pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.02.19
08.11.2018 - 00:00
Eingebaut

eSIM-Angebote für Google Pixel, Apple iPhone, Watch & Co.

eSIM als Telekom-MultiSIM: Kosten bedenken

Wird das eSIM-Profil als zusätzliche Karte zu einer Haupt-SIM geschaltet, so wird das Profil wie jede andere MultiSIM behandelt. Sprich: Es fallen auch die gleichen Kosten wie für eine MultiSIM an. In den meisten Tarifen sind das 4,95 Euro pro Monat und Zusatzkarte. Im Tarif MagentaMobil XL werden teure 29,95 Euro pro Monat und MultiSIM berechnet, während im MagentaMobil XL Premium bis zu zwei zusätzliche Betreiberkarten ohne Aufpreis erhältlich sind.

Zu jeder Hauptkarte können Telekom-Vertragskunden maximal zwei zusätzliche SIM-Karten bekommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um physische Betreiberkarten oder um eSIMs handelt. Der Start der MultiSIM Plus, mit der Kunden bis zu zehn SIM-Karten pro Mobilfunkanschluss bekommen können, ist von der Telekom zwar für das zweite Halbjahr 2018 angekündigt worden, bisher aber nicht erfolgt. Besitzer von Prepaidkarten bekommen keine MultiSIMs.

Eine Besonderheit bei der Telekom ist die fehlende Möglichkeit, ein eSIM-Profil mehrfach - etwa nach einem Gerätewechsel - zu aktivieren. Wird das Smartphone oder die Smartwatch gewechselt, so muss der Kunde ein neues eSIM-Profil anfordern. Der Austausch ist in diesem Fall aber kostenlos und bei Bereitstellung im Kundencenter innerhalb weniger Minuten erledigt. Vodafone: eSIM als Hauptkarte oder Red+MultiSIM

eSIM-Profil als QR-Code

eSIM-Profil als QR-Code
Foto: teltarif.de

Anders als die Deutsche Telekom bietet Vodafone die eSIM bislang nur für Kunden mit einem festen Vertragsverhältnis an. Bereits im Juni wurde die eSIM als Variante der Red+MultiSIM eingeführt, mit der die Mobilfunkanbindung von Smartwatches ermöglicht werden sollte. Seit der vergangenen Woche können Kunden auch als Hauptkarte eine eSIM bekommen, um diese in einem Smartphone einzusetzen.

Mit Neuvertrag oder im Rahmen einer Vertragsverlängerung ist die eSIM kostenlos erhältlich. Ansonsten berechnet der Netzbetreiber einmalig 9,90 Euro für den Kartentausch. Das gilt auch für den Fall, dass der Kunde zu einem neuen Kartentyp wechselt. Einzige Ausnahme: Ist die bisher verwendete SIM defekt, so ist der Austausch kostenlos. Dabei kann dann auch ein neuer SIM-Typ ausgewählt werden.

Ein eSIM-Profil von Vodafone kann mehrfach aktiviert werden. Wer also beispielsweise ein defektes iPhone austauschen lässt, kann das Profil auf dem Austauschgerät erneut verwenden. Das gleiche gilt auch für den Fall, dass beispielsweise im kommenden Jahr auf ein komplett neues Smartphone gewechselt wird. In diesem Punkt ist die Nutzung für Vodafone-Kunden demnach etwas flexibler als im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.

Auf der dritten und letzten Seite erfahren Sie, welche eSIM-Pläne es bei o2 gibt und welcher Service-Provider ebenfalls eSIM-Profile vermarktet.

<< 1 2 3 >>

vorherige Seite: eSIM-Angebote in Deutschland
nächste Seite: eSIM als Red+MultiSIM für die Smartwatch

Inhaltsverzeichnis:

  1. eSIM-Angebote in Deutschland
  2. eSIM als Telekom-MultiSIM: Kosten bedenken
  3. eSIM als Red+MultiSIM für die Smartwatch
  4. Alles auf einer Seite lesen

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]