pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.09.19
Amazon on demand

Amazon Prime Video: Streaming on demand & Live-TV

Kostenlose Zugabe zur Amazon-Prime-Mitgliedschaft

Prime Video, der seit 2006 in den USA verfüg­bare Video-on-Demand-Dienst von Amazon fand 2014 auch seinen Weg nach Deutsch­land. Einzel­kauf, Staffel-Pass und das Rundum-sorglos-Paket Das als Amazon Prime Video vermark­tete Angebot steht Amazon Prime-Kunden ohne Zusatz­kosten zur Verfü­gung. Die vormals verfüg­bare, von einem Prime-Abo unab­hängige Stand-Alone Vari­ante, wird nicht mehr ange­boten. Amazon Prime Video ist somit inzwi­schen untrennbar in das Amazon Prime Abon­nement inte­griert.

Wer über ein Amazon-Prime-Abo verfügt, kann grund­sätz­lich auf das gesamte Strea­ming-Angebot des Anbie­ters zugreifen. Aller­dings sind nicht alle Inhalte kosten­frei. Einige Filme und Serie müssen Nutzer kaufen oder ausleihen, um sie anschauen zu können, da sie nicht im Prime-Angebot enthalten sind.

Wer jedoch nur selten und verein­zelt Video-Strea­ming nutzt, kann bei Bedarf ganz unab­hängig von einem Abo einzelne Filme bzw. Folgen einer Serie erwerben. Eine weitere Option ist der soge­nannte Staffel-Pass, durch den die gesamte Staffel einer Serie gekauft werden kann. Noch nicht erschie­nene Folgen der gekauften Staffel stehen dann nach ihrer Veröf­fent­lichung auto­matisch zur Verfü­gung. Nütz­liche Zusatz­funk­tionen auf Smart­phone und Tablet Viele Pendler streamen inzwi­schen unter­wegs Serien und Filme auf ihr Smart­phone bzw. Tablet. Der hohe Daten­verbrauch als uner­wünschter Neben­effekt der mobilen Nutzung kann mit der Down­load-Funk­tion der mobilen Prime-Video-App umgangen werden. Es können sogar ganze Staf­feln einer Serie mit einem Klick herun­terge­laden werden. Wer sich nicht im Voraus auf bestimmte Inhalte fest­legen will, kann unter Einstel­lungen > Strea­ming und Down­load die Bitrate und somit den Daten­verbrauch senken.

Eine weitere nütz­liche Funk­tion für die mobile Nutzung ist die Picture-in-Picture-Funk­tion, durch die der gestreamte Video­inhalt verklei­nert in einer der Display­ecken darge­stellt wird, während man nebenbei andere Anwen­dungen, wie beispiels­weise eine Navi­gations-App nutzen kann. Zubuchbar: Prime Video Chan­nels

Logo: Amazon.de

Amazon.de

Ein Allein­stel­lungs­merkmal von Amazon Prime Video ist die Möglich­keit, soge­nannte Prime Video Chan­nels hinzu­zubu­chen. Dabei handelt es sich in der Regel um Pay-TV Sender, die live gestreamt werden können. Amazon versucht dadurch VoD und lineares Fern­sehen aus einer Hand anzu­bieten. Das Manko: Das Abon­nieren von Sendern setzt eine bestehende Amazon-Prime-Mitglied­schaft voraus. Auch wenn man also nur an den Live­streams bestimmter Sender und nicht an den VoD-Inhalten inter­essiert ist, ist man genö­tigt, auch letz­tere zu bezahlen.

Neben bekannten Pay-TV Sendern wie E! Enter­tain­ment, Geo TV, RTL Crime, RTL Living MTV+ und dem Sony Channel bildet der Euro­sport Player mit seinen exklu­siven Bundes­liga­über­tragungen ein High­light unter den abon­nier­baren Sendern. Kosten und Abos im Über­blick

