pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 20.08.19
31.03.2019 - 12:00
Router

LTE-Router: Der neue Vodafone GigaCube im Test

Anschlüsse für externe Antennen

Auf der Rück­seite sind unter einer Abde­ckung Anschlüsse für externe Antennen zu finden. Darunter befindet sich der Ein/Aus-Schalter gefolgt von einer USB-A-Buchse und zwei LAN-Ports. Auf der Unter­seite hat Huawei den SIM-Karten-Schacht unter­ge­bracht. Wie bei den meisten anderen LTE-Routern kommt eine Micro-SIM zum Einsatz.

Eben­falls am Gehäu­se­boden gibt es einen Aufkleber mit den wich­tigsten Daten zum Gerät (SSID und WLAN-Pass­wort, Web-Adresse zur Konfi­gu­ra­tion des Routers und das vorläu­fige Pass­wort, das geän­dert werden muss, wenn man zum ersten Mal brow­ser­ba­siert oder über die HiLink-App von Huawei auf den Giga­Cube zugreift). Zudem gibt es hier einen QR-Code zur Herstel­lung der WLAN-Verbin­dung. Nicht zuletzt zeigt ein weiterer Aufkleber, in welche Rich­tung die SIM-Karte einge­legt werden muss.

LED-Anzeigen auf der Vorderseite

LED-Anzeigen auf der Vorderseite
Foto: teltarif.de

Konfi­gu­ra­tion im Web oder per App Webba­siert oder per App lässt sich die Konfi­gu­ra­tion für den Giga­Cube anpassen. So können indi­vi­du­elle Einstel­lungen für SSID und WLAN-Pass­wort vorge­nommen werden. Auch die Vorein­stel­lung, bei der die WLAN-Netze auf 2,4 und 5 GHz parallel und mit den glei­chen Zugangs­daten genutzt werden (dabei werden 5-GHz-Verbin­dungen bevor­zugt genutzt) lässt sich ändern. Zusätz­lich kann ein Gäste-WLAN einge­richtet werden. Dafür ist auch eine Zeit­steue­rung nutzbar, sodass es sich beispiels­weise nach vier Stunden auto­ma­tisch wieder deak­ti­viert.

Über das Router-Menü werden die Verbin­dungen zwischen Mobil­funk­netz und Giga­Cube bzw. zwischen Hotspot und verbun­denen Endge­räten grafisch darge­stellt. Hier lässt sich auch der gerade verwen­dete Netz­stan­dard und die Daten­über­tra­gungs­rate ablesen. Zudem wird die Anzahl der verbun­denen Clients ange­zeigt und man sieht auf einen Blick, welche(r) WLAN-Frequenz­be­reich(e) gerade genutzt wird bzw. werden.

SIM-Schacht und Daten auf der Unterseite

SIM-Schacht und Daten auf der Unterseite
Foto: teltarif.de

APN vorkon­fi­gu­riert Der für den Giga­Cube-Tarif vorge­se­hene Internet-Zugangs­punkt home.voda­fone.de ist ebenso wie der für alle anderen Voda­fone-Tarife bestimmte APN web.voda­fone.de vorkon­fi­gu­riert. Eigene Zugangs­punkte lassen sich bei Bedarf eben­falls anlegen, denn wie sich im Test gezeigt hat, funk­tio­niert der Router mit SIM-Karten aus belie­bigen Mobil­funk­netzen. Die mobile Daten­ver­bin­dung kann ebenso wie das Daten-Roaming auf Wunsch abge­schaltet werden. Zudem ist manu­elle Netz­wahl optional möglich.

In verein­fachter Form gibt es das Konfi­gu­ra­ti­ons­menü auch in der Huawei-App. Hier ist es zudem möglich, eine Lang­zeit­ana­lyse zum Mobil­funk­emp­fang durch­zu­führen. Auf dem Handy-Display lässt sich die Entwick­lung in Form mehrerer S-Meter-Balken abrufen. Nicht zuletzt können die Nutzer über die App auch das Gast-WLAN einrichten und akti­vieren bzw. wieder abschalten.

Auf der dritten und letzten Seite berichten wir über unsere Erfah­rungen bei der Internet-Nutzung über den Giga­Cube als Router.

<< 1 2 3 >>

vorherige Seite: Der neue Voda­fone Giga­Cube im Test
nächste Seite: Surfen über den neuen Giga­Cube von Voda­fone

Inhaltsverzeichnis:

  1. Der neue Voda­fone Giga­Cube im Test
  2. Anschlüsse für externe Antennen
  3. Surfen über den neuen Giga­Cube von Voda­fone
  4. Alles auf einer Seite lesen

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]