pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.11.19
08.11.2019 - 14:19
Messenger-Shopping

Shopping im Messenger: WhatsApp Business erhält Kataloge

Portfolio von Unternehmen bequem durchstöbern

WhatsApp Busi­ness wird mit seinen Kata­logen für Klein­unter­nehmen deut­lich attrak­tiver für Verkäufer und Dienst­leister. Mit der neuen Funk­tion richten sich Geschäfts­kunden des Messen­gers schnell und unkom­pliziert ein virtu­elles Schau­fenster ein. In diesem können sich Inter­essierte anhand von Bildern, Preisen und Beschrei­bungen einen Eindruck vom Angebot verschaffen. Somit sparen sich Kunden so manche Anfragen und das Unter­nehmen muss nicht mühsam jeden Text samt Foto weiter­leiten. Die Kata­loge stehen ab sofort via WhatsApp Busi­ness in Deutsch­land und weiteren Regionen für Android und iOS zur Verfü­gung. WhatsApp wird zum virtu­ellen Einkaufs­laden

Die neue Katalog-Funktion von WhatsApp Business

Die neue Katalog-Funktion von WhatsApp Business
WhatsApp Inc.

Die Geschäfts­kunden-Version des popu­lären Kommu­nika­tions­programms wird sowohl aufseiten der Firmen als auch aufseiten der Konsu­menten gut aufge­nommen. Immer häufiger findet eine Kontakt­aufnahme via WhatsApp anstatt über Telefon oder E-Mail statt.

Heute präsen­tiert der zu Face­book gehö­rende Konzern WhatsApp Inc. mit den Kata­logen ein Feature, welches für eine noch effek­tivere Inter­aktion zwischen Unter­nehmen und Kunde sorgen soll. Im Menü der Smart­phone-Anwen­dung findet sich in den Busi­ness-Einstel­lungen jetzt der Eintrag „Katalog“. Über diese Funk­tion lassen sich mit wenigen Klicks Produkte oder Dienst­leis­tungen anlegen.

Neben obli­gato­rischen Infor­mationen wie die Bezeich­nung, der Preis oder ein Foto sind auch Angaben wie eine Beschrei­bung, ein Link und ein Produkt­code möglich. Der Kunde kann sich auf diese Weise bequem das Port­folio ansehen und der Geschäfts­trei­bende via Weiter­leitung auf spezi­elle Ange­bote aufmerksam machen. Verfüg­barkeit der WhatsApp-Kata­loge Laut WhatsApp Inc. ist die Erwei­terung heute schon in Deutsch­land, Groß­britan­nien, Brasi­lien, den USA, Indien und Indo­nesien gestartet. Sie steht Anwen­dern von Android-Smart­phones- oder Tablets und iPhone-Usern zur Verfü­gung. Weitere Länder sollen in Bälde mit der Schau­fenster-Funk­tion bedacht werden.

Bereits vor der offi­ziellen Einfüh­rung der Kata­loge gewährte WhatsApp dem Unter­nehmen Agra­daya einen Vorab­zugriff. Die Firma vertreibt Kräuter und Gewürze aus nach­haltigem Anbau in Indo­nesien. Der Gründer Andhika Mahar­dika bestä­tigte, dass seine Kunden durch die Kata­loge einfa­cher etwas über seine Produkte erfahren können.

WhatsApp Busi­ness wurde bislang für Android schon mehr als 100 Millionen Mal herun­terge­laden. Dem gegen­über stehen über eine Milli­arde Down­loads der Stan­dard­version.

WhatsApp-Gruppen können nütz­lich sein, aber nur, wenn man an diesen auch inter­essiert ist. Jetzt lässt sich die auto­mati­sche Aufnahme deak­tivieren. Wie das geht, lesen Sie in einer weiteren News.

Mehr zum Thema WhatsApp

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]