pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 25.08.19
30.08.2018 - 10:00
Ausprobiert

Hands-On: Das ist das HTC U12 life

Marktstart Anfang Oktober

Inhaltsverzeichnis:

  1. HTC U12 life im Hands-On
  2. Snapdragon 636 als Herzstück
  3. Alles auf einer Seite lesen

HTC hat auf der IFA in Berlin wie erwartet ein neues Smartphone vorgestellt. Das HTC U12 life kommt Anfang Oktober auf den Markt und soll offiziell zu Preisen ab 349 Euro erhältlich sein. Wer über den Online-Shop des Herstellers bestellt und sich gleichzeitig für ein Newsletter-Abonnement anmeldet, bekommt zehn Prozent Rabatt. Mit diesen oder ähnlichen Konditionen sollten aber auch externe Händler mithalten können.

Der Preispunkt zeigt: Das ist kein neues Flaggschiff-Smartphone. Doch was bekommt man zu einem Preis, der in der Praxis zum Zeitpunkt des Verkaufsstarts im freien Handel zwischen 300 und 350 Euro liegen dürfte? Wir hatten die Möglichkeit, uns das Gerät auf der IFA einmal anzusehen.

HTC U12 life kurz ausprobiert

HTC U12 life kurz ausprobiert
Foto: teltarif.de

Wertiges Mittelklasse-Handy Das HTC U12 life hinterlässt einen wertigen Eindruck. Hier fühlt sich nichts wie Mittelklasse an. Im Gegenteil: Das aus Acyrlglas gefertigte Gehäuse wirkt sehr edel und auch mit dem Design hebt sich der taiwanesische Hersteller von seinen Mitbewerbern ab.

Beim 6 Zoll großen Display setzt HTC auf die LTPS-Technik. "Besser als LCD, aber nicht so teuer wie AMOLED" betonte ein Sprecher des Herstellers. Die Darstellung der Farben ist natürlich, aber durchaus kräftig. Der Touchscreen im 18:9-Format kommt ohne Notch. "Es gibt ohnehin kaum Inhalte, die für eine solche Aussparung konzipiert wurden", so HTC. Das ist nicht ganz falsch. Die Auflösung beträgt 2160 mal 1080 Pixel, was völlig in Ordnung geht. Einzelne Pixel sind nicht erkennbar.

Dual-Kamera und Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite

Dual-Kamera und Fingerabdruck-Sensor auf der Rückseite
Foto: teltarif.de

Stereo-Lautsprecher und Klinkenbuchse Aber nicht nur der Bildschirm ist für die Multimedia-Nutzung konzipiert. HTC hat seinem neuen Smartphone Stereo-Lautsprecher mit auf den Weg gegeben, die einen wirklich guten Klang bieten, wie sich im kurzen Test gezeigt hat. Auch der 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für kabelgebundene Kopfhörer ist mit dem HTC U12 life wieder da. "Die Kunden wollen das", begründet der Hersteller.

Bei der Hauptkamera kommen nun zwei Linsen zum Einsatz, was in der Preisklasse des HTC U12 life keine Selbstverständlichkeit ist. Die primäre bietet eine Auflösung von 16 Megapixel. Dieser steht eine 5-Megapixel-Kamera zur Seite. Die Frontkamera ist wiederum eine kleine Verschlechterung gegenüber dem HTC U11 life, denn anstelle von 16 Megapixel liefert diese nur noch eine Auflösung von 13 Megapixel. Wirklich testen konnten wir die Kameras noch nicht, da die Software noch nicht final ist.

Unterseite mit USB-C-Anschluss

Unterseite mit USB-C-Anschluss
Foto: teltarif.de

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, welcher Prozessor beim HTC U12 life zum Einsatz kommt, wie schnell die Nutzer mit dem Gerät über LTE surfen können und wie leistungsstark der Akku des Boliden ist.

1 2 >>

nächste Seite: Snapdragon 636 als Herzstück

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]