pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.02.19
10.05.2007 - 00:00
Eine für alle

Die Prepaid-Discounter für Auslandsgespräche

Günstig ins Ausland oder günstig im Ausland telefonieren

Inhaltsverzeichnis:

  1. Schon jetzt große Auswahl
  2. sunsim: Auch innerhalb Deutschland günstige Preise
  3. Die Preise der Anbieter in der Übersicht

Wer darauf gesetzt hat, dank der EU schon im Sommerurlaub günstiger vom Handy nach Hause telefonieren zu können, hat leider verloren: Auslandstelefonate in den Mobilfunknetzen bleiben weiterhin teuer. Immerhin gibt es inzwischen bereits deutlich günstigere Alternativen als die Roaming-Tarife der Netzbetreiber - auch wenn sich bei den Roaming-Optionen in den vergangenen Jahren einiges getan hat. Es gibt auch noch weitere Möglichkeiten, bei Auslandstelefonaten zu sparen. So kann man den Kosten für eingehende Telefonate mit einer Prepaidkarte des jeweiligen Reiselandes entkommen. Aber: Abgehende Telefonate ins Ausland sind mit diesen Karten nicht unbedingt billiger. Und man muss potenziellen Anrufern erstmal die neue Nummer mitteilen, um überhaupt angerufen werden zu können. Hier gibt es eine noch bessere Alternative: Auf Auslandsgespräche spezialisierte Prepaid-Discounter. Diese bieten für Auslandstelefonate deutlich günstigere Konditionen als die herkömmlichen Discounter wie simyo, ALDI-Talk oder simply, bei denen die Preise für Handy-Gespräche im Ausland oft sogar höher sind als bei den klassischen Netzbetreiber-Tarifen - hier ist also Vorsicht geboten. Auslandstelefonate beim Prepaid-Spezialisten Bei den deutschen Auslands-Discountern dagegen sind gerade Verbindungen ins oder im Ausland günstiger. Den Anfang auf diesem Gebiet machte der Anbieter Blau mit seiner Blauworld-Karte, später folgte das nahezu identische Angebot Just Talk International von The Phone House. Diese beiden Karten sind vor allem für die Nutzung für Gespräche von Deutschland ins Ausland gedacht. Blauworld und Just Talk International bieten dafür Gespräche zu zahlreichen Auslandszielen schon ab 5 Cent pro Minute, dazu kommt dann noch ein einmaliges Verbindungsentgelt von 15 Cent pro Gespräch. Natürlich ist nicht jedes Auslandsziel zu diesem Discount-Preis erreichbar. Wer in exotischere Länder telefonieren möchte, muss auch bei diesen Anbietern mit Minutenpreisen von bis zu 1,84 Euro rechnen.

Für Gespräche innerhalb Deutschlands werden bei Blauworld und Just Talk International 19 Cent pro Minute berechnet, SMS kosten 15 Cent pro Nachricht. Seit Ende vergangenen Jahres bietet The Phone House auch eine International-Prepaid-Karte im Netz von Vodafone an. Diese kostet 9,99 Euro bei 5 Euro Startguthaben - bei der E-Plus-Variante sind es 19,95 Euro bei 10 Euro Startguthaben. Dafür sind die Gesprächspreise bei der Vodafone-Karte höher, für Gespräche innerhalb Deutschlands werden 29 Cent pro Minute berechnet, SMS kosten ebenfalls 19 Cent pro Nachricht, ins Ausland werden 29 Cent pro SMS berechnet. Immer mehr neue Anbieter Inzwischen sind weitere Auslands-Discounter dazu gekommen. Diese arbeiten mit dem virtuellen Netzbetreiber vistream zusammen, der das E-Plus-Netz mitnutzt. Weil die gesamte Vermittlungstechnik selbst betrieben wird, ist es dem Unternehmen möglich, die Tarife auch unabhängig von E-Plus zu gestalten. Die bekanntesten Anbieter dürften sunsim, Che Mobil und Tourist Mobile sein. Es gibt noch weitere vistream-Reseller, die aber nur für bestimmte Zielgruppen interessant sind und daher nicht berücksichtigt werden.

Vorteil gegenüber verschiedenen internationalen Prepaid-Karten ausländischer Anbieter: Man bekommt eine deutsche Mobilfunk-Nummer, die über die meisten Call-by-Call-Vorwahlen zuverlässig erreichbar ist. Das kann bei Anbietern internationaler Prepaid-Karten, bei denen man über ausländische Nummern erreichbar ist, beispielsweise United Mobile [Link entfernt] , mitunter problematisch sein. Die Tarife für abgehende Telefongespräche sind ähnlich wie bei anderen internationalen SIM-Karten. Dafür sind eingehende Gespräche nur innerhalb Deutschlands kostenlos, im Ausland werden wieder Roaming-Kosten fällig.

Datendienste können nur innerhalb Deutschlands genutzt werden. Die Preise von bis zu 1,99 Euro für 100 kB sind aber sehr teuer. Außerdem funktionierte bei Tests der teltarif.de-Redaktion nur der WAP-Zugang, nicht jedoch die Einwahl ins freie Internet.

1 2 3 >>

nächste Seite: sunsim: Auch innerhalb Deutschland günstige Preise

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]