pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 18.04.19
26.11.2018 - 10:35
IPTV

RTL ab sofort in UHD bei MagentaTV

Mindestens 100 MBit/s erforderlich

Die Deutsche Telekom setzt für ihr IPTV-Angebot verstärkt auf Fernsehprogramme in UHD-Qualität. Wie das Unternehmen mitteilte, wird das Programm des privaten Veranstalters RTL bei MagentaTV ab sofort mit ultrahochauflösendem Videosignal gezeigt. Der Sender steht nach Telekom-Angaben allen Kunden zur Verfügung, die eine Option gebucht haben, mit der sich die Programme der privaten Anbieter auch in HD-Qualität empfangen lassen.

Allerdings besteht noch eine weitere, technisch bedingte Einschränkung: UHD-Liveprogramme gibt es bei MagentaTV nur für Kunden, die einen VDSL-Vectoring- oder Glasfaser-Anschluss nutzen und eine Bandbreite von mindestens 100 MBit/s im Downstream zur Verfügung haben. "Herkömmliches" VDSL mit maximal 50 MBit/s im Downstream reicht für das Livestreaming der hochauflösenden Inhalte nicht aus.

Für RTL UHD hat die Telekom den neuen Programmplatz 190 eingerichtet, auf dem der Sender zu empfangen ist, sofern die Kunden keine eigene Kanalliste auf dem Media Receiver eingerichtet haben. Wie die Telekom weiter mitteilte, überträgt RTL beispielsweise Fußball-Länderspiele und ausgewählte Partien der UEFA Europa League sowie die RTL-Eigenproduktion "Sankt Maik" in UHD. Dazu kommen einige Formel-1-Rennen. Weitere UHD-Inhalte bei MagentaTV

MagentaTV aufgewertet

MagentaTV aufgewertet
Foto: Telekom, Screenshot: teltarif.de

"Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der Mediengruppe RTL. Unseren Kunden bieten wir so noch mehr Unterhaltung in ultrahoher Auflösung. So werden wir unserem Anspruch gerecht, unseren Kunden das beste TV-Erlebnis zu bieten", sagt Wolfgang Elsässer, TV-Chef der Deutschen Telekom. Das UHD-Angebot von MagentaTV umfasse unter anderem Inhalte von Videoload, Netflix, Amazon, Youtube und Sky.

Anders als die Livesendungen in UHD sind die auf Abruf bereitstehenden Inhalte für alle MagentaTV-Kunden verfügbar, sofern diese auch über ein aktuelles Receiver-Modell verfügen. Möglich sei dies durch den Einsatz effizienter Kompressions- und Streaming-Verfahren.

Mit MagentaTV hat die Deutsche Telekom Ende Oktober ihr bisheriges IPTV-Angebot EntertainTV abgelöst. Seitdem steht das TV-Paket auch als OTT-Produkt zur Verfügung, das sich auch ohne Telekom-Festnetzanschluss nutzen lässt. Dem konterte nun der Mitbewerber Vodafone, der sein GigaTV seit dieser Woche auch als klassisches Internet-Fernsehen vermarktet.

Mehr zum Thema Telekom MagentaTV

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]