pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 18.08.19
28.02.2018 - 09:39
SIM-Karten

Telekom testet MultiSIM 3+: 10 SIM-Karten für eine Nummer

Markteinführung rückt näher

Bereits vor rund einem Jahr gab es Hinweise zu einem neuen Produkt der Deutschen Telekom, das unter dem Namen MultiSIM 3+ bekannt wurde. Damit sollen Vertragskunden des Bonner Mobilfunk-Netzbetreibers die Möglichkeit bekommen, mehr SIM-Karten als bisher für ihren Mobilfunk-Anschluss zu bekommen.

Derzeit haben Interessenten die Möglichkeit, zur Haupt-SIM von der Telekom zwei zusätzliche Betreiberkarten zu erhalten. So lassen sich beispielsweise das Tablet und die Smartwatch mit dem gleichen Vertrag nutzen. Das Datenvolumen kann auf allen Geräten gleichermaßen genutzt werden und die Rufnummer ist ebenfalls parallel auf allen im Netz eingebuchten Geräten erreichbar. Bedarf an SIM-Karten steigt

Bald mehr MultiSIMs für Telekom-Kunden

Bald mehr MultiSIMs für Telekom-Kunden
Logo: Telekom, Fotos: teltarif.de, Grafik: amiganer-fotolia.com

Mittlerweile gibt es Kunden, die sich mehr als drei SIM-Karten für den gleichen Anschluss wünschen. Beispiele für An­wendungs­szenarien sind ein Smartphone und ein Autotelefon, ein mobiler Hotspot und ein Tablet, eine Smartwatch und ein Surfstick. Wer beispielsweise eine eSIM für die Apple Watch Series 3 bestellt und bereits zwei MultiSIMs - zusätzlich zur Hauptkarte - nutzt, muss auf eine der herkömmlichen Zusatzkarten verzichten.

Lange Zeit war es ruhig um die MultiSIM 3+. Erstmals deutete die Telekom-Pressestelle im Rahmen des Marktstarts der aktuellen Apple Watch an, dass dieses Produkt nun tatsächlich in absehbarer Zeit realisiert wird. Auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona war von der Telekom nun zu erfahren, dass die internen Tests gestartet wurden. Vorerst bis zu sechs SIM-Karten pro Vertrag Einen genauen Termin für den Marktstart gibt es nach wie vor nicht. Als denkbarer Zeitrahmen steht aber die zweite Jahreshälfte 2018 im Raum. Dabei sollen Interessenten zunächst bis zu sechs SIM-Karten pro Rufnummer bekommen können. Später will die Telekom die Anzahl auf zehn erhöhen.

Bislang noch nicht bekannt ist, welche Kosten auf Interessenten zukommen, die sich für die MultiSIM3+ entscheiden. Derzeit sind in den Tarifen MagentaMobil L Plus (Premium) und MagentaMobil XL Premium zwei Zusatzkarten ohne Aufpreis enthalten. In den anderen Verträgen werden monatlich 4,95 Euro pro Zusatz-SIM extra berechnet.

Eine Übersicht zu den MultiSIM-Lösungen bei den deutschen Mobilfunk-Anbietern finden Sie in einer weiteren Meldung.

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk

/

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]