pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.01.20
20.12.2019 - 16:18
5G

Vodafone bestätigt: 5G temporär auch für CallYa-Kunden

Hintergrund seien "verschiedene Tests"

Wie berichtet war es in den vergan­genen Tagen mit mehreren CallYa-Karten möglich, das 5G-Netz von Voda­fone zu nutzen. Offi­ziell vermarktet wird der neue Netz­stan­dard für Prepaid­kunden aller­dings bislang nicht. Die Voda­fone-Pres­sestelle äußerte sich zunächst zurück­haltend zu den Test­ergeb­nissen, hat den Sach­verhalt intern aber noch­mals geklärt.

Jetzt bestä­tigt auch die Pres­sestelle des Düssel­dorfer Mobil­funk-Netz­betrei­bers die Test­ergeb­nisse, ohne jedoch eine Garantie dafür geben zu können, wie lange es möglich sein wird, mit CallYa-Karten auf das 5G-Netz zuzu­greifen. "Derzeit ist 5G kein Tarif-Bestand­teil für Prepaid­kunden", heißt es wört­lich. Tests im Netz

5G für CallYa

5G für CallYa
Foto: Vodafone

Wie die Voda­fone-Pres­sestelle weiter erläu­terte, führt der Konzern derzeit "verschie­dene Tests" in seinem Netz durch. Dabei könne es auch dazu kommen, "dass diverse SIM-Karten - darunter auch CallYa - temporär 5G nutzen können, ohne dass hierfür ein passender Tarif vorhanden ist". Der Aussage zufolge könnten demnach weitere SIM-Karten, die offi­ziell noch nicht für die 5G-Nutzung vorge­sehen sind, derzeit Zugang zum neuen Netz­stan­dard haben.

Worum es bei diesen Tests genau geht, erläu­terte die Pres­sestelle nicht. Bei einer größeren Verbrei­tung von 5G-taug­lichen Smart­phones und groß­flächiger Netz­abde­ckung wären Last-Tests denkbar, bei denen es darum geht, zu eruieren, wie sich die Nutzung durch eine höhere Anzahl von Kunden auf die Perfor­mance auswirkt. Das dürfte bei der über­schau­baren Netz­abde­ckung und den wenigen derzeit verfüg­baren Geräten aber kaum möglich sein. 5G-Zugang kann jeder­zeit wieder wegfallen Die Voda­fone-Pres­sestelle weist ausdrück­lich darauf hin, dass der derzeit funk­tionie­rende 5G-Zugang für Prepaid­kunden jeder­zeit wieder geschlossen werden kann. Erfah­rungen aus der Vergan­genheit zeigen: Diese Aussage ist durchaus ernst zu nehmen. So hatte Voda­fone kurz nach der Einfüh­rung von LTE den damals neuen Netz­stan­dard auch auf UltraCards, der heutigen Red+MultiSIM - frei­geschaltet. Offi­ziell beworben wurde das aber nicht.

Später war LTE für lange Zeit nur noch auf der Haupt­karte solcher Verträge nutzbar. Erst viel später kam 4G auch offi­ziell auf die zusätz­lichen SIM-Karten eines Vertrags. Ähnlich könnte jetzt auch der 5G-Zugang für CallYa-Kunden wieder wegfallen, bis sich die Marke­ting­abtei­lung von Voda­fone irgend­wann dazu entschließt, die neue Tech­nologie auch Prepaid­kunden zugäng­lich zu machen. Bereits im Sommer hat Voda­fone sein 5G-Netz für Vertrags­kunden frei­geschaltet. Wir haben seiner­zeit bereits auspro­biert, was der 5G-Stan­dard in der Praxis leistet.

Mehr zum Thema 5G

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]