pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.08.19
Online-Speicher

Online-Speicher: Dropbox, OneDrive & Co. im Vergleich

Diese Angebote und Zusatzleistungen sind verfügbar

Urlaubs­bilder bequem seinen Freunden zeigen oder von unter­wegs neue Aufgaben im Team bear­beiten - Online-Spei­cher machen's möglich. Die oft als Cloud-Spei­cher bezeich­neten Web­hosting-Dienste funktio­nieren so ähnlich wie die Fest­platte des hei­mischen PCs, nur dass Ihre Daten nicht lokal, sondern online gespei­chert sind. Via Internet werden Bilder, Videos oder Doku­mente auf einem externen Server abge­legt. Auf diese Weise haben Sie die Möglich­keit von überall auf Ihre Dateien zuzu­greifen und sie mit Freunden, Bekannten oder Kollegen zu teilen. Die Dienste können privat genutzt werden - etwa zum Teilen von Bildern und Videos mit Freunden - oder auch geschäft­lich - etwa wenn die Mitglieder eines Teams bestimmte Doku­mente gemeinsam bear­beiten. Auch zur Daten­sicherung werden Online-Spei­cher gerne genutzt. Denn selbst wenn der eigene PC kaputt­geht, bleiben die gespei­cherten Dateien in der Cloud erhalten.

Wer einen Online-Spei­cher-Dienst nutzen will, hat die Qual der Wahl. Es gibt unzäh­lige Anbieter und was Kosten und Daten­schutz betrifft, vari­ieren die verschie­denen Spei­cher-Lösungen stark. Details finden Sie in unserem Vergleich: Die popu­lärsten Cloud-Dienste in Deutsch­land. Wie steht es mit dem Daten­schutz?

Kostenlose Online-Speicher-Dienste im Vergleich

Kostenlose Online-Speicher-Dienste im Vergleich
Bild: teltarif.de

Grund­sätz­lich kann gesagt werden, dass Anbieter von Online-Spei­chern, die versi­chern, dass ihre Rechen­zentren in Europa liegen und vom TÜV zerti­fiziert sind, sicherer sind als solche, die zum Beispiel in Amerika liegen. Server inner­halb der EU unter­liegen stär­keren Daten­schutz­bestim­mungen und gewähr­leisten, dass Unbe­fugte nicht so einfach auf die Daten zugreifen können. Viele bekannte Anbieter wie Google, Micro­soft und Apple spei­chern die Daten ihrer Nutzer auf Servern in den USA. Ein Webhos­ting-Dienst, der aus­schließlich Server inner­halb Deutsch­lands ver­wendet, ist zum Beispiel MagentaCloud von der Telekom. Seit Kurzem gibt es auch einen Cloud-Spei­cher von Voda­fone mit Standort in Deutsch­land.

Zu hundert Prozent sicher kann man sich jedoch nie sein, denn wer versi­chert, dass der Anbieter nicht doch auf die Daten zugreift oder Geheim­diensten den Zugriff gewährt? Auch im Lichte der aktu­ellen Debatte um die Vorrats­daten­spei­cherung ist das Thema hoch­sensibel. Der Nutzer sollte nicht vergessen, dass die persön­lichen Daten nicht mehr auf dem persön­lichen PC zuhause liegen, sondern auf fremden Rech­nern, die möglicher­weise auf der ganzen Welt verteilt sind. Um Daten dennoch vor fremdem Zugriff zu schützen, verwenden die meisten Online-Spei­cher-Dienste verschie­dene Formen der Ver­schlüs­selung. Vor- und Nach­teile von Online-Spei­chern

Die Wolke ist das Symbol für Cloud-Speicher-Dienste

Symbol für Cloud-Speicher-Dienste ist die Wolke
Foto: dpa

Herkömm­liche Speicher­medien wie USB-Sticks, externe Fest­platten oder Daten-DVDs können verloren gehen, beschä­digt werden oder schlicht altern. Mit einem Online-Spei­cher kann dies nicht passieren. Hat man sich für einen Anbieter entschieden, erhält man von diesem seine persön­lichen Zugangs­daten, mit denen man sich einloggen und von überall auf der Welt seine Daten hoch­laden und verwalten kann. Doch die Web­hosting-Dienste haben auch Nach­teile, allen voran das Risiko, die eigenen Daten auf einem fremden Rechner zu spei­chern. Wer beson­deren Wert auf Daten­schutz legt, könnte daher eine klas­sische Fest­platte dem Online-Spei­cher vor­ziehen.

