pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 24.06.18
20.02.2018 - 19:03
Ausland

Telekom verschickt wieder Roaming-Infos per SMS

Details auch zu WLAN Call

Kunden erhalten wieder Roaming-Infos per SMS.

Kunden erhalten wieder Roaming-Infos per SMS.
Foto: theataraxia - fotolia.com, Logo: Telekom, Grafik/Montage: teltarif

Am 15. Juni vergangenen Jahres trat die Roam-like-at-Home-Regelung in den Staaten der Europäischen Union in Kraft. Seitdem können Mobilfunkkunden ihre heimischen Tarife fast uneingeschränkt auch in allen EU- und EWR-Staaten nutzen. Ausnahmen bilden netzinterne Leistungen. Zudem gilt es, die Fair-use-Regelungen zu beachten.

Nach wie vor ist es vorgesehen, dass die Mobilfunk-Provider ihre Kunden nach Grenzübertritt bzw. nach dem ersten Einbuchen der SIM-Karte im Gastland über die im International Roaming vorgesehenen Tarife informieren. Das gilt auch für die Mobilfunk-Nutzung in den Staaten, in denen der regulierte EU-Tarif als Standard vorgesehen ist, denn nicht alle Kunden nutzen dieses Preismodell. SMS-Infos blieben bei mehreren Tests aus

Schon bei unserem ersten Roaming-Test nach Inkrafttreten der Roam-like-at-Home-Regelung war aufgefallen, dass die Deutsche Telekom - anders als andere deutsche Mobilfunk-Anbieter - die üblichen Info-SMS nicht verschickt. Das Problem war bei Tests in Österreich, Italien und Polen sowie später auch in Spanien und Portugal aufgefallen. Dabei wurden verschiedene Mobilfunkverträge verwendet, sodass es sich nicht etwa um einen Einzelfall handelte.

Kurios: Sobald wir die EU-Roamingzone verlassen hatten, wurden wir von der Telekom wieder über die Konditionen zur Mobilfunknutzung im Gastland informiert. Den Test haben wir in den marokkanischen Mobilfunknetzen gemacht, wo sich beispielsweise Travel-&-Surf-Pakete für den mobilen Internet-Zugang nutzen lassen. Neue Info-SMS klärt auch über WiFi Calling auf

Screenshot der Telekom-SMS

Screenshot der Telekom-SMS
Screenshot: teltarif.de

Mittlerweile verschickt die Telekom auch bei Auslandsaufenthalten in Ländern der Europäischen Union wieder zuverlässig die gewohnten Informationen per SMS, wie wir im Test in Großbritannien festgestellt haben. In der Kurzmitteilung weist der Bonner Mobilfunk-Netzbetreiber auch explizit auf eine Unterseite der Telekom-Homepage hin, die über die Konditionen beim Einsatz von WLAN Call im Ausland aufklärt.

Für Kunden, die WiFi Calling nutzen, gilt unabhängig vom Aufenthaltsort immer der innerdeutsche Tarif. Das kann beispielsweise bei Telefonaten innerhalb des Reiselandes eine Kostenfalle sein. Wer sich in London aufhält und einen Tisch im Pub um die Ecke reserviert, zahlt per WLAN Call eine Auslandsverbindung von Deutschland nach Großbritannien. Wird das Telefonat im klassischen Mobilfunknetz vermittelt, so ist der Anruf im Rahmen der bei den aktuellen MagentaMobil-Tarifen üblichen Allnet-Flat kostenlos.

Weitere Details, Tipps und Tricks zur Mobilfunk-Nutzung im Ausland haben wir in unserem Roaming-Ratgeber zusammengestellt.

Anzeige:
Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]