pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 18.08.19
29.03.2018 - 09:09
Premium

Red Business XL World+: 600-Euro-Tarif von Vodafone

Zielgruppe dürfte eher klein sein

Vodafone hat einen Geschäftskunden-Tarif im Angebot, mit dem die Nutzer nicht nur in Deutschland und in den Ländern der Europäischen Union, sondern auch darüber hinaus ohne Zusatzkosten kommunizieren können. Ganz billig ist der Red Business XL World+, wie sich das Angebot nennt, allerdings nicht. Der Monatspreis in der SIM-only-Variante beträgt 499,95 Euro netto. Das sind stolze 594,94 Euro brutto. Für monatlich 10 Euro netto (11,90 Euro brutto) Aufpreis können die Kunden zum Vertrag auch ein Smartphone bekommen. Doch was bekommen Nutzer für diesen hohen Preis?

Zunächst ist die Sprach- und SMS-Flatrate im Preis enthalten, die neben Deutschland, den EU- und EWR-Staaten auch in der Schweiz gilt. Auch Telefonate aus Deutschland ins europäischen Ausland sind vom Pauschaltarif abgedeckt. Darüber hinaus bekommen die Kunden jeden Monat 480 Einheiten für Telefonate und SMS, die weltweit genutzt werden können. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich der Kunde in den USA oder Australien, in Brasilien oder China aufhält, um nur einige Beispiele zu nennen. Weltweit 1 GB Datenvolumen

Vodafone-Edeltarif für Geschäftskunden

Vodafone-Edeltarif für Geschäftskunden
Foto/Grafik: Vodafone, Montage: teltarif.de

Auch an die internationale Nutzung des mobilen Internet-Zugangs hat Vodafone gedacht. Für Deutschland, alle EU- und EWR-Staaten sowie die Schweiz bekommen die Kunden eine Flatrate für den Internet-Zugang über GPRS, UMTS und LTE. Wer sich außerhalb dieser Region aufhält, hat jeden Monat 1 GB ungedrosseltes Datenvolumen pro Monat für den Zugriff auf das Internet zur Verfügung. So lässt sich die Daten-Komponente des Tarifs beispielsweise auch in Russland, Südafrika oder Mexiko nutzen.

Kunden, die den Tarif Red Business XL World+ buchen, können zudem die UltraCard ohne Aufpreis hinzubuchen. Die zusätzliche SIM-Karte zum bestehenden Mobilfunkanschluss hatte Vodafone für Privatkunden im Oktober vergangenen Jahres ganz eingestellt. Im Red Business XL+ schlägt die UltraCard mit 29,69 Euro zusätzlichen Kosten pro Monat zu Buche. Black Business+ in manchen Punkten besser Der Welt-Tarif von Vodafone richtet sich vor allem an Kunden, die permanent unterwegs sind und sich auch außerhalb Europas keine Gedanken über Roaming-Optionen oder lokale Prepaidkarten machen möchten. Und doch werden die Interessenten, die diesen extrem teuren Tarif buchen, in einem Punkt gegenüber dem Black Business+ benachteiligt, der "nur" 169,95 Euro netto (202,24 Euro brutto) im Monat kostet. Die Sprach- und SMS-Flat gilt im Black-Tarif auch nach und in den USA, Kanada und der Türkei. Zudem steht in diesen Ländern unbegrenztes Datenvolumen zur Verfügung. Das gilt im Red Business XL World+ unverständlicherweise nicht.

Interessenten, denen die Inklusivleistungen des Vodafone-Angebots nicht ausreichen, könnten als Alternative Pond Mobile in Betracht ziehen. Hier ist eine weltweite Flatrate für Telefonate, SMS und Daten erhältlich, die allerdings mit 1200 US-Dollar pro Monat noch deutlich teurer ist als der Vodafone Red Business XL World+.

Mehr zum Thema Vodafone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]