pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.10.19
03.01.2019 - 09:15
In-App-Abo

Kein Netflix-Abo über iTunes-Rechnung mehr möglich

Nur noch über den Browser auf der Webseite

Der Streamingdienst Netflix hat die Möglichkeit zum Bezahlen per iTunes gestrichen. Apple-Nutzer können nun nicht mehr direkt aus der App ein Abonnement ab­schließen, sondern müssen dies zunächst per Browser auf der Website des Unternehmens erle­digen. Zu den Gründen macht das Unternehmen keine Angaben, im Hilfebereich der Website heißt es nur, die iTunes-Rechnungsstellung stehe neuen und zurückkehrenden Kunden nicht mehr zur Verfügung. Laufende Abonnements sind nicht betroffen. Grund: Apples Provision?

Netflix stoppt die In-App-Bezahlung per iTunes.

Netflix stoppt die In-App-Bezahlung per iTunes.
(c) dpa

Wie "Mac & i" berichtet, könnte der Schritt mit Apples Provision zusammenhängen: Bei innerhalb von Apps abgeschlossenen Abonnements werden bis zu 30 Prozent Abgaben fällig, nach einem Jahr sinkt diese Provision auf 15 Prozent. Durch die Umstellung auf externe Abo-Abschlüsse fällt demnach außerdem eine weitere Spar­möglichkeit für Nutzer weg: Sie können nun nicht mehr iTunes-Guthaben nutzen, das vielerorts als Guthabenkarte mit Rabatt gekauft werden kann.

Netflix ist mit seinem Abschied vom In-App-Abonnement für iOS-Geräte nicht allein. Andere Anbieter wie Spotify erlauben ebenfalls keinen Abo-Abschluss mehr in der App, YouTube Music stellt bei In-App-Abos auf iOS-Geräten die Provision den Kunden in Rechnung.

Netflix plant scheinbar eine günstigere Abo-Version. Details lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Mehr zum Thema Netflix

dpa /

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]