pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.07.18
29.12.2017 - 10:48
Ausprobiert

Apple CarPlay: Auto-HiFi-System als iPhone-Display

Telefon, Navigation, iMessage und Multimedia

Advertisement

Inhaltsverzeichnis:

  1. Apple CarPlay im Test
  2. Telefonieren mit Apple CarPlay
  3. Webradio mit Apple CarPlay
  4. Alles auf einer Seite lesen

Seit einiger Zeit ist es möglich, das Apple iPhone im Auto direkt über das dort installierte Car-HiFi-System oder ein nachgerüstetes und für diese Zwecke ausgestattetes Autoradio zu bedienen. Speziell für diesen Anwendungsfall hat Apple CarPlay eingeführt. Anders als das Pendant Android Auto ist es nicht möglich, die für die Nutzung im Kraftfahrzeug bestimmte, angepasste Benutzeroberfläche direkt am Handy zu verwenden.

Im Gegenteil: Mit iOS 11 hat Apple eine Funktion eingeführt, die sich "beim Fahren nicht stören" nennt. Damit werden eingehende Benachrichtigungen während einer Autofahrt abgeschaltet. Auf Wunsch lassen sich sogar automatisierte Antworten an Kontakte senden, die während der Fahrt versuchen, Kontakt mit dem iPhone-Besitzer aufzunehmen. Auto-Feature direkt im iOS-System integriert

Startmenü von Apple CarPlay

Startmenü von Apple CarPlay
Foto: teltarif.de

Anders als für Android Auto muss zur Nutzung von Apple CarPlay keine App auf dem Smartphone installiert werden. Das Feature ist direkt im iOS-Betriebssystem enthalten und wird automatisch aktiviert, wenn das iPhone mit dem Auto verbunden wird. Bei einigen Fahrzeugen klappt das über Bluetooth. In den meisten Fällen muss eine Kabelverbindung hergestellt werden.

Werden iPhone und Bordcomputer im Auto erstmals miteinander verbunden, so wird auf dem Auto-Display ein Hinweis eingeblendet, nach dem ein neues Gerät erkannt wurde. Der Nutzer kann dann selbst entscheiden, ob CarPlay genutzt werden soll. Dazu wird der Hinweis eingeblendet, dass man gleichzeitig die Datenübertragung zwischen Fahrzeug und mobilem Gerät erlaubt.

Entscheidet man sich dafür, die Verbindung herzustellen, so wird direkt im Anschluss der CarPlay-Startbildschirm angezeigt. Dieser erinnert sofort an die Benutzeroberfläche, die wir auch vom iOS-Betriebssystem auf iPhone oder iPad kennen. Ähnlich wie Google bei Android Auto beschränkt aber auch Apple für CarPlay die zur Verfügung stehenden Apps. Diese Funktionen stehen mit CarPlay zur Verfügung

Erstverbindung muss zunächst bestätigt werden

Erstverbindung muss zunächst bestätigt werden
Foto: teltarif.de

Der Nutzer ist auf die Telefonie, den Nachrichtenaustausch, die Navigation und Multimedia-Anwendungen beschränkt. Die Icons der verfügbaren Apps werden zunächst automatisch angeordnet. Die Reihenfolge lässt sich aber vom Nutzer individuell anpassen. Das funktioniert allerdings nicht über das Car-HiFi-System, sondern direkt am iPhone im Menü Einstellungen - Allgemein - CarPlay.

Wird das Smartphone in Verbindung mit verschiedenen Fahrzeugen eingesetzt, so kann auch das CarPlay-Menü für jedes Auto einzeln eingerichtet werden. Das Fahrzeug taucht nach dem Erstkontakt mit dem iPhone im Menü auf. Klickt man dieses an, so ist die gleiche Ansicht wie auf dem Monitor zu sehen. Die App-Symbole lassen sich dann genauso gemäß den eigenen Vorstellungen verschieben wie direkt auf dem Smartphone.

Auf Seite 2 berichten wir über unsere Erfahrungen mit Telefonie, Chat und Navigation mit Apple CarPlay.

1 2 3 >>

nächste Seite: Telefonieren mit Apple CarPlay

Anzeige:
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]