pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.01.18
11.01.2018 - 10:16
WLAN

We.Stream: Mobiler Hotspot mit Da­tentarif für mehr als 100 Länder

eSIM plus eigene SIM-Karten nutzbar

We.Stream nennt sich ein neues Produkt, das die mobile Internet-Nutzung im Ausland zu günstigeren Konditionen ermöglichen soll. Hinter dem mobilen Hotspot steht das niederländische Unternehmen Mondicom. Dabei weist das Angebot gleich mehrere Besonderheiten auf. So bekommen Käufer einen mobilen Hotspot, der den UMTS- oder LTE-basierten Internet-Zugang auf WLAN umsetzt. Auf diesem Weg lassen sich bis zu fünf Geräte wie Smartphones, Tablets oder Notebooks mit einem Internet-Zugang versorgen.

Allerdings kommt We.Stream quasi als Tri-SIM-Lösung. So verfügt der Hotspot über eine fest integrierte SIM-Karte, mit der Käufer den Datentarif nutzen können, den der Anbieter bereitstellt. Dazu muss kein Laufzeitvertrag abgeschlossen werden. Stattdessen können Datenpakete immer dann gebucht werden, wenn der Anwender sie gerade benötigt. Zusätzlich können bis zu zwei eigene Betreiberkarten eingelegt werden. Über das Menü lässt sich auswählen, über welche Karte der Internet-Zugang hergestellt werden soll.

We.Stream zeigt das verbleibende Datenvolumen jederzeit an

We.Stream zeigt das verbleibende Datenvolumen jederzeit an
Foto: teltarif.de

Nicht zuletzt will We.Stream aber auch mit Sicherheit punkten. So wurde eine VPN-Lösung integriert. Dabei können die Kunden auch eigene VPN-Zugänge - etwa von ihrem Firmen-Netzwerk - konfigurieren und nutzen. Für 149 Euro sind auch 2 GB Datenvolumen inklusive Der We.Stream-Router kostet 149 Euro und kann im Online-Shop des Herstellers ab sofort bestellt werden. Im Kaufpreis sind 2 GB Datenvolumen enthalten, die in allen Ländern genutzt werden können, in denen der eigene Datentarif von Mondicom zur Verfügung steht. Wie die Webseite des Anbieters zeigt, steht der Dienst derzeit bereits in mehr als 100 Staaten zur Nutzung bereit.

Rückseite des mobilen Hotspots

Rückseite des mobilen Hotspots
Foto: teltarif.de

Keine Informationen gibt es zu den Netz-Partnern in den einzelnen Ländern und zur LTE-Verfügbarkeit. Im kurzen Test auf der CES waren wir über 4G mit dem Internet verbunden. Das soll nach Angaben des Anbieters auch in Deutschland der Fall sein, wo es Roaming-Abkommen mit Telekom, Vodafone und Telefónica gibt, sodass alle heimischen Netze für den mobilen Hotspot zur Verfügung stehen. Router auch als Powerbank nutzbar Der We.Stream-Router ist gut verarbeitet, wirkt aber etwas klobig. Das Menü ist selbsterklärend und zeigt beispielsweise auch den jeweils aktuellen Datenverbrauch an. Bis zu 15 Stunden Betrieb sollen nach Hersteller-Angaben möglich sein, bevor der We.Stream-Akku wieder aufgeladen werden muss. Das Aufladen soll allerdings mehr als sieben Stunden dauern, was eigentlich etwas zu lang ist. Das Gerät soll auch als Powerbank nutzbar sein, wobei sich dadurch naturgemäß die Akkulaufzeit für den Hotspot-Betrieb weiter verringert.

Übersichtliche Menüstruktur

Übersichtliche Menüstruktur
Foto: teltarif.de

Die Datenübertragungsrate ist auf 150 MBit/s im Downstream über LTE begrenzt. Datenpakete können über Kreditkarte oder mit PayPal bezahlt werden. Für 249 Euro bekommen Interessenten ein Jahr lang monatlich 2 GB ungedrosseltes Datenvolumen. Danach können die Kunden bis zum Beginn des nächsten Monats mit reduzierter Geschwindigkeit weitersurfen oder ein weiteres Datenpaket buchen.

Es sind auch kleinere Tarife, etwa für die kurzzeitige Nutzung, verfügbar. Dazu liegen uns derzeit aber noch keine weiteren Informationen vor. Wir planen aber, in den kommenden Wochen einen Test des We.Stream-Routers durchzuführen. Dabei werden wir uns auch die Tarife genauer ansehen.

Alle unsere bisherigen Tests zu internationalen Roaming-SIM-Karten und Roaming-Hotspots finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Anzeige:
Mehr zum Thema Mobiles Internet

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]