pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.07.18
Übersicht

Übersicht Android 8.0 Oreo Updates

Wer hat angekündigt, wer hat es schon verteilt?

Inhaltsverzeichnis:

  1. Von Acer bis BQ
  2. Von BlackBerry bis Lenovo
  3. Von Medion bis ZTE

Android 8.0 O Update-Übersicht

Die Pixel-Modelle gehören zu den Kandidaten, auf denen Android O getestet wird
Foto: teltarif.de

Google hat das finale Android 8.0 Oreo veröffentlicht und als OTA-Update für die aktuellen Pixel-Modelle sowie das Nexus 6P, Nexus 5X und den Nexus Player freigegeben.

Neben den aktuellen Google-Modellen haben sich weitere Hersteller dazu geäußert, welche Geräte denn überhaupt mit einem Update rechnen können. Dennoch sei darauf hingewiesen, dass sich zwischen den Ankündigungen seitens der Smartphone-Hersteller mit der offiziellen Freigabe von Android 8.0 Oreo und der tatsächlichen Veröffentlichung einiges tun kann. Mancher Hersteller lässt sich mit der Freigabe des Updates besonders viel Zeit oder streicht es nach internen Tests auch wieder.

Dieser Artikel wird unregelmäßig aktualisiert, sobald es neue Informationen bezüglich eines angekündigten Updates von einem Hersteller gibt. Google

Aktuell steht das Update via OTA-Weg für alle noch offiziell von Google unterstützten Modelle der Nexus- und Pixel-Reihe zur Verfügung. Alternativ lässt sich die volle Firmware manuell flashen. Die dafür benötigten Image-Dateien stellt Google auf seiner Entwickler-Website als kostenlosen Download zur Verfügung.

Pixel Pixel XL Nexus 5X Nexus 6P Pixel C Nexus Player
Erhalten Erhalten Erhalten Erhalten Erhalten Erhalten
Stand: Februar 2018
Acer Keines der von Acer veröffentlichten Android-Smartphones wird ein Update auf Android 8.0 Oreo erhalten. Der Hersteller hat keine Pläne diesbezüglich offiziell kommuniziert. Alcatel Bei der Smartphone-Marke Alcatel, die wiederum an TCL als eigentlichen Hersteller lizenziert ist, wird nur das Alcatel Idol 5 ein Update erhalten - eine offizielle Ankündigung steht noch aus. Weitere erhältliche Geräte wie aus der Pixi- und POP-Reihe gehen leer aus. Archos Auch bei dem französischen Hersteller ist ein Update auf Android 8.0 aktuell nciht eingeplant. Weder das Modell Diamond Gamma, 50 Graphite, 55 Graphite noch das Flaggschiff Sense 55S erhatlen ein Update auf Android 8.0 Oreo. Asus Asus hat während der Vorstellung der Zenfone-4-Familie das Oreo-Update offiziell bestätigt für die Modellfamilien Zenfone 3 und Zenfone 4. Für das Zenfone 4 hat die Verteilung Ende 2017 begonnen. Die Modelle der Zenfone-3-Familie sollen nach aktuellem Stand bis zum Ende des zweites Quartal 2018 folgen.

Weitere Smartphone-Modelle wie das Zenfone Zoom S, Zenfone Live oder Zenfone AR sind realistisch, nicht jedoch das Anfang 2017 vorgestellte Zenfone Go. Löblich ist, dass Asus die Anzahl der vorinstallierten Apps deutlich von 35 auf nur noch 13 Apps reduzieren will. Bei den Tablet-Modellen ist weder das Zenpad 3S 10 noch ein anderes Tablet-Modell für das Oreo-Update vorgesehen.

Zenfone 4 Zenfone 4 Pro Zenfone 4 Selfie Zenfone 4 Selfie Pro Zenfone 4 Max
Geplant Verfügbar Geplant Geplant Geplant
Zenfone 3 Zenfone 3 Deluxe Zenfone 3 Max Zenfone 3 Laser Zenfone 3 Zoom
Verfügbar Geplant Geplant Geplant Geplant
Stand: Februar 2018

Auf der zweiten Seite widmen wir uns Herstellern wie Nokia, HTC, Huawei bis LG.

1 2 3 >>

nächste Seite: Von BlackBerry bis Lenovo

Anzeige: