pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.08.19
29.12.2017 - 10:48
Ausprobiert

Apple CarPlay: Auto-HiFi-System als iPhone-Display

Telefonieren mit Apple CarPlay

Eine der wichtigsten Funktionen eines Smartphones ist natürlich die Telefonie und natürlich kann die Telefon-Schnittstelle des iPhone auch mit CarPlay genutzt werden. Das Menü erinnert dabei an die Anordnung auf dem Handy selbst. Favoriten sind genauso wie die Anrufliste und das komplette Kontakte-Verzeichnis verfügbar.

Das Telefonmenü von Apple CarPlay

Das Telefonmenü von Apple CarPlay
Foto: teltarif.de

Über den virtuellen Ziffernblock kann der Nutzer die gewünschte Rufnummer auch manuell anwählen. Auch die Visual Voicemail wurde vom iPhone auf CarPlay portiert (wobei man sich stets darüber im Klaren sein muss, dass das Auto nur für die Darstellung verantwortlich ist, während sich die gesamte "Intelligenz" auf dem Handy selbst befindet).

Optimiert ist das Telefon bei CarPlay für die Bedienung mit Siri. Noch bevor man überhaupt die eigentlichen Menüpunkte zu Gesicht bekommt, klinkt sich die virtuelle Assistentin ein und fragt nach, wen sie anrufen soll. Das funktionierte im Test ähnlich gut wie bei Android Auto. Vorteil der Apple-Lösung ist aber, dass der Nutzer zusätzlich bei Bedarf das gesamte gewohnte Menü zur Verfügung hat. Chatten nur per SMS und iMessage Zum Chatten hat Apple CarPlay nur die vom iPhone bekannte Nachrichten-App an Bord. Das heißt, die Anwender können per SMS oder iMessage kommunizieren. Auch dafür steht die virtuelle Assistentin Siri zur Verfügung. Die Anbindung an andere Messenger fehlt derzeit aber völlig. Hier ist Android Auto klar im Vorteil, das auch die Kommunikation über WhatsApp, Telegram oder den Facebook Messenger erlaubt.

Auch die E-Mail-Nutzung - die man ja durchaus auch sprachbasiert ermöglichen könnte - ist bei Apple CarPlay nicht vorgesehen. Zudem werden Benachrichtigungen von Apps, die nicht bei der Auto-Lösung zur Verfügung stehen, nicht angezeigt. So fehlen im Zweifel Push-Nachrichten über die neuesten Tore in der Fußball-Bundesliga oder zu Breaking News. Navigation mit Apple Maps

Navigation nur mit Apple Maps

Navigation nur mit Apple Maps
Foto: teltarif.de

Während Google nur seine eigene Karten-App für Android Auto zulässt, ist bei Apple CarPlay nur die Karten-Anwendung des iPhone-Herstellers verfügbar. Besitzer von Programmen wie TomTom oder Navigon können ihre Navigationslösungen demnach nicht auf dem Auto-Display nutzen.

Die Karten-Darstellung hinterließ im Test einen guten Eindruck, die Navigations-Anweisungen waren eindeutig. Zudem hat der Nutzer jederzeit im Blick, wie weit es noch bis zum Ziel ist, wie lange man für die Strecke voraussichtlich noch braucht und wann mit der Ankunft zu rechnen ist. Die Navigationsanweisungen erfolgen parallel auf einer ebenfalls mit dem iPhone verbundenen Apple Watch, was zum einen überflüssig ist und zum anderen unnötig Akkukapazität auf der Smartwatch verbraucht.

Auf der dritten und letzten Seite gehen wir schließlich noch auf die Multimedia-Funktionen von Apple CarPlay ein.

<< 1 2 3 >>

vorherige Seite: Apple CarPlay im Test
nächste Seite: Webradio mit Apple CarPlay

Inhaltsverzeichnis:

  1. Apple CarPlay im Test
  2. Telefonieren mit Apple CarPlay
  3. Webradio mit Apple CarPlay
  4. Alles auf einer Seite lesen

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]