pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.11.19
Betriebssystem

Windows Phone 8: Ehemaliges Microsoft-System für Handys

Internet Explorer Mobile 11, Word-Flow-Tastatur, Cortana

Windows 10 Mobile war das letzte, inzwi­schen nicht mehr weiter­entwi­ckelte Handy-Betriebs­system von Micro­soft. Es folgte seiner­zeit auf Windows Phone 8.1. Beide Systeme wurden auf zahl­reichen Smart­phone-Modellen genutzt - insbe­sondere von Nokia und Micro­soft -, bis die Zusam­menar­beit beider Firmen 2016 endete.

Laut Micro­soft haben damals fast alle Handys mit Windows Phone 8 das Update auf 8.1 bekommen. Ob das für ein konkretes Modell möglich war, hing aber zum großen Teil vom Enga­gement von Handy-Hersteller und Mobil­funk-Netz­betreiber ab.

Windows Phone 8.1 brachte im Vergleich zur Vorgänger-Version einige Neue­rungen in der Bedie­nung mit. So konnte der Nutzer nun mit einem Wisch am oberen Bildschirm­rand Benach­rich­tigungen abrufen. Außerdem gab es noch mehr Optionen für den Nutzer, den Start­bildschirm indi­viduell zu gestalten. Zudem brachte Windows Phone 8.1 den Internet Explorer 11 for Mobile auf das jewei­lige Gerät.

Mit zwei weiteren neuen Features hat Micro­soft Anschluss an die OS-Konkur­renz von Android und iOS gesucht: Mit Cortana besaß Windows Phone ab der Version 8.1 nun auch einen Assis­tenten, der sich über Sprache bedienen ließ - ähnlich wie Apple Siri und der dama­lige Konkur­rent Google Now. Zudem haben die Entwickler Windows Phone mit einer neuen Tastatur ausge­stattet. Mit der "Word-Flow"-Tastatur konnte der Nutzer Wörter mit einer durch­gehenden Wisch­bewe­gung schreiben, ohne den Finger abzu­setzen - die auto­mati­sche Wort­erken­nung bot daraufhin mehrere mögliche Wörter zur Auswahl an. Dieses Prinzip war von Apps wie Swype und SwiftKey bekannt und wurde von vielen Nutzern geschätzt. Weitere Features von Windows Phone 8

Homescreen unter Windows Phone 8.1

Homescreen unter Windows Phone 8.1
Screenshot: teltarif.de

Windows Phone 8 teilte sich verschie­dene Kern-Kompo­nenten mit Windows 8, das drei Tage vor Windows Phone 8 offi­ziell einge­führt wurde. Es hatte unter anderem die Unter­stüt­zung für Smart­phones mit Multi-Core-Prozes­soren und eine maxi­male Display-Auflö­sung von 1280 mal 768 Pixel ermög­licht - deut­lich mehr als die zuvor bei Windows Phones übli­chen 800 mal 480 Pixel. Die ersten Geräte mit Windows Phone 8 wurden von Nokia, HTC und Samsung präsen­tiert. Spei­cher­karten für Windows Phones Doch nicht nur in puncto Prozes­soren und Displays hatte Windows Phone 8 die unter­stützte Hard­ware im Vergleich zu seinem Vorgänger erwei­tert. Die Hersteller konnten Windows-Phone-8-Geräte mit einem Speicher­karten-Slot für microSDs ausstatten und auch die Kommu­nika­tion mit der Funk­technik NFC war möglich. In Sachen Soft­ware bot Windows Phone 8 zudem einige weitere Funk­tionen wie etwa die Navi­gation mit Nokia Karten, inte­griertes Skype und den Internet Explorer 10 for Mobile. Ähnlich wie bei Opera Mini kompri­mierte ein Proxy-Server die Daten, um das mobile Surfen schneller zu machen und weniger Daten­volumen zu verbrau­chen.

Cortana unter Windows Phone 8.1

Cortana unter Windows Phone 8.1
Screenshot: teltarif.de

Der Lock-Screen von Windows Phone 8 ließ sich indi­viduell anpassen und zeigte dann zum Beispiel Nach­richten aus Face­book oder Bilder aus sozialen Netz­werken. Über die "Kinder­ecke"-App ließ sich ein Smart­phone mit Windows Phone 8 speziell für den Nach­wuchs konfi­gurieren - so konnten einzelne Apps und Funk­tionen frei­gegeben werden.

Micro­soft bekun­dete seiner­zeit, die Welten von Desktop-PC, Tablet und Smart­phone näher zusam­menbringen zu wollen - unter anderem sollten die Synchro­nisa­tion von Daten und das Strea­ming von Fotos, Videos und Musik zwischen SkyDrive (heute OneDrive), PC, TV/Xbox und Handy verein­facht werden.

Alte Windows Phones, die auf Windows Phone 7 basierten, profi­tierten nicht von Windows Phone 8 - denn Windows Phone 8 war nur für die nächste Genera­tion verfügbar. Damals bereits länger im Handel befind­liche Mango-Smart­phones wie Nokia Lumia 800 und Lumia 900 haben jedoch einige der Neue­rungen von Windows Phone 8 durch ein Feature-Update auf Windows Phone 7.8 erhalten.

Meldungen zu Windows Phone 8
1 215