pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 20.10.18
11.10.2018 - 12:52
Quadcam

Bestätigt: Samsung Galaxy A9 (2018) mit Quad-Kamera

Von Weitwinkel bis Zoom alles dabei

Der führende Smartphone-Hersteller Samsung hat heute in Kuala Lumpur (Malaysia) und Mailand (Italien) das Samsung Galaxy A9 (2018) offiziell vorgestellt. Hervor stechendes Ausstattungs­merkmal des Galaxy A9 ist die Quad-Hauptkamera auf der Rückseite: Je eine Linse für Weitwinkel­aufnahmen (120° Öffnungswinkel, f/2,4-Blende, 8 Megapixel), Normalbrennweite (ca. 77° Öffnungswinkel, f/1,7-Blende, 24 Megapixel), 2-fach-Zoom (f/2,4-Blende, 10 Megapixel) und Tiefen­informationen (f/2,2-Blende, 5 Megapixel, schwarz/weiß) befinden sich untereinander.

Samsung Galaxy A9 (2018)

Samsung Galaxy A9 (2018)
Bild: Samsung

Bei schlechten Lichtverhältnissen werden je vier Pixel des Hauptsensors des Galaxy A9 von der Kamerahardware zu einem Pixel zusammengefasst und gemeinsam ausgelesen. Dadurch kann das Quantisierungs­rauschen - natürlich auf Kosten der Schärfe - reduziert werden. Bei gutem Licht wird hingegen jedes Pixel einzeln ausgelesen, so dass die volle Auflösung von 24 Megapixel zur Geltung kommt.

Panorama-Aufnahmen, bei denen sich der Fotograf während der Aufnahme dreht, um bis zu 360° zu erfassen, werden immer mit der Weitwinkellinse gemacht. Dadurch kann vertikal ein höherer Bereich erfasst werden als bei Panorama-Aufnahmen mit der Hauptlinse.

Quad-Kamera des Samsung Galaxy A9 (2018)

Quad-Kamera des Samsung Galaxy A9 (2018)
Bild: Samsung

24-Megapixel-Selfie-Kamera und doppelte Biometrie Der Sensor der Selfie-Kamera verfügt, wie auch der Hauptsensor der Quad-Hauptkamera, über 24 Megapixel. Das vom Hauptdisplay erzeugte Fotolicht kann bei Selfie-Aufnahmen per Kamera-Menü auf die linke oder rechte Seite limitiert werden, um höhere Kontraste und interessante Effekte zu erzielen.

Zum Entsperren bietet das Galaxy A9 zwei Biometrie-Optionen: Einen Fingerabdrucksensor mittig im oberen Bereich der Rückseite (sicher entfernt von der Kamera) und Gesichtserkennung. Umfangreiche Ausstattung

Samsung Galaxy A9 (2018)

Samsung Galaxy A9 (2018)
Bild: Samsung

Das Galaxy A9 (2018) wird serienmäßig mit 128 GB Hauptspeicher ausgeliefert. Je nach Version sind 6 oder 8 GB RAM eingebaut. Der via USB-C-Anschluss schnellladefähige Akku fasst 3 800 mAh. Das 6,3 Zoll große Super AMOLED-Display löst 1080 x 2220 Pixel in Full HD+ im Seitenverhältnis 18,5 : 9 auf.

Die Funkchips des A9 unterstützen die Bündelung von bis zu drei LTE-Trägern entsprechend Cat. 9 mit bis zu 450 MBit/s. Bluetooth 5.0, Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac auf 2.4 und 5GHz, NFC und Multi-Standard-Lokalisationsdienste (GPS, Galileo, Glonass, BeiDou) runden die Liste der Mobilschnittstellen ab.

Eingebaut ist die aufgeführte High-Tech-Ausstattung des bisher stärksten Geräts aus Samsungs A-Klasse in ein 162,5 x 77 mm großes und 7,8 mm dickes Metallgehäuse. Mit 183 Gramm ist das Gerät kein Leichtgewicht, aber eben auch kein Plastikbomber. Das Gehäuse ist in drei Farbvarianten verfügbar: Klassisches schwarz (Caviar Black), einem Farbverlauf von blau zu gelb (Lemonade Blue) und einem Farbverlauf von rot zu rosa. Letzterer heißt tatsächlich Bubblegum Pink. Ab Mitte November für 599 Euro Der Verkaufsstart des A9 (2018) ist für Mitte November geplant. Mit 599 Euro UVP zahlt man freilich einen nicht ganz geringen Aufpreis auf das nur mit einer Triple-Kamera und weniger Speicher ausgestatteten, aber bereits lieferbaren Galaxy A7 (2018).

Anzeige:
Mehr zum Thema Neuvorstellung

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]