pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.11.17
12.09.2017 - 19:55
Smartwatch

Apple Watch Series 3 mit LTE: Ein Mini-iPhone am Handgelenk

4G-Version in Deutschland bei der Telekom

Tim Cook präsentiert die neue Apple Watch Series 3

Tim Cook präsentiert die neue Apple Watch Series 3
Bild: Apple Livestream

Apple hat im Rahmen seines heutigen Special Events im Steve Jobs Theater in Cupertino die neue Firmenzentrale des Konzerns vorgestellt. Dazu gab das Unternehmen ein Update zu Dienstleistungen unter anderem in den Apple Stores. Anschließend stellten Apple-Chef Tim Cook und sein Team das neue Apple-Watch-Lineup vor - nicht ohne den Hinweis, dass die Smartwatch des Konzerns die "Nummer eins" unter den Handy-Uhren auf der Welt sei, mit einer Kundenzufriedenheit von 97 Prozent.

Erste Details zu watchOS 4 waren bereits auf der Entwicklerkonferenz WWDC im Juni zu erfahren. Nun präsentierte Jeff Williams die Funktionen wie die neue Workout-App im Detail. Vor allem die Fitness-Features stünden im Schwerpunkt der Software-Verbesserungen. So sei die Apple Watch das Gerät, das weltweit am häufigsten zum Messen der Herzfrequenz genutzt werden. Direkt auf die Watch streamen In Zukunft soll die Handy-Uhr zudem unter anderem Herzrhythmusstörungen erkennen. Die Gesundheit des Nutzers soll auf dessen Wunsch regelmäßig von dem Gadget untersucht werden. Verfügbar ist watchOS 4 auch für alle bisherigen Handy-Uhren von Apple als kostenloses Update am 19. September.

Die in Rahmen der Keynote vorgestellte Apple Watch Series 3 kommt wie erwartet im gleichen Design wie ihre Vorgänger, bietet nun aber Unterstützung für Mobilfunk. Dabei werde die gleiche Rufnummer wie auf dem iPhone genutzt. So ist beispielsweise Musik-Streaming mit Apple Music direkt auf der Uhr möglich. Für die Wiedergabe lassen sich Bluetooth-Kopfhörer wie die AirPods von Apple nutzen.

Herzstück der Apple Watch Series 3 ist ein Dual-Core-Prozessor, der 70 Prozent schneller sein soll als die CPU im Vorgänger-Modell. Die Verbindung zum Mobilfunknetz erfolgt wie erwartet über eine fest integrierte eSIM. Beliebig austauschen lässt sich die Betreiberkarte also nicht. Zudem bleibt es abzuwarten, welche Netzbetreiber und Betreiber dieses Features unterstützen bzw. welche Zusatzkosten für diese in der Smartwatch integrierte MultiSIM anfallen. Armbänder mit neuen Farben Trotz der zusätzlichen Mobilfunk-Schnittstelle ist die neue Apple Watch nicht größer als ihr Vorgänger. Die Uhr kommt weitgehend in den gleichen Farben wie die bisherigen Modelle, aber mit Armbändern in neuen Farben. Der Akku soll eine Laufzeit von 18 Stunden haben. In den USA kostet die Version ohne Mobilfunk 329 Dollar, die LTE-Variante ist zu Preisen ab 399 Dollar erhältlich.

In Deutschland ist die LTE-Version der Uhr zunächst bei der Deutschen Telekom erhältlich. Ob und wann Vodafone und o2 dazukommen, ist noch nicht bekannt. Die neue Apple Watch kann ab 15. September vorbestellt werden und ist ab 22. September verfügbar. Die Apple Watch Series 1 bleibt für preisbewusste Kunden zum Preis von 249 Dollar im Angebot.

In weiteren Meldungen erfahren Sie mehr zum neuen Apple TV, zu den neuen iPhone-8-Modellen und zum iPhone X.

Anzeige:
Mehr zum Thema Hardware

/

vorherige Meldung   nächste Meldung
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]