pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.10.17
19.06.2017 - 16:55
Probleme

Vodafone mit regionaler Netzstörung

Betroffen ist vor allem Dresden

Regionale Störung bei Vodafone

Regionale Störung bei Vodafone
Bild und Montage: teltarif.de

Im Osten Deutschlands kommt es derzeit zu Problemen im Fest- und Mobilfunknetz von Vodafone. Entsprechende Nutzerberichte hat der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber über seinen Twitter-Support bestätigt.

Im Mobilfunknetz ist das Fehlerbild unterschiedlich. Einige betroffene Anwender berichten, dass ihr Smartphone erst gar keinen Kontakt mit dem Vodafone-Netz aufnehmen kann. Andere Anwender können sich mit ihrem Handy ins Netz einbuchen. Es lassen sich dann aber keine Telefonate führen und auch der mobile Internet-Zugang funktioniert nicht. So bleiben Vodafone-Kunden weiter erreichbar

Betroffene Kunden, die einen Vertrag besitzen, der WLAN Call ermöglicht, können auf diesem Weg weiter auf ihrer Mobilfunknummer erreichbar bleiben, sofern auch das verwendete Smartphone mit dieser Betriebsart für Handygespräche kompatibel ist. Zudem muss das Mobiltelefon naturgemäß über WLAN mit dem Internet verbunden sein.

Wer sich möglicherweise noch in einer Region aufhält, in der das Vodafone-Netz funktioniert, kann vor einer Reise in den Raum Dresden eine Rufumleitung auf eine Reservenummer legen - etwa auf eine Prepaidkarte aus einem anderen Mobilfunknetz, die in einem Zweitgerät genutzt wird. Je nach Tarif können durch die Anrufweiterschaltung allerdings Kosten entstehen. Gelegentlich Einbuchversuche unternehmen Ansonsten ist es unklar, ob sich das Smartphone automatisch wieder ins Netz einbucht, sobald dieses am Aufenthaltsort wieder funktioniert. Denkbar ist auch, dass das erst nach einem Neustart des Mobiltelefons funktioniert. Für betroffene Kunden könnte es sich demnach lohnen, gelegentlich das Handy neu zu starten.

Wie die Vodafone-Pressestelle auf Anfrage erklärte, kommt es bereits seit den frühen Morgenstunden im Festnetz und Mobilfunk zu Einschränkungen in einigen Regionen von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Etwa 14 000 Haushalte und einige Geschäftskunden könnten aktuell nicht oder nicht in der gewohnten Qualität telefonieren und im Internet surfen. Ursache hierfür sei der Vandalismus (Brand) an mehreren Kabeltrassen der Deutschen Bahn. Dieser führe nicht nur zu Zugausfällen und Zugverspätungen in dieser Region, sondern auch zu Beeinträchtigungen im Vodafone-Netz.

In Abstimmung mit der Deutschen Bahn und der Bundespolizei arbeite Vodafone bereits intensiv an der Instandsetzung der beschädigten Leitungen – die entsprechenden Spleißarbeiten hätten bereits begonnen. Zudem seien Ersatzschaltungen vorgenommen worden, um die Auswirkungen auf die Kunden zu minimieren.

Eher positive Nachrichten von Vodafone gab es vor wenigen Tagen. So wird das Inklusivvolumen der reinen Datentarife aufgestockt. Details zu den Neuerungen bei Vodafone DataGo finden Sie in einer eigenen Meldung.

Anzeige:
Mehr zum Thema Vodafone

vorherige Meldung   nächste Meldung
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]