pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.10.19
09.01.2019 - 12:40
Zukunft

Blackberry: Neue Smartphones künf­tig im 18-Monate-Takt

Ankündigung auf dem MWC geplant

Black­berry Ltd. aus Kanada produ­ziert keine eigenen Smart­phones mehr und konzen­triert sich auf das Soft­ware-Geschäft. Die Handys mit Black­berry-Schriftzug kommen statt­dessen jetzt von Koope­ra­ti­ons­part­nern, etwa vom chine­si­schen Unter­nehmen TCL, das unter der Marke Black­berry Mobile auch auf dem deut­schen Markt vertreten ist.

2017 hatte Black­berry Mobile mit dem KEYone und dem Motion je ein Smart­phone mit und ohne physi­sche Tastatur veröf­fent­licht. Im vergan­genen Jahr folgten mit KEY2 und KEY2 LTE zwei Tastatur-Geräte. Seit einigen Monaten gibt es nun schon Hinweise darauf, dass das Motion einen Nach­folger bekommen soll. Keine neuen Black­berry-Smart­phones auf der CES 2019

Blackberry am TCL-Stand auf der CES

Blackberry am TCL-Stand auf der CES
Foto: teltarif.de

Auf der Consumer Elec­tro­nics Show (CES) in Las Vegas ist Black­berry Mobile am TCL-Stand vertreten. Neue Smart­phones gibt es dort aber nicht. Statt­dessen werden KEY2 und KEY2 LE gezeigt. In den Vorjahren konnte man in Las Vegas einen ersten Blick auf das KEYone bzw. auf das KEYone Bronze Edition werfen. So gesehen ist es aus Sicht der Black­berry-Nutzer sicher enttäu­schend, dass TCL in diesem Jahr nicht einmal Andeu­tungen zu einem neuen Hand­held macht.

Im Gespräch mit teltarif.de erklärte ein TCL-Spre­cher auf der Messe, zum Mobile World Congress (MWC) werde es eine Ankün­di­gung von Black­berry Mobile geben. Er könne aber nicht sagen, worum es sich dabei handelt und ob in Barce­lona dann mögli­cher­weise der Nach­folger des Black­berry Motion zu sehen sein wird. Black­berry-Motion-Nach­folger auf dem Mobile World Congress?

Die Vorführung des Blackberry KEY2 stößt auf reges Interesse

Die Vorführung des Blackberry KEY2 stößt auf reges Interesse
Foto: teltarif.de

Ande­rer­seits liefert der gleiche TCL-Mitar­beiter einen Hinweis darauf, dass wir auf dem MWC tatsäch­lich ein neues Black­berry-Handy sehen werden. Er merkte nämlich noch an, dass die Smart­phones mit der tradi­ti­ons­rei­chen Marke künftig voraus­sicht­lich etwa alle 18 Monate Upgrades erhalten sollen. Das Black­berry Motion ist im Herbst 2017 vorge­stellt worden, sodass die 18 Monate im Früh­jahr 2019 endeten.

Keine Infor­ma­tionen gab es dazu, ob die Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung mit Black­berry Ltd. in abseh­barer Zeit endet und inwie­weit TCL auch in den kommenden Jahren Black­berry-Handys herstellen wird. Nachdem das KEY2 erst seit Sommer 2018 auf dem Markt ist, wäre - den ange­deu­teten 18-Monate-Rhythmus voraus­ge­setzt - die CES 2020 ein denk­barer Termin, an dem der Hersteller ein neues Smart­phone mit Hard­ware-Tastatur vorstellen könnte.

In einer weiteren Meldung lesen Sie unseren Test­be­richt zum Black­berry KEY2.

Mehr zum Thema Blackberry

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]