pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 21.07.19
07.01.2019 - 18:27
Zukunft

LG kündigt Smartphone mit 5G an

Zusammenarbeit mit Qualcomm

LG will als einer der ersten Hersteller ein Smart­phone auf den Markt bringen, das auch den neuen Mobil­funk­stan­dard 5G unter­stützt. Das kündigte der korea­ni­sche Hersteller im Rahmen seiner Pres­se­kon­fe­renz auf der Consumer Elec­tro­nics Show (CES) in Las Vegas an. Zu diesem Zweck arbeitet der Konzern mit Qual­comm zusammen, wie im Rahmen der Veran­stal­tung weiter bekannt gegeben wurde.

LG kündigt 5G-Smartphone an

LG kündigt 5G-Smartphone an
Foto: teltarif.de

2019 markiere in jedem Fall den Start für den neuen 5G-Stan­dard. Verschie­dene Mobil­funk-Netz­be­treiber welt­weit hätten ange­kün­digt, das Netz der nächsten Genera­tion in diesem Jahr zu starten. Einen genauen Zeit­plan gibt es indes noch nicht. Das gilt auch für die Markt­ein­füh­rung des ersten LG-Handys, das Nutzung der 5G-Netze ermög­licht. In den kommenden Monaten soll es dazu weitere Details geben.

Auch die Spezi­fi­ka­tionen und Features des neuen Hand­sets wurden noch nicht genannt. Dafür stellten LG und Qual­comm im Rahmen der Pres­se­kon­fe­renz die Vorteile hervor, die der neue Mobil­funk­stan­dard mit sich bringt. So sollen sich selbst Filme, die in 4K-Auflö­sung zur Verfü­gung stehen, inner­halb weniger Minuten aus dem Internet herun­ter­laden lassen. Der neue Stan­dard soll zudem der Indus­trie helfen, neue Dienste zu entwi­ckeln. Snap­dragon 855 als Herz­stück

Qualcomm Snapdragon 855 als Herzstück des neuen LG-Flaggschiffs

Qualcomm Snapdragon 855 als Herzstück des neuen LG-Flaggschiffs
Foto: teltarif.de

Das erste 5G-Smart­phone von LG wird auf dem Snap­dragon-855-Prozessor von Qual­comm basieren, der bereits Ende vergan­genen Jahres vorge­stellt wurde. Das darin verbaute Modem soll über 5G Daten­über­tra­gungs­raten von bis zu 2 GBit/s ermög­li­chen. Zudem wurde gegen­über dem Snap­dragon 845 die Perfor­mance bei CPU, GPU, NPU und ISP verbes­sert.

Als sicher gilt, dass der neue Hand­held auf dem Android-Betriebs­system von Google basieren wird. Dabei dürfte die aktu­elle Version 9 (Pie) der Firm­ware zum Einsatz kommen. Unbe­ant­wortet bleiben hingegen Fragen nach Größe und Form­faktor oder auch weiteren tech­ni­schen Spezi­fi­ka­tionen des 5G-Smart­phones. Selbst einen Prototyp zeigte LG auf der CES nicht.

Wenn LG nun für die kommenden Monate weitere Details ankün­digt, könnte das bedeuten, dass der Hersteller zum Mobile World Congress (MWC), der Ende Februar in Barce­lona statt­findet, bezüg­lich seines ersten 5G-Hand­helds schon etwas konkreter wird. Viel­leicht erfahren wir dann auch schon mehr zu Preis und Verfüg­bar­keit des nach heutigem Stand noch namen­losen Smart­phones.

Mehr zum Thema 5G

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]