  Amazon Prime Video
Kosten  
Web / Mobil 7,99 / Monat
bzw. 69,00 / Jahr 
 
Studenten: Erstes Jahr kostenlos, danach 34,00 / Jahr
Kostenlos-Test 30 Tage
Zahl­weise Kredit­karte
Last­schrift
Mobil-Nutzung  
iOS ja
Android ja
Windows Phone ja
Black­berry nein
Desktop-Nutzung  
Browser ja
Soft­ware nein
Hard­ware­unter­stüt­zung - Nvidia Shield
- Amazon Fire TV
- Amazon Fire TV Stick
- Amazon Echo-Geräte mit Bild­schirm
- Amazon Fire Phone
- Amazon Fire Tablets
- Amazon Kindle Fire (2. Genera­tion)
- PlayStation
- Xbox One
- Xbox
- Nintendo Wii U
- Smart-TV (Sony)
- Smart-TV (Samsung)
- Smart-TV (Pana­sonic)
- Smart-TV (LG)
- Smart-TV (Hisense)
- Smart-TV (Philips (Modelle ab 2016))
- Apple TV
Stand: Juli 2019, Preise in Euro.
Nutzung im Nicht-EU-Ausland Im Gegen­satz zu Konkur­renten wie Netflix bietet Prime Video bei Auslands­aufent­halten nicht das Strea­ming­angebot des Aufent­halts­staates, sondern das des Heimat­landes an. Das volle "Heimat­angebot" darf man aber hier auch nicht erwarten, viel­mehr handelt es sich um ein aus lizenz­recht­lichen Gründen abge­specktes Angebot. Lauf­zeiten und Kündi­gung Amazon Prime – und folg­lich auch Amazon Prime Video – gibt es als Jahres- oder Monatsabo. Wer sich für die unfle­xiblere Jahres­vari­ante entscheidet, spart dabei jähr­lich knapp 27 Euro. Für Gele­genheits­nutzer kann das Monatsabo dennoch eine gute Wahl darstellen.

Unab­hängig von der gewählten Lauf­zeit wird die Mitglied­schaft prin­zipiell so lange auto­matisch verlän­gert, bis der Kunde aktiv kündigt. Die Kündi­gung kann dabei ganz einfach per Klick in den Konto­einstel­lungen vorge­nommen werden, eine Frist besteht nicht.

Weiterhin kann in den Konto­einstel­lungen einge­stellt werden, dass drei Tage vor der nächsten auto­mati­schen Verlän­gerung eine Erin­nerung per E-Mail an den Kunden gesendet wird. Kosten­lose Test­phase Neukunden können Amazon Prime bzw. Amazon Prime (Video) 30 Tage lang kostenlos testen. Zu beachten ist jedoch, dass die Test­phase auto­matisch in ein regu­läre Abo über­geht, wenn eine Kündi­gung vor Ende der Test­tage ausbleibt. Dies erklärt auch, warum eine Zahlungs­methode ange­geben werden muss.

Auch ehema­lige Kunden können unter Umständen im Rahmen von Kunden­rück­gewin­nungs­aktionen in den Genuss einer kosten­losen Test­phase kommen. Im Gegen­satz zu Neukunden muss dieser Nutzer­kreis jedoch darauf hoffen, explizit von Amazon dazu einge­laden zu werden. Ehema­lige Kunden berichten davon, ca. einmal im Jahr eine entspre­chende Einla­dung zu erhalten. Vergüns­tigungen für Studenten Für Studenten gelten bei dem Jahresabo Sonder­kondi­tionen. Das erste Jahr ist dabei gänz­lich kostenlos. Danach beträgt der Jahres­beitrag 34 Euro statt den sonst anfal­lenden 69 Euro im Jahr. Zur Bestä­tigung der Studen­tenei­genschaft muss dafür eine E-Mail-Adresse mit der Domain der jewei­ligen Univer­sität oder Hoch­schule ange­geben werden, auf die dann ein entspre­chender Bestä­tigungs­link gesendet wird. Alter­nativ kann eine aktu­elle Imma­triku­lati­onsbe­schei­nigung hoch­geladen werden. Die Vergüns­tigungen können maximal 4 Jahre genutzt werden.

Auf einer sepa­raten Über­sichts­seite verraten wir Ihnen die jeweils aktu­ellen Serien und Filme bei Amazon Prime Video. Ratgeber zum Thema Streaming Streaming-Dienste im Überblick

Meldungen zu Amazon Prime Video
1 211