pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 21.06.18
31.05.2018 - 11:07
Ramschpreis

Italien: Vierter Netzbetreiber startet mit Ramsch-Preisen

30 GB plus Allnet-Flat für knapp 6 Euro

Advertisement

Immer wieder wird von Lesern kritisiert, dass Mobilfunk in Deutschland so grausam teuer sei. Schaut man sich das Angebot des gestern frisch in Italien gestarteten Anbieters "Iliad.it" an, kann man seinen Glauben an Preise sofort verlieren. Iliad stellte Frankreich auf den Kopf

Da können sich die Italiener freuen. Mobilfunk kostet dort quasi fast gar nix mehr. Wie gut das Netz ist, ob Daten fließen oder Gespräche zustande kommen, ist noch nicht bekannt.

Da können sich die Italiener freuen. Mobilfunk kostet dort quasi fast gar nix mehr. Wie gut das Netz ist, ob Daten fließen oder Gespräche zustande kommen, ist noch nicht bekannt.
Screenshot: iliad.it / Teltarif

Iliad ist die Tochter des französischen Tiefpreis-Anbieters "Free", der dort das Angebot von Festnetz-Internet und Mobilfunk vor einiger Zeit völlig auf den Kopf gestellt hat und während seiner Startphase mit National Roaming beim Marktführer Orange (France Telecom) operieren kann, um im Land ausreichende Netzabdeckung zu haben. In der Schweiz setzt Iliad auf Qualität Iliad ist auch in der Schweiz aktiv, hier gehört salt.ch (früher Orange.ch) zu seinem Portfolio. In der Schweiz tritt Salt aber nicht als Preisbrecher auf, sondern setzt auf Qualität, "weil die Kunden das so gewohnt sind". "Schockpreise" in Italien Frisch in Italien gestartet, schockt Iliad mit einem Angebot, bei dem selbst Discount-Angebote der nur in Deutschland aktiven Drillisch Gruppe als "zu teuer" verblassen. Das Angebot von Iliad umfasst eine Allnet-Flat für Italien (fest und mobil) und nach 60 Ländern in Europa (nur Festnetz), USA, Canada (fest und mobil) und eine SMS-Flat (in Italien oder in Europa zu Zielen in Italien). Hinzu kommen noch 30 GB Daten (nur für Italien) plus 2 GB Daten (nur fürs EU-Ausland). Jedes weitere Megabyte im Ausland kostet 0,732 Cent. Bei der Länderliste der SIM-Karte werden auch "exotische" anmutende Ziele wie "Französisch Gyuana", "Französische Antillen" oder "La Reunion" genannt, die allerdings ebenfalls zur EU gehören.

Dieses Paket bei Iliad gibt es aktuell für unglaubliche 5,99 Euro pro Monat. Es können nur Personen mit einer Wohnsitzadresse in Italien und einer italienischen Steuernummer ("Codice Fiscale") buchen, diese müssen jedoch keine italienischen Staatsbürger sein. Bei Dauer-Roaming behält sich Iliad vor, die Nutzung über vier Monate zu "beobachten", unter Fachleuten als Fair Use Policy bekannt. Und in Deutschland? Ein vergleichbares Angebot sucht man in Deutschland vergeblich. Will man 30 GB Daten mit einer Allnet-Flat, empfiehlt unser Handy-Tarifvergleich bereits Unlimited-Tarife, die allerdings bei 80 Euro im Monat beginnen. Bei 20 GB mit Allnet-Flat findet unser Tarifvergleich immerhin schon Angebote ab durchschnittlich 40 Euro. Telefonate sind bei den Tarifen aber nur innerhalb Deutschland inclusive. Legt man auch auf Inklusiv-Telefonate nach USA, Canada und weitere Länder Wert, müsste man zu den Premium-Tarifen der Telekom oder Vodafone greifen, die mit 199 Euro pro Monat natürlich weitaus teurer sind - vor allem im Vergleich zum Iliad-Tarif. Immerhin: Beim deutschen Premium-Tarif gibts jedes Jahr ein neues Handy dazu, bei Iliad ist das verständlicherweise nicht dabei.

Man sollte aber nicht darauf hoffen, das die Preise europaweit generell so tief in den Keller rauschen werden. Diese Kampfpreise sollen in Italien alleine dazu dienen, einen neuen Anbieter in den italienischen Markt zu drücken. Langfristig dürften die Preise auch dort wieder steigen. Welche Netz oder Service-Qualität man von Iliad in Italien erwarten kann, ist noch nicht bekannt. Italienische Netze sind bekanntlich oft ziemlich überlastet, was dort von den Nutzern meist als "ist halt so" hingekommen wird.

Anzeige:
Mehr zum Thema Reise

/

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]