In der folgenden Über­sicht haben wir die wich­tigsten Vor- und Nach­teile von Cloud-Spei­chern für Sie zusammen­gefasst:

Vorteile Nach­teile
Schutz vor Daten­verlust:
Auch wenn der Rechner beschä­digt wird oder das Smart­phone verlo­rengeht, bleiben alle Daten in der Cloud erhalten
Keine Daten­schutz-Garantie:
Persön­liche Dateien liegen auf fremden Servern und könnten theo­retisch von Dritten ein­gesehen werden
Hohe Flexi­bilität:
Wer viel unter­wegs ist, kann überall mit verschie­denen Endge­räten auf seine Daten zugreifen
Vertrags­bindung:
Bei manchen Cloud-Anbie­tern müssen Sie mit bis zu 24 Monaten Lauf­zeit rechnen
Spei­chern ohne Hard­ware:
Nutzer müssen kein Geld für teure Spei­cher­medien ausgeben
Nutzungs­gebühren:
Meist fallen für Online-Spei­cher monat­liche oder jähr­liche Kosten an
Auto­mati­sches Backup:
Viele Cloud-Anbieter synchro­nisieren Ihre Fest­platte auto­matisch, sodass Sie Ihre Daten nicht manuell spei­chern müssen
Begrenztes Trans­fervo­lumen:
Zum Teil sind die monat­lich Down- und Upload-Volumen pro Monat beschränkt.
Bequemes Teilen:
Fotos und Doku­mente können ganz einfach mit Freunden geteilt werden
Begrenztes Upload-Volumen:
Das Spei­chern von großen Dateien kann Probleme bereiten
Sicher ist sicher: Verschlüs­selung für Cloud-Spei­cher Die meisten Cloud-Anbieter verschlüs­seln die Daten ihrer Nutzer doppelt. Die Ver­schlüs­selung erfolgt zunächst bei der Über­tragung der Daten auf den Server des Dienstes, meist über ein SSL-Proto­koll. Anschlie­ßend werden die gespei­cherten Daten auf dem Server ver­schlüs­selt, meist über ein AES-Block­chiffre. Aber nicht alle Dienste kümmern sich um die Ver­schlüs­selung der gespei­cherten Daten ihrer Nutzer. STRATO HiDrive beispiels­weise kodiert ledig­lich während des Daten­transports. Nutzer können jedoch eigen­ständig für die Kodie­rung ihrer abge­legten Dateien sorgen. Hierzu gibt es externe Programme wie Axcrypt oder Boxcryptor.

Manche Anbieter, zum Beispiel Mega und Tresorit, setzten auf die noch siche­rere Ende-zu-Ende-Verschlüs­selung. Diese Form der Kodie­rung erfolgt client­seitig, also bereits auf dem Gerät des Nutzers. Die dort verschlüs­selten Dateien können nur vom Nutzer selbst oder durch von ihm einge­ladene Personen wieder ent­schlüsselt werden. Der Anbieter des Online-Spei­chers hat in diesem Fall keine Möglich­keit, auf die Daten seiner Nutzer zuzu­greifen oder sie an Dritte weiter­zuleiten. Die bekann­testen Online-Spei­cher-Anbieter im Vergleich

Anbieter Gratis-Spei­cher in GB Kosten für Zusatz­spei­cher
in Euro/Monat
App für Betriebs­systeme WebDAV Verschlüs­selung
Daten­übertragung
Verschlüs­selung
gespei­cherte Daten
Server-Stand­orte Beson­derheiten
1&1 IONOS - 100 GB: 1,00
250 GB: 3,00
1 TB: 10,00
2 TB: 20,00
Windows
iOS
Android
ja SSL, TLS Server­seitig
128-bit-AES
DE Platt­form-
über­grei­fender Brow­serzu­griff
Amazon Drive 1) 5 100 GB: 19,99
1 TB: 99,99
2 TB: 199,98
Windows
Mac
iOS
Android
nein k.A. k.A. außer­halb der EU Nur jähr­liche Zahl­weise, begrenzter Funk­tions­umfang
Apple iCloud 5 50 GB: 0,99
200 GB: 2,99
2 TB: 9,99
Windows
Mac
iOS
nein TLS Server­seitig
128-bit-AES
USA Backup-Möglich­keit für iOS- und MacOS-Geräte
Box 10 100 GB: 9,00 Windows
Mac
iOS
Android
Windows Phone
Black­berry
ja SSL, TLS Server­seitig
256-bit-AES
USA Auto­mati­sche Be­nach­rich­ti­gung über Än­de­run­gen an ge­teil­ten Do­ku­men­ten
Dropbox 2 2 TB: 11,99
3 TB: 19,99
Windows
Mac
Linux
iOS
Android
Windows Phone
nein SSL, TLS Server­seitig
256-bit-AES
USA Mehr Spei­cher­platz durch Freund­schafts­wer­bung
 
