pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 10.12.18
05.12.2018 - 12:55
Flatrate

MagentaMobil XL: MultiSIM für Smart­watches wird günstiger

Außerdem mehr Roaming-Datenvolumen

Im März hat die Deutsche Telekom den Smartphone-Tarif MagentaMobil XL eingeführt. Dieser kombiniert eine Allnet-Flatrate für Telefonate und den SMS-Versand mit einer echten Flatrate für den mobilen Internet-Zugang, die ohne Performance-Drosselung auskommt. Der Tarif kostet in der SIM-only-Version 79,95 Euro monatliche Grundgebühr.

Besonders teuer sind in diesem Tarif auch die derzeit bis zu zwei MultiSIM-Karten. Je zusätzlicher SIM verlangt die Telekom 29,95 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr. Diese hohen Kosten hält der Bonner Telekommunikationsdienstleister für angemessen, wie er im Rahmen der IFA im Spätsommer in Berlin klarstellte.

Auf der Messe kündigte die Telekom allerdings auch an, der Netzbetreiber wolle "künftig nach Geräteklassen unterscheiden". Sprich: Wer die MultiSIM in einem Smartphone oder einem Tablet betreibt, muss mit den hohen Extra-Kosten leben. Wird die Karte dagegen in einer Smartwatch verwendet, bei der ohnehin nur vergleichsweise kleine Datenmengen anfallen, so reduziert sich der Preis. Neuer MultiSIM-Preis ab 11. Dezember

Günstigere Telekom-MultiSIM für Smartwatches

Günstigere Telekom-MultiSIM für Smartwatches
Foto: Apple, Logo: Telekom, Montage. teltarif.de

Wie teltarif.de aus Telekom-Kreisen erfahren hat, greift diese Unterscheidung nach Geräteklassen ab 11. Dezember. Auch die Kundenbetreuung hat auf Nachfrage diesen Termin bestätigt. Wer ab diesem Termin eine zusätzliche Karte für die Smartwatch bestellt, bezahlt für diese MultiSIM nur noch 4,95 Euro pro Monat extra. Das ist der gleiche Preis, den MultiSIM-Besitzer auch in allen anderen Tarifen zahlen.

Der Netzbetreiber will wohl automatisiert überprüfen, in welchem Gerät die vergünstigte Karte tatsächlich verwendet wird, um Missbrauch dieser Regelung auszuschließen. Das funktioniert nach den Erfahrungen der teltarif.de-Redaktion technisch auch jetzt schon. So konnte uns die Kundenbetreuung bereits vor einigen Jahren sagen, welche der bei einem Testanschluss verwendeten SIM-Karten in welchem Endgerät zum Einsatz kommen. Ab Januar monatlich 30 GB Highspeed-Volumen im EU-Roaming Auf Telekom-Kreisen verlautete weiter, dass der MagentaMobil-XL-Tarif zum Januar eine weitere Verbesserung erfährt: Haben die Kunden im EU-Roaming derzeit monatlich 23 GB ungedrosseltes Datenvolumen zur Verfügung, so erhöht sich die Datenmenge auf 30 GB. Der Netzbetreiber reagiert damit auf die zum 1. Januar gültigen Großhandelspreise, die automatisch auch Änderungen für die im Rahmen der Regulierung vorgesehene Fair-use-Policy zur Folge hat.

In einer weiteren Meldung haben wir bereits über Verbesserungen beim MagentaMobil-XL-Tarif berichtet, die bereits seit einigen Wochen greifen.

Mehr zum Thema Telekom Mobilfunk

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]