pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 20.08.19
14.02.2011 - 18:16
Smartphone

Blackberry: Fünf neue Smartphones in diesem Jahr

Neue Details zu geplanten Handys von RIM durchgesickert

Während der Blackberry-Hersteller RIM auf dem Mobile World Congress (MWC) neue Versionen seines Playbooks vorgestellt hat, gibt es auch neue, bislang nicht offiziell bestätigte Details zu Smartphones, die das kanadische Unternehmen in diesem Jahr auf den Markt bringen will. So berichtet das Onlineportal Crackberry gleich über fünf neue Handys, die die in Deutschland gebräuchlichen Mobilfunk-Standards GSM und UMTS unterstützen. Blackberry Bold mit Touchscreen

Der Blackberry Bold bekommt einen Touchscreen

Der Blackberry Bold bekommt einen Touchscreen
Foto: Crackberry

Die Neuauflage des Blackberry Bold kommt demnach erstmals mit einem Touchscreen und firmiert daher unter der Bezeichnung Blackberry Bold Touch bzw. unter dem Codenamen Dakota. Abgesehen vom 2,8 Zoll großen berührungsempfindlichen Display wird die klassische Blackberry-Form mit QWERTZ-Tastatur unterhalb des Touchscreens beibehalten

Interessant sind 8 GB interner Speicherplatz, nachdem Blackberry-Besitzer bislang - ähnlich wie Nutzer älterer Android-Smartphones - mit einem vergleichsweise kleinen internen Speicher vorlieb nehmen mussten. Zudem wird der Blackberry Bold Touch, der 115 mal 66 mal 10,5 Millimeter groß ist, einen WLAN-Hotspot für andere Smatphones, Tablets oder Laptops zur Verfügung stellen können - ebenfalls ein Novum bei RIM. Die CDMA-Version des Telefons soll einen 1,2-GHz-Prozessor bekommen. Welchen Prozessor die Europa-Variante des Blackberry Bold Touch erhält, ist noch nicht bekannt. Blackberry Curve in zwei Versionen Wer sich für die neue Version des Blackberry Curve interessiert, die auch den Codenamen Apollo trägt, muss weiterhin ohne Touchscreen auskommen. Wie das letzte Modell verfügt aber auch die Neuauflage neben GSM über eine UMTS-Schnittstelle mit HSPA-Unterstützung. Geplant ist allerdings auch ein Blackberry Curve Touch mit 3,25 Zoll großem Display. Offenbar bekommt dieses Gerät dafür jedoch keine physikalische Tastatur.

Unter dem Codenamen Monza wird dem Bericht zufolge eine Neuauflage des Blackberry Storm vorbereitet. Das Smartphone wird ausschließlich über den Touchscreen gesteuert, der 3,7 Zoll groß ist und eine Auflösung von 800 mal 480 Pixel bietet. Wie der Blackberry Bold Touch soll auch das dritte Storm-Modell in der Lage sein, als WLAN-Hotspot für andere Geräte zu dienen. Für Multimedia-Fans gibt es darüber hinaus eine 5-Megapixel-Kamera mit der Möglichkeit, auch HD-Video-Aufnahmen im Format 720p anzufertigen. Neuauflage für Blackberry Torch Nicht zuletzt plant RIM dem Bericht zufolge auch eine zweite Auflage des Blackberry Torch, der einen Touchscreen und eine nach unten ausziehbare Volltastatur bietet. Das Smartphone soll einen 1,2-GHz-Prozessor bekommen, 8 GB internen Speicher haben und Datenübertragungen per HSPA+ mit bis zu 14,4 MBit/s ermöglichen. Eine WLAN-Hotspot-Funktion ist allerdings - wie bei den neuen Curve-Modellen - nicht vorgesehen.

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones von RIM

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]