pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 18.08.19
10.07.2019 - 13:55
Neuvorstellung

Wiko View3 Lite: 130-Euro-Handy mit Android 9

Ab sofort in Deutschland erhältlich

Was passiert mit einem Smart­phone, das zum Verkaufs­start 129 Euro kostet? Richtig: Inner­halb von ein paar Monaten wird der Handels­preis in Online-Shops auf 99 Euro fallen und zusammen mit Mobil­funk­verträgen wird das Gerät für 1 Euro Zuzah­lung über die Laden­theke wandern.

Genau das dürfte beim heute offi­ziell vorge­stellten Wiko View3 Lite auch passieren - es ist eine etwas abge­speckte Vari­ante des Wiko View3, das Anfang Juni in den Handel kam und 50 Euro mehr kostet als das Lite-Modell.

Die Farbvarianten des Wiko View3 Lite

Die Farbvarianten des Wiko View3 Lite
Bild: Wiko

Weitere Ausstat­tungs­merk­male des Wiko View3 Lite Das Gerät kommt mit einem 19:9-HD+Display mit 6,09 Zoll Diago­nale und kann per Face Unlock entsperrt werden. Als SoC ist der Unisoc SC9863A einge­baut, ein Octa-Core-Prozessor mit 1,6 GHz Takt­frequenz. Unter­stüt­zung erhält er durch 2 GB RAM, der Spei­cher umfasst 32 GB.

Das in den Farben Anthracite Blue, Silver Bleen und Gold ab sofort erhält­liche Smart­phone bringt mit Android 9 Pie die aktu­elle Version des Betriebs­systems mit. Im Daten­blatt ist zu lesen, dass zwei SIM-Karten einge­steckt werden können und dass der Spei­cher per microSD-Karte um bis zu 128 GB erwei­terbar ist. Wiko verrät aller­dings nicht, ob beide SIM-Karten gleich­zeitig mit der Spei­cher­karte verwendbar sind oder ob der Käufer bei Verwen­dung der microSD-Karte auf die zweite SIM verzichten muss, weil diese sich mögli­cher­weise den Steck­platz teilen.

Beim Wiko View3 Lite sind alle in Deutsch­land gebräuch­lichen Frequenz­bereiche an Bord, auch das Band 28B auf 700 MHz. Gespart hat Wiko dafür beim WLAN-Modul, dieses unter­stützt ledig­lich 802.11b/g/n, aber nicht den ac-Stan­dard. Der USB-Port ist als Micro-USB-Anschluss ausge­führt, einen 3,5-mm-Klin­kenport gibt es auch. Der Akku hat eine Kapa­zität von 4000 mAh.

Die Haupt­kamera ist als Dual-Kamera mit 13 MP + 2 MP ausge­führt, die Front­kamera hat 5 MP Auflö­sung und befindet sich in einer Wasser­tropfen-Notch. Im Liefer­umfang befinden sich außer einem Netz­teil und einem USB-Kabel auch Kopf­hörer und ein SIM-Werk­zeug.

Mehr zum Thema Wiko

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]