pro Gesprächs­minute an. Vergleichsweise günstig sind noch die drei Länder der Zone 2 (Andorra, Isle of Man und Schweiz) mit 0,26 beziehungs­weise 0,54 Euro pro Minute (ankommend/abgehend), aber längere Telefonate sollte man zu diesen Konditionen nicht führen, wenn es nicht unbedingt nötig ist.

Die genauen Roaming-Preise können Sie mit Hilfe der folgenden beiden Tabellen ermitteln. Bestimmen Sie zunächst die Zone, zu der Ihr Reise­land gehört:

Weltzonen
Zone 1 Alle EU- und EWR-Länder:
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Französisch Guayana, Gibraltar, Guadeloupe, Guernsey, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Jersey, La Réunion, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Martinique, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, San Marino, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vatikanstadt und Zypern
Zone 2 Andorra, Isle of Man, Schweiz
Zone 3 Albanien, Bosnien und Herzegowina, Färöer-Inseln, Grönland, Israel, Kanada, Kosovo, Mazedonien, Moldawien, Monaco, Montenegro, Puerto Rico, Russland, Serbien, Türkei, Ukraine, USA und Weißrussland.
Zone 4 Alle anderen Länder, in denen o2 ein Roaming-Abkommen hat
Stand: Oktober 2017
Haben Sie die richtige Zone ermittelt, können Sie mit Hilfe der folgenden Tabelle die genauen Kosten bestimmen.

Roaming Basic
Zone Zone 2 Zone 3 Zone 4
Gespräche abgehend 0,54 1,49 2,49
Takt 60/30
Gespräche ankommend 0,26 0,69 1,59
Takt 60/60
SMS-Versand 0,39
SMS-Empfang kostenlos
Mobile Daten 0,23 pro MB 1,99 für 6 MB
(24 Stunden)
Stand: Oktober 2017, Preise in Euro pro Minute / SMS / MB
Für Verbindungen innerhalb des Reiselandes und nach Deutschland
Die Roaming-Optionen von o2

Neben dem EU-regulierten Standard-Tarif bietet o2 noch einige weitere Optionen. Diese lohnen sich fast aus­schließ­lich für Aufent­halte in Ländern außer­halb der EU. Innerhalb der EU können sogar Mehr­kosten entstehen.

Zunächst lässt sich eine Gemeinsam­keit feststellen: Das Daten­volumen, das die unten genannten Tarif-Optionen zur Verfügung stellen, gilt neben den Ländern der EU nur noch in der Schweiz, auf der Isle of Man und in Andorra. In allen weiteren Ländern entsprechen die Konditionen denen des Roaming-Basic-Tarifs - zumindest was mobiles Internet angeht. Option 1: Die EU Roaming Flat Die vielseitigste Tarif-Option von o2 ist die EU Roaming Flat. Entgegen ihres Namens lohnt Sie sich vor allem für Reisende, die in Nicht-EU-Ländern ihr Handy benutzen und gegenüber dem Standard-Tarif sparen möchten.

Für 4,99 Euro monatlich enthält die EU Roaming Flat eine Telefon-Flatrate, die in den EU-Ländern sowie in Andorra, auf der Isle of Man und in der Schweiz nutzbar ist. Allerdings gilt die Flatrate nur für Gespräche innerhalb des Reise­landes und nach Deutschland. Anrufe in andere Länder der Zonen 1 und 2 werden mit 0,09 Euro pro Minute tarifiert. Eine weitere Besonderheit ist, dass Sie hier bis zu einen Gigabyte Ihres mobilen Daten­volumens mitnehmen können in die Länder der Zone 2.

In den Ländern der Zonen 3 und 4 gilt die Telefon-Flatrate zwar nicht, hier fallen die abgehenden Gespräche mit 0,99 Euro pro Minute trotzdem deutlich günstiger aus als die 1,49 Euro beziehungsweise 2,49 Euro des Standard-Tarifs. Auch SMS sind mit 0,19 Euro statt 0,39 Euro deutlich preis­werter. Die Konditionen für mobiles Daten­volumen bleiben jedoch gleich.

