pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 13.11.18
30.07.2015 - 11:48
Plattform

Kommentar: Microsoft verdammt Windows Phone zum Misserfolg

Alleinstellungsmerkmale fallen sukzessive weg

Inhaltsverzeichnis:

  1. Windows Phone zum Misserfolg verurteilt?
  2. Diese früheren Exklusiv-Dienste gibt es jetzt auch für iOS und Android

Windows Phone ist nicht gerade das erfolgreichste Smartphone-Betriebssystem. In vielen Ländern - so auch in Deutschland - dümpelt der Marktanteil trotz zum Teil sehr günstiger Geräte im einstelligen Prozentbereich vor sich hin. So hat Microsoft schon vor einigen Wochen durchblicken lassen, dass der Konzern die Mobile-Sparte, die mit Windows 10 im Herbst eigentlich noch einmal richtig durchstarten sollte, nur noch im "angezogener Handbremse" weiterführt.

Offenbar möchte der Konzern die hohen Verluste, die die Smartphones derzeit verursachen, zumindest deutlich minimieren. So wird es künftig deutlich weniger neue Geräte geben als in der Vergangenheit. Im Gespräch sind je ein Spitzenmodell, ein Mittelklasse-Handy und ein Einsteiger-Gerät - jeweils vermutlich mit zwei unterschiedlichen Display-Größen, um auch Phablet-Fans weiter ansprechen zu können. In diesem Jahr wird noch mit dem Lumia 950 und dem Lumia 950 XL gerechnet. Dabei handelt es sich um die längst überfälligen neuen Flaggschiff-Handys, die direkt mit dem neuen Betriebssystem Windows 10 Mobile erscheinen werden. Die Mittelklasse- und Einsteiger-Modelle folgen möglicherweise erst im nächsten Jahr. Hier besteht allerdings auch kein Zeitdruck, denn bestehende Smartphones mit Windows Phone 8.1 werden sich auf Windows 10 Mobile aktualisieren lassen. Offenbar kein Nachfolger für Nokia Lumia 1020

Hat Microsoft das Windows Phone schon aufgegeben?

Hat Microsoft das Windows Phone schon aufgegeben?
Montage: teltarif.de

Auffällig ist, dass bei der Bereinigung des Geräte-Portfolios offenbar wieder einmal ein Alleinstellungsmerkmal der Windows-Smartphones wegfallen wird. Es gibt nämlich keinerlei Hinweise darauf, dass das noch unter der Marke Nokia veröffentlichte Lumia 1020 einen Nachfolger erhält. Das Lumia 1020 ist der Nachfolger des noch mit Symbian ausgestatteten Nokia 808 PureView. Dabei sind beide Modelle mit einer 41-Megapixel-Kamera ausgestattet.

Kaum ein anderes Smartphone ermöglicht so gute Fotos wie das Nokia Lumia 1020. Das ist ein Grund für den Autor dieses Beitrags, dieses Gerät zwar nicht als Haupt-Smartphone, aber dennoch im regelmäßigen Einsatz zu betreiben. Auf Messen, Pressekonferenzen aber auch im Urlaub ist eine solche Connected Camera nämlich durchaus praktisch.

Zwar soll auch das Lumia 950 eine 20-Megapixel-Kamera mit PureView-Technik bekommen. Es darf aber ruhigen Gewissens bezweifelt werden, dass sich damit das Lumia 1020 wirklich ersetzen lässt. Zudem bieten auch verschiedene Hersteller von Android-Smartphones bereits Geräte an, bei denen zumindest die Pixel-Anzahl ähnlich ist. Microsoft könnte allenfalls noch mit der Carl-Zeiss-Technik und besserer Software punkten.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche weiteren Alleinstellungsmerkmale der Windows-Phone-Plattform Microsoft aufgegeben hat, während sich der Konzern verstärkt Konkurrenz-Systemen zuwendet.

1 2 >>

nächste Seite: Diese früheren Exklusiv-Dienste gibt es jetzt auch für iOS und Android

Anzeige:
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]