pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.12.17
13.06.2017 - 10:19
Verplappert

Google Pixel 2: LG ist wieder mit dabei

Zwei Hersteller für das nächste Google-Smartphone

Hier klicken!

Vergangenes Jahr war HTC für beide Google-Smartphones verantwortlich, aber dieses Jahr wird Google wieder eine zweigleisige Strategie verfolgen. Den letzten Gerüchten zufolge sollen es doch keine drei Modelle mehr sein, die unter den Projektnamen Walleye, Muskie und Taimen bekannt waren. Das mittlere Modell Muskie soll Google nun komplett gestrichen haben zugunsten des Taimen, welches die Rolle der XL-Variante übernehmen wird.

Sicherlich ist es für die Reputation besser, wenn Google sich nicht auf drei Modelle einlässt, aber die neuste Information zur Google-Pixel-2-Serie ist umso vielsagender: LG Electronics hat sich versehentlich als Entwickler des Google Taimen aka Google Pixel 2 XL verraten.

Getreu dem Spruch "Das Internet vergisst nie" zirkuliert aktuell ein Screenshot des Google Issue Bugtracker, wo von LG als Hersteller die Rede ist. Genauer gesagt geht es um einen Fehler des USB-Protokolls. Der Fehler selbst ist nicht weiter von Interesse, in welche Kategorie der Fehler aber neu gepostet werden sollte, ist das entscheidende.

Denn ein Bugtracker-Moderator hat das Verschieben des Fehlerberichts nach "Android -> Partner -> External -> LGE -> Taimen -> Power" und LGE ist die Abkürzung für LG Electronics.

Google Pixel 2 XL Gerücht

Ausgeplaudert: LG wird eines der neuen Pixel-2-Modelle bauen
Screenshot: teltarif.de

Zählt man noch ein paar frühere Gerüchte zusammen, dann ist LG als Entwickler des Google Taimen auch wieder nicht so überraschend, sollte doch das OLED-Display von LG kommen. Was läge da näher, wenn sich LG auch gleich noch die Entwicklung des kompletten Smartphones für Android O geschnappt hätte. Zwei Hersteller, zwei Designs? Unterm Strich verfolgt Google damit dieses Jahr wieder seine alte Strategie der zwei Hersteller, wie sie bei den letzten Nexus-Modellen zum Einsatz kam. Das bedeutet aber auch, dass die beiden Pixel-Geräte für 2017 höchstwahrscheinlich ein total unterschiedliches Design haben könnten und nicht nur einfach unterschiedlich groß sind.

Und noch eine Sache sollte man nicht außer Acht lassen: LG muss sich wegen diverser Android-Smartphones in den USA einer Sammelklage stellen, die sich um Boot-Probleme dreht. Unter anderem musste LG zugeben, dass das Google Nexus 5X nicht mehr reparierbar sei wegen eines nicht mehr verfügbaren Bauteils für die Hauptplatine, sollte man mit einem Hardware- oder Bootloop-Problem zu kämpfen haben.

Von daher dürfte das größere Pixel-2-Modell mit argwöhnischen Augen betrachtet werden, auch wenn die verbaute Hardware und das quasi nackte Android O mit sehr schnellen Updates sehr verlockend sein werden.

Anzeige:
Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]