pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 19.01.20
11.12.2019 - 17:01
Auto

Park and Joy: Telekom mit Angebot für smartes Parken

Angebot in mehr als 100 Städten verfügbar

Die Deut­sche Telekom hat mit Park and Joy ein Angebot für smartes Parken gestartet. Damit sollen die Suche nach einem freien Park­platz und das Bereit­halten von Klein­geld zur Bezah­lung der Park­gebühr entfallen. Die App ist für Android und iOS verfügbar und kann in mehr als 100 Städten genutzt werden. Schon in den kommenden Wochen wird der Dienst weiter ausge­baut.

Die Nutzer der App können sich kostenlos Park­plätze in der Nähe des eigenen Stand­orts anzeigen und dorthin kostenlos navi­gieren lassen. Die Bezah­lung des Park­vorgangs erfolgt über die App mit Last­schrift, Kredit­karte oder die Mobil­funk­rech­nung. Über die Smart­phone-Anwen­dung kann die Park­zeit jeder­zeit auch von unter­wegs verkürzt oder verlän­gert werden. Das ist bei der Nutzung zu beachten

Telekom-App für smartes Parken

Telekom-App für smartes Parken
Foto: Telekom

Bei einer Kontrolle kann das Ordnungsamt digital über­prüfen, ob das Park­ticket per App bezahlt wurde. In einigen Städten ist eine Vignette erfor­derlich, die die Nutzung von Park and Joy signa­lisiert. Diese kann von der Webseite des Telekom-Dienstes herun­terge­laden, ausge­druckt und hinter der Wind­schutz­scheibe plat­ziert werden. Einen beson­deren Wert legt die Telekom nach eigenen Angaben auf die einfache Hand­habung sowie die mini­male Angabe von persön­lichen Daten.

Die Telekom verlangt pro Park­vorgang eine Gebühr von 19 Cent. Dazu kommen die Kosten, die in der jewei­ligen Stadt für den genutzten Park­platz anfallen. Viel­nutzer haben die Möglich­keit, einen Comfort-Tarif zu buchen. Dieser schlägt mit einer Monats­gebühr von 1,99 Euro zu Buche und bietet quasi eine Flat­rate für die ansonsten anfal­lende Service­gebühr. Wer den Dienst mehr als zehnmal im Monat nutzt, kann mit dem Comfort-Tarif demnach Kosten sparen. Vorher­sage von freien Park­plätzen Als Beson­derheit der App bezeichnet die Telekom ist die kosten­freie Vorher­sage freier Park­plätze. Dafür werden verschie­dene Daten­quellen wie anony­misierte Netz­nutzungs­daten der Telekom, Wetter­werte und kalen­dari­sche Daten verwendet. Berechnet wird daraus die Wahr­schein­lich­keit, am Zielort einen freien Park­platz zu finden. Darüber hinaus werden in einigen Städten Park-Sensoren einge­setzt, die erfassen, ob ein Park­platz frei oder belegt ist. Mit den Sensoren, die in Absprache mit den jewei­ligen Städten einge­baut werden, erhöht sich die Qualität der Vorher­sagen.

Seit Oktober zeigt die App in ersten Städten auch freie Plätze in Park­häusern an. In mehr als 200 Park­häusern können die Nutzer ab Februar außerdem auto­mati­siert über die Park-and-Joy-App bezahlen. Die Erfas­sung der Ein- und Ausfahrt erfolgt über einen RFID-Chip in einer Zugangs­karte, die in Kürze über die App bestellt werden kann. Der Bezahl­vorgang wird auto­matisch ausge­löst.

Mehr zum Thema Auto

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]