pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 24.09.18
09.03.2018 - 09:05
Verspätung

Sparhandy-Kunden können in LTE-Tarife wechseln - später

Provider erläutert das geplante Prozedere

Diese Woche brachte zahlreiche Neuerungen bei Tarifen im Telekom-Mobilfunknetz: Neben einem Tarif mit unlimitierter Surfflat direkt bei der Telekom erfolgte die LTE-Freischaltung für Marken wie congstar, Klarmobil und andere.

Wie berichtet hat auch Sparhandy als langjähriger Telekom-Partner die Freischaltung für Telekom-LTE erhalten, angeboten werden diverse Allnet-Flats mit bis zu 50 MBit/s über LTE. Nun wollte ein treuer Sparhandy-Be­stands­kunde in einen Tarif mit LTE wechseln - und ist bei der Kundenbetreuung erst einmal abgeblitzt. Wechsel möglich - aber frühestens Ende März

Sparhandy lässt auch Bestandskunden wechseln - aber später

Sparhandy lässt auch Bestandskunden wechseln - aber später
Bild: Sparhandy, Montage: teltarif.de

An unsere Redaktion schrieb der Sparhandy-Kunde:

Heute [gemeint ist der 6. März, Anm. d. Redaktion] sind aufgrund der LTE-Freigabe durch die Telekom auch bei Sparhandy neue Tarife eingeführt worden. Leider sind diese für Bestandskunden (24 Monate) nicht buchbar. Auf Nachfrage meinerseits bei der Hotline wurde einem Tarifwechsel (mit LTE bis 50 MBit/s) eine kategorische Absage erteilt. Ein Wechsel ist frühestens drei Monate vor Ende der Vertragslaufzeit möglich. Für mich ein unhaltbarer Zustand. Man ist gezwungen, bis kurz vor Ende der Vertragslaufzeit (bei mir noch ein Jahr) in einem alten Tarif mit 3G zu bleiben. So wird Sparhandy keine Kunden halten. Bei anderen Providern ist ein Tarifwechsel offensichtlich ohne Probleme möglich. Einen Anruf bei der Hotline können sich andere Bestandskunden sparen.

Grundsätzlich kann es nach Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion bei der Einführung neuer Tarife und einem noch nicht klar definierten Wechsel-Prozedere bei Bestandskunden eines Providers immer einmal vorkommen, dass die Kundenbetreuer an der Hotline schulungstechnisch noch nicht auf dem allerneuesten Stand sind. Der Sparhandy-Kunde hatte sofort an selben Tag angerufen, als die neuen Tarife der Öffentlichkeit vorgestellt wurden und teltarif.de darüber berichtet hatte.

teltarif.de leitete die Beschwerde an einen Sprecher von Sparhandy weiter, um zu erfahren, was der Grund für die rigide klingende Absage sei. Zur Antwort erhielten wir, dass der Wechsel von Sparhandy-Allnet-Flat-Bestandskunden in einen neuen Tarif mit Highspeed zum Start leider technisch noch nicht möglich sei. Diese Option werde aktuell konfiguriert und wird voraussichtlich Ende März verfügbar sein.

Je nach bestehendem Sparhandy-Allnet-Flat-Tarif könne der Kunde dann in einen neuen Tarif mit Highspeed wechseln. Hierfür werde die Laufzeit angepasst und eine Wechselgebühr erhoben. Über den Start dieser Wechseloption und den genauen Ablauf werden die Kunden dann auf der Webseite von Sparhandy informiert.

Bis dahin müssen sich Bestandskunden des Providers also noch etwas gedulden. teltarif.de geht davon aus, dass mittlerweile auch alle Kundenbetreuer für derartige Anfragen geschult sein dürften.

Anzeige:
Mehr zum Thema Sparhandy

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]