pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.11.17
12.09.2017 - 20:12
Hochauflösend

Apple TV mit Unterstützung für 4K-Auflösung vorgestellt

Auch Amazon und Netflix an Bord

Das neue Apple TV bietet 4K

Das neue Apple TV bietet 4K
Bild: Apple Live Stream

Einst bezeichnete Apple-Gründer Steve Jobs das Apple TV noch als Hobby. Diese Zeiten sind dank Netflix, Sky Ticket oder DAZN lange vorbei. Auch Mitbewerber wie das Amazon Fire TV oder Google Chromecast haben dazu beigetragen, dass sich Set-Top-Boxen wie das Apple TV mittlerweile einer großen Beliebtheit erfreuen.

Schon bei zur Vorstellung des Apple TV der vierten Generation waren einige Interessenten enttäuscht, dass die Fernsehbox nur Full-HD-Inhalte streamen konnte. Jetzt hat Apple auch ein Endgerät im Angebot, das mit 4K-Produktionen umgehen kann. Konsequenterweise nennt sich die neue Box auch gleich Apple TV 4K.

Das neue Gerät unterstützt auch den HDR-Standard. Dazu hat das Apple TV einen stärkeren Prozessor als sein Vorgänger bekommen. Die CPU soll genauso leistungsfähig sein wie die des iPad Pro. Als Inhalte-Anbieter konnte Apple unter anderem Amazon und Netflix gewinnen. 4K-Filme im iTunes Store sollen sich preislich am Niveau der Filme im Full-HD-Modus orientieren.

Das Apple TV soll unter anderem Nachrichten und Sport-Livesendungen bieten. Kunden können aber beispielsweise auch Apple Music über die Set-Top-Box auf dem Fernseher nutzen, ihre Fotos anschauen oder Spiele nutzen, die im AppStore für das Apple TV zum Download bereitstehen.

Die bisherige Version des Apple TV bleibt für 149 Dollar im Handel erhältlich. Das neue Modell ist je nach Ausstattung zu Preisen ab 179 Dollar zu bekommen. Vorbestellungen sind ab 15. September möglich, die Auslieferung erfolgt ab 22. September. Zuvor ist mit der Veröffentlichung der neuen Betriebssystem-Version zu rechnen, die auch auf dem Apple TV der vierten Generation installiert werden kann.

Preislich liegt das Apple TV demnach weiterhin oberhalb von Fire TV oder Chromecast. Im Test muss sich zeigen, ob das Gerät sein Geld wert ist. Das wird für deutsche Interessenten vor allem auch davon anhängig sein, welche Dienste über die USA hinaus auch hierzulande nutzbar sein werden.

Anzeige:
Mehr zum Thema Hardware

/

vorherige Meldung   nächste Meldung
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]