pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 16.06.19
27.03.2019 - 15:28
Düster

WhatsApp Beta: Dark Mode und Fingerscanner-Schutz

Features integriert, aber noch nicht aktiv

WhatsApp Inc. war inner­halb der letzten 24 Stunden beson­ders fleißig und hat gleich drei hinter­ein­ander folgende Beta­ver­sionen des Messen­gers veröf­fent­licht. Im Kern beinhalten diese zwei essen­zi­elle Neue­rungen, nämlich den Dark Mode und die Authen­ti­fi­zie­rung via Finger­ab­druck. Des Weiteren wurde die Anzeige von Datei­namen beim Versand von Audio­da­teien inte­griert. Letzt­ge­nanntes Feature ist bereits für jeden Teil­nehmer der Whats­Appp-Beta anwendbar, während der Dark Mode und die Authen­ti­fi­zie­rung noch nicht akti­viert wurden. Erste Screen­shots zeigen, wie die Anwen­dung in dunklem Gewand aussieht. WhatsApp-Update im Drei­er­pack

So sieht der Dark Mode in der Android-Version von WhatsApp aus

So sieht der Dark Mode in der Android-Version von WhatsApp aus
WABetaInfo

Wer am öffent­li­chen Beta­test-Programm des Messen­gers teil­nimmt, wird wahr­schein­lich die neuen Versionen entdeckt haben. Gestern hielten die Ausfüh­rungen 2.19.82 sowie 2.19.83 Einzug, heute kam die Build­nummer 2.19.84 hinzu. Beson­ders das Update auf 2.19.82 dürfte bei vielen Anwen­dern auf Inter­esse stoßen, da der Dark Mode inte­griert wurde. Wieder einmal hat es das Portal WABe­ta­Info hinbe­kommen, sich vorab Zugang zu den Neue­rungen zu verschaffen. Zumin­dest in den Einstel­lungen hat das Entwick­ler­studio das dunkle Thema imple­men­tiert, auch wenn es regulär noch unsichtbar ist. Bei uns tauchte während des Tests der Version 2.19.84 ein kleiner Bug auf, durch den der Dark Mode kurz aktiv war. Leider verschwand er zu schnell, sodass wir keinen Screen­shot anfer­tigen konnten. Die Aufma­chung der im Artikel einge­bet­teten Bild­schirm­fotos können wir aber bestä­tigen. Weitere WhatsApp-Ände­rungen

Demnächst lässt sich WhatsApp mit dem Fingerabdruck sichern

Demnächst lässt sich WhatsApp mit dem Fingerabdruck sichern
WABetaInfo

Die Anzeige der Datei­namen von Audio­da­teien hält eben­falls mit 2.19.82 Einzug. Leider wird aber eine von WhatsApp gene­rierte Bezeich­nung und nicht die vom Nutzer ursprüng­lich verwen­dete einge­blendet. Immerhin steht dieser Service umge­hend zur Verfü­gung und bedarf keiner Frei­schal­tung des Entwick­ler­stu­dios. WhatsApp 2.19.83 führt seiner­seits die Authen­ti­fi­zie­rung mittels Finger­ab­druck­sensor ein. Ist die Funk­tion „Verwende Finger­ab­druck zum Entsperren“ aktiv, wird der Zugriff auf das Programm erst nach erfolg­rei­chem Abglei­chen des biome­tri­schen Merk­mals gewährt. Als Inter­valle für die Sper­rung stehen „umge­hend“, nach einer Minute, nach zehn Minuten und nach dreißig Minuten zur Auswahl. Erste Impres­sionen gibt es aber­mals dank WABe­ta­Info. Wann das Feature für alle Beta-Anwender frei­ge­schaltet wird, steht noch nicht fest. Das gilt auch für den Dark Mode und den inte­grierten Webbrowser.

Mehr zum Thema WhatsApp

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]