pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 20.07.18
05.01.2018 - 09:39
Permission Friendly Apps

Android: App-Rechte mit spezieller Software verwalten

Permission Friendly Apps analysiert installierte Apps

Permission Friendly Apps analysiert die Zugriffsrechte von Android-Apps

Permission Friendly Apps analysiert die Zugriffsrechte von Android-Apps
Bild: Google Play Store

Mit der Installation von Apps auf ein Smartphone oder Tablet können sich Nutzer ungewollt Schadprogramme oder Datenspione auf ihr Gerät laden. Daher ist es wichtig, die Zugriffsrechte vor der Installation der Programme besonders zu prüfen. Vor allem Android-Apps räumen sich viel zu viele Rechte ein - mehr als für die Nutzung der App eigentlich notwendig wäre. Die Webseite Androidsoft.org bietet daher vor allem Programme an, bei denen keine privaten Daten des Nutzers gesammelt werden, die auf eine Internet-Verbindung verzichten oder vollkommen ohne Werbung auskommen. Ein Großteil der Apps erfordert zudem nur die minimalen Zugriffsrechte.

Das Unternehmen hat zudem eine spezielle Anwendung namens Permission Friendly Apps im Angebot, die kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden kann. Mit der App können Nutzer analysieren, welche Rechte einzelne Apps haben. Die auf dem Android-Gerät installierten Apps werden dazu anschaulich in Bedenklichkeits-Klassen kategorisiert. Auf dieser Basis kann der Nutzer etwa verdächtige Apps gleich direkt löschen oder sie für die Zukunft als unbedenklich einstufen. Bei der App handelt es sich um freie, quelloffene und kostenlose Software. Mehr Kontrolle über App-Rechte seit Android 6.0 Prinzipiell haben Android-Nutzer seit der Version 6.0 Marshmallow die Möglichkeit, Zugriffsrechte von Apps gezielt zu kontrollieren und freizugeben bzw. zu verweigern - das gilt auch nach einem Update der App, bei dem eventuell neue Rechte gefordert werden. Die Verwaltung der Zugriffsrechte ist entweder direkt bei der Installation bzw. beim ersten Start eines Programms möglich oder im Nachhinein über das Einstellungsmenü im Unterpunkt App-Berechtigungen.

Benötigt etwa ein Spiel Zugriff auf die Telefonie- und SMS-Funktion des Telefons, kann ihm dies gezielt verweigert werden. Nachteil dieser Rechteeinschränkung ist, dass viele Anwendungen dann nicht mehr richtig funktionieren. Am Ende bleibt daher oft nur die Lösung, die entsprechende Anwendung gar nicht auf das Gerät zu laden.

In einer weiteren Meldung haben wir Ihnen Apps aufgelistet, die auf keinem Smartphone fehlen dürfen.

Anzeige:
Mehr zum Thema Apps

mit Material von dpa

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]