Keine Un­ter­stüt­zung ex­ter­ner Schnitt­stel­len
GMX MediaCenter
WEB.de Online-Spei­cher
2 2) 20 GB: 1,99
50 GB: 4,99
1 TB: 9,99
Windows
iOS
Android
ja SSL Server­seitig
256-bit-AES
DE Keine Unter­stützung für Mac (nur per WebDAV möglich)
Google Drive 15 100 GB: 1,99
200 GB: 2,99
2 TB: 9,99
10 TB: 99,99
20 TB: 199,99
Windows
Mac
iOS
Android
nein SSL Server­seitig
128-bit-AES
keine Angabe Er­stel­len, Be­ar­bei­ten und Tei­len von Google Docs
Huawei Cloud 5 50 GB: 11,88
200 GB: 35,88
2 TB: 119,88
div. Huawei-Geräte nein k.A. k.A. k.A. Preise pro Jahr, keine trans­parenten Angaben zu Ver­schlüs­se­lung u.ä.
liveDrive - unli­mitiert: 6,00 Windows
Mac
iOS
Android
ja 3) SSL Server­seitig
256-bit-AES
UK Nur Englisch
 
14 Tage Free-Trial
unbe­grent­zter Spei­cher­platz
Mega 50 200 GB: 4,99
1 TB: 9,99
4 TB: 19,99
8 TB: 29,99
Windows
Mac
Linux
iOS
Android
Windows Phone
Black­berry
nein ja Client­seitig
Ende-zu-Ende-
Verschlüs­selung
NZ Ende-zu-Ende-
Verschlüs­selung
 
Browser-Add-On für Chrome und Firefox
 
Begrenztes Trans­fervo­lumen
Micro­soft OneDrive 5 100 GB: 2,00
1 TB: 7,00
6 TB: 10,00
Windows
Mac
iOS
Android
Windows Phone
Xbox
nein SSL Server­seitig
256-bit-AES
Welt­weit Unter Windows 10 vor­instal­liert
 
Mehr Spei­cher­platz durch Freund­schafts­wer­bung
pCloud 10 500 GB: 3,99 4)
2 TB: 7,99 4)
Windows
Mac
Linux
iOS
Android
Windows Phone
ja SSL, TLS Server­seitig
256-bit-AES

Client­seitig kosten­pflichtig
USA Lebens­langes Abon­nement per Einmal­zahlung

Zugang und Wieder­herstel­lung von älteren Versionen des Kontos
Samsung Cloud 15 50 GB: 0,88
200 GB: 2,66
Samsung nein k.A. k.A. k.A. Preise in USD, Brow­serzu­griff, keine trans­parenten Angaben zu Ver­schlüs­se­lung u.ä.
STRATO HiDrive - 100 GB: 3,00 5)
500 GB: 5,50 5)
1 TB: 8,50 5)
2 TB: 20,00 5)
Windows
Mac
iOS
Android
Windows Phone
ja ja Server­seitig
128-bit-AES
DE
Telekom MagentaCloud 10 6) 50 GB: 1,95
100 GB: 4,95
1 TB: 9,95
Windows
Mac
iOS
Android
ja SSL Server­seitig
128-bit-AES
DE TÜV geprüft
Tresorit - 200 GB: 10,00
2 TB: 25,00
Windows
Mac
Linux
iOS
Android
Windows Phone
Black­berry
nein TLS Client­seitig
Ende-zu-Ende-
Verschlüs­selung
EU Ende-zu-Ende-
Verschlüs­selung
 
14 Tage Free-Trial
Stand August 2019, Preise in Euro
1) Preise pro Jahr. Es gibt weitere Spei­cher­pläne bis 30 TB (2999,70 Euro / Jahr) zu je 99,99 Euro pro TB und Jahr.
2) Nur für GMX / WEB.de FreeMail-Nutzer.
3) Nur möglich mit Pro-Suite-Abo für 17 Euro/Monat
4) Der Anbieter bietet die Tarife auch mit einer einma­ligen Zahlung von 175,00 bzw. 350,00 Euro und einer lebens­langen Lauf­zeit an.
5) 10 Euro Einrich­tungs­gebühr. Die Tarife haben eine Lauf­zeit von 1 Monat und sind auch mit einer Mindest­lauf­zeit von 12 Monaten zu vergüns­tigten Grund­gebühren erhält­lich.
6) Telekom-Kunden erhalten 25 GB kostenlos.
Meldungen zu Online-Speicher
1 218
Mehr zum Thema Computer