pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.12.19
12.11.2019 - 18:32
Beta-Test

MagentaEINS Beta: Festnetz- und Mobilfunk-Flat für 20 Euro (Update: Angebot beendet)

Telekom-Testlauf für neue Tarife und Produkte

Die Deut­sche Telekom bietet seit mehreren Jahren ihr Kombi­produkt MagentaEINS an. Kunden, die sowohl einen Fest­netz-, als auch einen Mobil­funk­anschluss vom Bonner Tele­kommu­nika­tions­dienst­leister nutzen, erhalten Vergüns­tigungen - etwa einen Preis­nach­lass auf die monat­liche Grund­gebühr oder mehr Daten­volumen.

Nun zeigt sich auf der Webseite des Konzerns ein neues Produkt mit der Bezeich­nung MagentaEINS Beta, das durch einen beson­ders güns­tigen monat­lichen Grund­preis auffällt. Kunden bekommen einen gemein­samen Vertrag für Fest­netz und Mobil­funk mit Sprach-, SMS- und Daten-Flat­rate für 20 Euro monat­liche Grund­gebühr.

Bei Vertrags­abschluss werden einma­lige Anschluss­kosten von 40 Euro berechnet. Dabei beträgt die Mindest­vertrags­lauf­zeit nur zwölf Monate. Danach kann der Kontrakt monat­lich gekün­digt werden. Internet-Zugang mit bis zu 50 MBit/s

Telekom testet neue Festnetz-/Mobilfunk-Kombi

Telekom testet neue Festnetz-/Mobilfunk-Kombi
Screenshot: teltarif.de, Quelle: telekom.de

Sowohl beim Fest­netz als auch im Mobil­funk bekommen die Kunden beim Internet-Zugang eine maxi­male Daten­über­tragungs­geschwin­digkeit von 50 MBit/s im Down­stream und 10 MBit/s im Upstream. Im EU-Roaming sowie in der Schweiz stehen monat­lich 15 GB unge­dros­seltes Daten­volumen zur Verfü­gung.

Danach wird die Perfor­mance nicht etwa auf 64 kBit/s redu­ziert oder der Internet-Zugang gekappt. Statt­dessen surfen die Kunden mit bis zu 256 kBit/s weiter. Alter­nativ ist es möglich, für 30 Euro weitere 10 GB unge­dros­seltes Daten­volumen zu buchen, das bis zu 31 Tage lang gültig bleibt. 1 GB Daten­volumen pro Monat welt­weit nutzbar Selbst abseits von EU und Schweiz haben die Kunden jeden Monat 1 GB Inklu­sivvo­lumen für den mobilen Internet-Zugang zur Verfü­gung - welt­weit in allen Ländern, in denen die Telekom Part­nernetze für Daten-Roaming hat. Dabei ist die Über­tragungs­geschwin­digkeit auf 256 kBit/s beschränkt.

Ist das Kontin­gent erschöpft, so stehen zwei Optionen zur Verfü­gung, um den Internet-Zugang weiter nutzen zu können. Der Speed­pass S kostet 5 Euro und bietet 100 MB Surf-Volumen für maximal 24 Stunden. Zum Preis von 30 Euro kann der Speed­pass L gebucht werden. Damit bekommen die Kunden für 30 Euro erneut 1 GB Daten­volumen, das bis zu sieben Tage lang gültig ist. Auf diese Dienste müssen die Kunden vorerst verzichten Verzichten müssen die Kunden mit MagentaEINS Beta aktuell auf Dienste wie eine Fest­netz­nummer auf dem Handy. Auch eSIM, MultiSIM und Family Card sind aktuell nicht buchbar und beim Fest­netz­anschluss fehlt die Möglich­keit, MagentaTV hinzu­zubu­chen. Zudem ist MagentaEINS Beta nicht überall verfügbar, zumal die Telekom den Tarif nur ausge­wählten Test­kunden anbieten möchte. Auf der Webseite können Inter­essenten über­prüfen, ob das Angebot für den eigenen Fest­netz­anschluss genutzt werden kann.

Wie die Pres­sestelle der Deut­schen Telekom auf Anfrage von teltarif.de erklärte, sollen die Systeme von Fest­netz und Mobil­funk, die aktuell noch getrennt laufen, zusam­menge­legt werden. Zugleich sind neue Dienste denkbar. Diese Umstel­lung will der Konzern bei MagentaEINS Beta testen, bevor ab Mitte kommenden Jahres ein Regel­betrieb denkbar ist. Risiken und Neben­wirkungen für Test­kunden Die Test­kunden profi­tieren vom extrem güns­tigen Grund­preis, müssen dafür laut Telekom-Pres­sestelle auch damit rechnen, dass es jeder­zeit auch zu unvor­herseh­baren Problemen kommen kann. Das Unter­nehmen räumt zudem ein, dass es in der Test­phase nur einge­schränkte Service­zeiten gibt. Über ein neues Online-Service­center sollen die Test-Teil­nehmer aber die Möglich­keit haben, "viele Anliegen" selbst zu klären, wie es weiter heißt.

Der güns­tige Grund­preis von 20 Euro pro Monat bleibt nur bis zum Ende der Beta-Phase erhalten, die nach aktu­ellem Stand zum 30. Juni 2021 endet. Ob und zu welchen Kondi­tionen die Verträge anschlie­ßend genutzt werden können, ist noch nicht bekannt. Update 13. November: Angebot beendet MagentaEINS Beta ist mitt­lerweile nicht mehr buchbar. Am Diens­tagabend gab es offenbar einen großen Ansturm auf die Buchungs­seite. So war die Verfüg­barkeits­abfrage teil­weise kaum erreichbar.

In einer weiteren Meldung berichten wir darüber, dass die Telekom beim LTE-Ausbau in Deutsch­land führend bleibt.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]