mobil.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 26.06.17
13.06.2016 - 10:51
Mehr Details

Telekom & Smart Home: Exklusiv-Statement zur neuen Home Base

Zwei Version der Smart-Home-Zentrale geplant

Telekom gibt weitere Details zu seiner neuen Smart-Home-Zentrale bekannt

Telekom gibt weitere Details zu seiner neuen Smart-Home-Zentrale bekannt
Bild: teltarif.de - Marleen Frontzeck

Die Telekom hat teltarif.de auf der Anga Com verraten, dass der Provider derzeit an einem Nachfolger-Modell seiner Smart-Home-Zentrale von Qivicon arbeitet. Nun wurden uns exklusiv weitere Details dazu mitgeteilt. Demnach haben wir in Erfahrung bringen können, dass die Telekom sogar zwei Varianten der neuen Home Base herausbringen will. Davon sei eine Variante für den internationalen Markt und eine für Deutschland ausgelegt.

Während die internationale Version mit dem Funk-Standard Z-Wave arbeiten wird, ist in der deutschen Version der kommenden Smart-Home-Zentrale das Homatic-Prorokoll integriert. Die Telekom erachtet es als sinnvoll, zwei Versionen anzubieten, da die gemeinsame Integration der Protokolle sehr aufwändig und in den beiden Märkten aktuell nur der jeweilige Standard von Bedeutung sei. Telekom Exklusiv-Statement zur neuen Smart-Home-Zentrale

Die Telekom hat auf Anfrage von teltarif.de uns das folgende ausführliche Exklusiv-Statement zu seiner Smart-Home-Zentrale geschickt: "Die neue Home Base wird von sich aus bereits verschiedene Funkprotokolle unterstützen. So sind Homematic/Homematic IP, ZigBee und DECT für den deutschen Markt bereits fest integriert. Die Qivicon-Lösung ist darüber hinaus zukunftssicher. Über die beiden USB-Ports können zukünftige Funkprotokolle in Form von Funksticks ergänzt werden, wenn die Integration in die Qivicon-Plattform durch die Programmierer erfolgt ist. Es ist ja gerade der Vorteil, dass mit Qivicon mehrere Funkstandards miteinander kombiniert werden können. Kunden haben so eine viel größere Auswahl und können unter den Komponenten mit den jeweils unterstützten Protokollen wählen."

Die aktuelle Home Base der Telekom hat Homematic integriert und es lässt sich ein Funkstick mit ZigBee einstecken. Die Verbindung mit der Qivicon-Home-Base erfolgt dabei automatisch. Im neuen Modell sind laut der Telekom also bereits Homematic/Homematic IP, ZigBee sowie DECT integriert. Zudem ist bei Bedarf eine Erweiterung der Funknetze mit einem anderen Standard als Sticklösung möglich.

Die Telekom hat Anfang April dieses Jahres bereits angekündigt, eine führende Smart-Home-Plattform für Europa aufbauen zu wollen.

Anzeige:
Mehr zum Thema Smart Home

vorherige Meldung   nächste Meldung
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]