pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 21.08.19
23.04.2019 - 12:48
Breitband

Telekom: Schnelleres Internet für 139 000 weitere Haushalte

Bandbreiten von bis zu 100 MBit/s

Die Deut­sche Telekom setzt ihren Breit­band-Ausbau im Fest­netz fort. Das Unter­nehmen infor­mierte heute darüber, dass knapp 139 000 weitere Haus­halte ab sofort einen schnel­leren Internet-Zugang zur Verfü­gung haben. Möglich wird dies durch VDSL Vecto­ring, das Band­breiten von bis zu 100 MBit/s im Down­stream und 40 MBit/s im Upstream ermög­licht.

Wie immer hat die Telekom auch Beispiele für Orts­netze genannt, in denen die schnel­leren Internet-Zugänge jetzt zur Verfü­gung stehen. Unter anderem dabei sind Biele­feld mit 7700 Haus­halten, Chem­nitz mit 5400 Haus­halten, Gifhorn mit 4400 Haus­halten, Simbach am Inn mit 4200 Haus­halten, Bors­dorf mit 4000 Haus­halten und Bruch­mühl­bach-Miesau mit 3600 Haus­halten.

Die Beispiele zeigen, dass die Telekom neben Städten und Ballungs­ge­bieten auch länd­liche Regionen beim Breit­band-Ausbau berück­sich­tigt. "Wir bauen nicht nur Daten­au­to­bahnen zwischen den großen Metro­polen und Ballungs­räumen, sondern unser Netz geht auch in die länd­li­chen Regionen. Nur wir sind beim Breit­band­ausbau flächen­de­ckend unter­wegs", gibt sich Tim Höttges, Vorstands­vor­sit­zender der Deut­schen Telekom selbst­be­wusst. Telekom: "Schnelles Internet möglichst für alle"

Telekom setzt Breitband-Ausbau fort

Telekom setzt Breitband-Ausbau fort
Foto: Telekom

Kein anderes Unter­nehmen inves­tiere so stark in den Breit­band­ausbau im länd­li­chen Raum wie die Telekom. Höttges wört­lich: "Unsere Ausbau­pro­jekte reichen von vielen tausenden Haus­halten bis zu einer Hand­voll. Für uns zählt jeder Anschluss: In Düssel­dorf, Hagen oder Bochum genauso wie in Klötze, Schmal­kalden und Wutöschingen."

Nach eigenen Angaben inves­tiert der Bonner Tele­kom­mu­nia­ti­ons­dienst­leister jedes Jahr rund fünf Milli­arden Euro in den Ausbau seiner Netze. Mit mehr als 500 000 Kilo­me­tern betreibe die Telekom das größte Glas­faser-Netz in Europa. Allein im vergan­genen Jahr habe die Telekom in Deutsch­land rund 60 000 Kilo­meter Glas­faser verlegt.

Bereits vor einigen Tagen hatte die Telekom auch eine Zwischen­bi­lanz zum Ausbau ihres Mobil­funk­netzes gezogen. Demnach werden mitt­ler­weile 97,7 Prozent der Bevöl­ke­rung mit dem LTE-Netz des Netz­be­trei­bers erreicht. Im ersten Quartal 2019 haben demnach etwa 242 000 zusätz­liche Haus­halte Zugriff auf das 4G-Netz des Bonner Betrei­bers erhalten. Perspek­ti­visch wird eine 99-prozen­tige Bevöl­ke­rungs­ab­de­ckung ange­strebt.

Eine Zusam­men­fas­sung zum Mobil­funk-Ausbau aller Betreiber finden Sie in einer eigenen Meldung.

Mehr zum Thema Telekom Deutschland

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]