pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.07.19
11.02.2019 - 09:15
Mehrfach-SIMs

Telekom MultiSIM 3+ und o2 Connect im Vergleich

Eine Rufnummer - viele SIM-Karten

Inhaltsverzeichnis:

  1. Neue MultiSIM-Lösungen im Vergleich
  2. SMS/MMS jeweils nur auf einer SIM
  3. Alles auf einer Seite lesen

Zusammen mit ihren neuen Business-Mobil-Tarifen hat die Deutsche Telekom Anfang Februar auch die seit langem geplante MultiSIM 3+ eingeführt. Damit haben Interessenten die Möglichkeit, bis zu zehn zusätzliche SIM-Karten zu ihrem Smartphone-Vertrag zu bekommen. Ein ähnliches Produkt gibt es bei o2 mit der Connect-Option bereits seit dem vergangenen Jahr. Wir haben die beiden Angebote miteinander verglichen.

Die MultiSIM 3+ von der Deutschen Telekom ist derzeit nur in den aktuellen Business-Mobil-Tarifen zu bekommen. Wer noch einen älteren Tarif nutzt, muss in ein aktuelles Preismodell wechseln. Anwender mit einem Privatkunden-Vertrag sind bis auf weiteres auf die auch bislang schon möglichen zwei zusätzlichen SIM-Karten pro Rufnummer begrenzt.

Neue MultiSIM-Möglichkeiten im Vergleich

Neue MultiSIM-Möglichkeiten im Vergleich
Logos/Grafiken: Telekom/o2, Foto/Montage: teltarif.de

Bei o2 ist die Connect-Option wiederum ein Privatkunden-Produkt. Ebenfalls Anfang Februar hat die Münchner Telefónica-Marke die Buchungsmöglichkeiten gegenüber der bisherigen Praxis eingeschränkt. War das Feature bislang in allen o2-Free-Tarifen mit Ausnahme des o2 Free unlimited zu bekommen, so können Neukunden die zusätzlichen SIM-Karten nur noch in Verbindung mit einem o2-Free-Boost-Tarif bestellen. Bis zu zehn zusätzliche SIM-Karten Bei der Telekom bekommen die Kunden bis zu zehn zusätzliche SIM-Karten. Zusammen mit der Hauptkarte stehen somit maximal elf SIM-Karten pro Vertrag zur Verfügung. Auf maximal fünf Geräten lassen sich eingehende Anrufe parallel signalisieren. Welche Karten dafür genutzt werden sollen, lässt sich über den passwortgeschützten Kundenbereich der Telekom-Webseite konfigurieren.

Bei o2 erhalten die Kunden bis zu neun Zusatzkarten, sodass zusammen mit der Hauptkarte maximal zehn SIMs verfügbar sind. Neukunden bekommen bis zu zwei MultiCards, die sich wie die Hauptkarte für Telefonate und den mobilen Internet-Zugang nutzen lassen. Bei den bis zu sieben weiteren SIMs handelt es sich um reine Datenkarten ohne Telefonie-Funktion.

Bestandskunden, die mehr als drei "echte" MultiCards besitzen (was bei Geschäftskunden-Verträgen möglich ist), können diese uneingeschränkt weiter nutzen. Werden neue Karten bestellt, so sind das dann automatisch reine Daten-SIMs, mit denen es nicht möglich ist, zu telefonieren. Die Datenkarten bei o2 Connect sind zudem auf die Nutzung in Deutschland und im EU-Roaming begrenzt.

Auf Seite 2 lesen Sie mehr zur SMS-Nutzung und zu VoLTE und WiFi Calling mit MultiSIM 3+ bzw. o2 Connect.

1 2 >>

nächste Seite: SMS/MMS jeweils nur auf einer SIM

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]