pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 18.09.18
26.06.2018 - 12:00
Samsung-Gerüchte

Gerücht: Drei Galaxy S10 für 2019, eines mit Triple-Kamera

In-Display-Fingerabdrucksensor könnte verbaut sein

Bereits Anfang des Monats brodelte die Gerüchteküche bezüglich einer potenziellen Triple-Kamera des Samsung Galaxy S10. Nun wurde das Thema erneut aufgegriffen, so soll das besondere Fotografie-Setup dem Plus-Modell vorbehalten sein. Hingegen sollen die zwei anderen Varianten des Galaxy S10 mit weniger Kamera-Einheiten auskommen. Richtig gelesen, es sind angeblich drei Ausführungen innerhalb Samsungs 2019er Oberklasse-Reihe geplant. Diese sollen auf die Codenamen Beyond 0, Beyond 1 und Beyond 2 hören. Neuigkeiten bezüglich des In-Display-Fingerabdrucksensors gibt es ebenfalls. So habe Samsung bislang keine neuen Iris-Scanner geordert, was die Wahrscheinlichkeit einer anderen biometrischen Entsperr-Methode erhöht. Kommt das Galaxy S10 als Dreierpack?

So könnte eine Triple-Kamera von Samsung aussehen (modifiziertes Foto eines Galaxy S9+)

So könnte eine Triple-Kamera von Samsung aussehen (modifiziertes Foto eines Galaxy S9+)
Andre Reinhardt / Samsung

Das südkoreanische Nachrichtenmagazin ETNews (via SamMobile) will diverse Informationen über das nächstjährige Samsung-Highend-Gespann erfahren haben. Über eine mögliche Triple-Kamera berichteten wir bereits Anfang Juni, neu ist hingegen die Vermutung, dass diese in einem eigenen Modell Verwendung finden könnte. Das Galaxy S10+ soll mit den drei Kameras ausgestattet sein, womit dieses Telefon in puncto Fotografie den zwei kleineren Geschwistern überlegen sein dürfte. Abseits der erwarteten Produkte Galaxy S10 (Beyond 1) und Galaxy  S10+ (Beyond 2) könnte aber noch eine dritte Ausgabe (Beyond 0) vorgestellt werden. Diese soll günstiger als die beiden Artverwandten sein und ohne einem gebogenen Display erscheinen. Hinsichtlich der Bildschirmdiagonalen erwähnt ETNews jeweils 5,8 Zoll für Beyond 0 und Beyond 1 und 6,2 Zoll für das Beyond 2. In-Display-Fingerabdrucksensor wird wahrscheinlicher Abermals aus Südkorea (The Bell via TheNextWeb) kommt ein weiteres Indiz, das für einen im Display verbauten Fingerabdrucksensor spricht. Samsung soll bislang noch keine Bestellung für einen Iris-Scanner bei seinen Zulieferern aufgegeben haben. Falls dies den Tatsachen entspricht, dürfte der Hersteller auf eine andere Technologie ausweichen – was höchstwahrscheinlich der In-Display-Fingerabdrucksensor ist. Des Weiteren soll Samsung für das Galaxy S10 eine 3D-Gesichtserkennung im Sinn haben. Ein solches Verfahren nutzt beispielsweise das Apple iPhone X. Somit könnten sich die Anwender bei der Entsperrung zwischen der 3D-Gesichtserkennung und dem Fingerabdrucksensor entscheiden. Das kommende Galaxy Note 9 soll aber noch nicht von diesen Verfahren profitieren und noch auf den Iris-Scanner setzen.

Anzeige:
Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]