pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.02.19
16.11.2018 - 16:00
Satelliten-Smartphone

Thuraya X5-Touch: Smartphone für Satelliten-Telefonie kommt

Gerät kommt mit Android und 5,2-Zoll-Touchscreen

Telefonieren per Satellit in Gebieten ohne terrestrische Mobilfunk-Versorgung hatte schon immer etwas futuristisches - allerdings nicht, wenn man auf das Gerät in der eigenen Hand blickte. Satelliten-Telefone waren bis jetzt meist recht klobige Einfach-Handys im Stil eines GSM-Telefons der 1990er Jahre.

Natürlich hatten die Satelliten-Netzbetreiber den Wunsch der Kunden gehört. Seit einigen Jahren gab es daher Smartphone-Adapter für Satelliten-Telefonie, die sich aber wegen der häufig wechselnden Smartphone-Modelle schnell als veraltet herausstellten. Im nächsten Schritt boten die Netzbetreiber Satelliten-Telefonie-Hotspots, die per WLAN und einer App mit dem herkömmlichen Smartphone gekoppelt wurden. Echtes Dual-SIM in zwei Netzarten

Das erste Satelliten-Smartphone von Thuraya

Das erste Satelliten-Smartphone von Thuraya
Bild: Thuraya

Alle diese Hilfslösungen fallen nun mit dem bereits im Frühjahr vorgestellten ersten echten Satelliten-Smartphone Thuraya X5-Touch weg. Thuraya teilt nun mit, dass das Gerät innerhalb des nächsten Monats "für den kommerziellen Vertrieb zur Verfügung stehen wird".

Das bedeutet, dass Interessenten das Gerät dann bei einem offiziellen Distributionspartner kaufen oder leihen können. Nach wie vor werden zahlreiche Zugangsgeräte für Satelliten-Netzwerke aufgrund ihres hohen Preises von den Kunden nicht gekauft, sondern geliehen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn man das Gerät nur für wenige Wochen im Jahr braucht, um in abgelegenen Weltregionen erreichbar zu sein. Zu den regelmäßigen Nutzern von Satelliten-Telefonie gehören Politiker, Wirtschafts-Vertreter, Militärs, Hilfsorganisationen, NGOs und Abenteurer.

Das Thuraya X5-Touch hat einen 5,2-Zoll-Full-HD-Touchscreen mit Gorilla-Glass und kommt mit Android Nougat (7.1.2). Es ist ein Dual-SIM-Smartphone, das sowohl im Thuraya-Netz als auch in herkömmlichen 2G/3G/4G-Netzen funkt. Thuraya teilt mit, dass das Telefon im Sinne eines Dual-Active-Modus immer in beide Netzarten eingebucht und auch gleichzeitig in beiden erreichbar ist. Auch bei einem laufenden Telefonat in einem Netz kann ein Anruf über das jeweils andere Netz angenommen werden. Eingesteckt werden können zwei Nano-SIM-Karten.

Laut dem Netzbetreiber ist das Satelliten-Smartphone nach IP67-Standard staub- und wassergeschützt und nach dem MIL-Standard 810 G/F für militärische Anwendungsbereiche zertifiziert. Der 3800-mAh-Akku soll für rund 11 Stunden Sprechzeit halten. Für die Navigation unterstützt das Telefon GPS, BeiDou und Glonass.

Als Prozessor wurde der Qualcomm Snapdragon 625 mit 2 GHz eingebaut, dem 2 GB RAM zur Seite stehen. Außerdem gibt es einen microSD-Slot zur Erweiterung des mit 16 GB etwas knappen Speichers, es werden Speicherkarten bis 32 GB unterstützt. Zum Preis in Deutschland gibt es noch keine offiziellen Angaben, ein Distributor im Internet listet es mit einem Kaufpreis von 1089 Euro. Thuraya X5-Touch im Video

Mehr zum Thema Thuraya

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]