pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 15.09.19
22.08.2019 - 10:09
IoT

Telekom: Neue Prepaid-Tarife für Internet der Dinge

SIM-Karten in allen EU-Ländern nutzbar

Die Deut­sche Telekom hat neue Prepaid-Tarife für das Internet der Dinge (IoT) einge­führt. Das Produkt wird unter der Bezeich­nung Busi­ness Smart Connect vermarktet und bietet die Konnek­tivität mit vorin­stal­lierten SIM-Karten, die in allen 28 EU-Staaten einge­setzt werden können. Zum Komplett­paket gehört auch ein Service­portal, das zur Verwal­tung der SIM-Karten genutzt werden kann.

Wie der Bonner Tele­kommu­nika­tions­dienst­leister weiter mitteilte, bietet er als erstes Unter­nehmen in Deutsch­land auch Roaming in den Narrow­band-IoT-Netzen seiner Landes­gesell­schaften in Öster­reich, den Nieder­landen, Ungarn, der Slowakei, Tsche­chien und Grie­chen­land an. Die Bestel­lung erfolgt online. Dabei müssen die Kunden den gewünschten Tarif und die SIM-Karten-Form angeben. Neben Multi­format-SIMs stehen auch fest im Gerät verbaute Karten zur Verfü­gung. Die Zahlung kann per Vorkasse oder Kredit­karte erfolgen. Tarife mit bis zu 50 Monaten Lauf­zeit

Neue Telekom-Tarife für Narrowband-IoT

Neue Telekom-Tarife für Narrowband-IoT
Foto: Telekom

Für alle Tarife gelten fest defi­nierte Kosten und Nutzungs­zeit­räume zwischen 36 und 50 Monaten. Die Telekom nennt als Beispiel die Tarif­stufe S mit 6 MB Daten­volumen für 7,95 Euro. Im Tarif M bekommen die Kunden zum Preis von 16,95 Euro neben 1000 MB Daten­volumen auch 250 Inklusiv-SMS. Zusätz­liches Daten­volumen kann jeder­zeit online nach­bestellt werden. Zur Einfüh­rung der neuen IoT-Tarife, die auf der Telekom-Webseite auch komplett darge­stellt werden, sind 12 000 SIM-Karten zum halben Preis erhält­lich.

Die bestellten SIM-Karten sollen in einem Zeit­raum von etwa drei Tagen beim Kunden ankommen. Gedacht ist das Produkt für Sensoren und Tracker. So seien Anwen­dungen vom intel­ligenten Abfall­manage­ment bis zur Park­platz­suche, das Verfolgen von Gütern oder Fahr­zeugen in der Logistik sowie digi­tale Lösungen für die Bereiche Sicher­heit und Gesund­heit denkbar. Telekom: "IoT-Massen­markt gewinnt immer mehr an Bedeu­tung" "Neben den spezi­ellen Lösungen für große Unter­nehmen gewinnt der IoT-Massen­markt immer mehr an Bedeu­tung," sagt Hagen Rick­mann, Geschäfts­führer Geschäfts­kunden der Telekom Deutsch­land. "Mit den Busi­ness-Smart-Connect-Tarifen bieten wir nun auch kleinen und mittel­stän­dischen Unter­nehmen die Möglich­keit, ihre Digi­tali­sierung voran­zutreiben."

Kunden, die sich für Busi­ness Smart Connect entscheiden, haben das komplette Mobil­funk­netz der Deut­schen Telekom zur Verfü­gung. Dazu gehört neben GSM, UMTS und LTE auch Narrow­band-IoT, das sich durch gerin­gere Kosten, einen geringen Strom­verbrauch, lange Akku­lauf­zeiten und eine tiefe Gebäu­dedurch­drin­gung auszeichnet.

Mehr zum Thema Narrowband-IoT

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]