Wir halten fest: Im Nicht-EU-Ausland ist bei dieser Tarif-Option Vorsicht geboten. Gegenüber dem Standard-Tarif Roaming Basic hat die EU Roaming Flat hier drei klare Nachteile:

  1. Wer bereits einen Vertrag mit Telefon-Flatrate hat, kann mit Roaming Basic kostenlos in alle EU/EWR-Länder telefonieren. Die 0,09 Euro für Anrufe in andere Länder stellen also eine Verschlechterung dar.
  2. Wer in seinem Vertrag eine SMS-Flatrate hat, kann diese im Standard-Tarif mit ins EU-Ausland nehmen. Nicht so mit der EU Roaming Flat.
  3. Mit dem Standard-Tarif kann nicht nur ein Gigabyte, sondern das komplette Inlands­daten­volumen im EU-Ausland genutzt werden.
Für Aufenthalte in der EU ist die EU Roaming Flat also wirklich keine gute Wahl. In allen übrigen Ländern hingegen kann sie sich lohnen. Option 2: Das EU Day Pack

Frau mit Laptop Zuhause

Daten-Roaming: Nicht alle Optionen sind preiswert.
Bild: bilderbox - Fotolia, Montage: teltarif.de

Das EU Day Pack kostet 2,99 Euro pro Kalender­tag und stellt 50 MB Daten­volumen zur Verfügung. Allerdings nur in den Zonen 1 und 2. In Zone 1 (EU/EWR) gibt es zudem ein Frei­kontingent für SMS und Telefonie. Dank Roam-like-at-Home dürfte dies jedoch uninteressant sein. Es sei denn, Sie haben einen der wenigen o2-Verträge ohne Telefon-Flatrate - und wollen im EU-Ausland an einem einzigen Tag für mehr als 2,99 Euro telefonieren oder SMS schreiben.

Interessant wäre das Frei­kontingent für die Nicht-EU-Länder; hier gilt es aber nicht. Stattdessen fallen teilweise sogar höhere Preise an als im Standard-Tarif. Es scheint also, als würde sich diese Option haupt­sächlich für die Daten­nutzung in der Schweiz, auf der Isle of Man und in Andorra anbieten. Tatsächlich ist nicht einmal das der Fall: Auch in diesen Ländern empfehlen wir, eher zu einer der anderen beiden Roaming-Optionen zu greifen. Option 3: Das Roaming Day Pack Das Roaming Day Pack kostet keine Options­gebühr. Um mobiles Internet nutzen zu können, fallen jedoch 1,99 Euro pro Tag für 50 MB Daten­volumen an, also ein Euro weniger als beim EU Day Pack. Davon abgesehen unterscheiden sich diese beiden Tarife aus­schließ­lich in den Konditionen für Telefonie und SMS in den EU-Ländern. Hier fällt das Roaming Day Pack zwar deutlich schlechter aus als das EU Day Pack. Da Sie aber dank Roam-like-at-Home in den EU-Ländern ohnehin keine Roaming-Option benötigen, fällt dies für den Vergleich der beiden Optionen nicht weiter ins Gewicht. Daher machen die Konditionen des Roaming Day Pack das EU Day Pack überflüssig.

Im Vergleich zum Standard-Tarif lohnt sich das Roaming Day Pack übrigens bereits ab einem Verbrauch von 9 Mega­byte an einem einzelnen Tag; vorausgesetzt, sie halten sich in der Schweiz, in Andorra oder auf der Isle of Man auf. Die teltarif-Reise-Ratgeber helfen bei Auslandsaufenthalten Alles Weitere rund um die Handy-, Smartphone- und Laptop-Nutzung im Ausland haben wir in unseren Reise-Ratgebern zusammen­gestellt. Dort erhalten Sie neben ausführlichen Infor­matio­nen zu Tarifen für die mobile Nutzung im Ausland auch viele weitere Tipps rund um die technischen Besonderheiten und vieles mehr. Zudem finden Sie in der folgenden Übersicht unsere Ratgeber für Optionen bei weiteren Mobilfunk-Anbietern:

Roaming weltweit

Anzeige:
Artikel zu Reise und Roaming