pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 23.05.18
05.02.2018 - 11:59
Gespräch

Telefónica: VoLTE und WiFi Calling für alle Kunden

Freischaltung auch für Base, Aldi Talk & Co.

Telefónica hat angekündigt, als erster deutscher Mobilfunk-Netzbetreiber Voice over LTE (VoLTE) und WiFi Calling (VoWiFi) für alle Kunden freizuschalten. Dabei spielt es keine Rolle, welche Eigen- oder Partnermarke des Münchner Mobilfunk-Netzbetreibers der Kunde nutzt. Voraussetzung ist allerdings, dass der Vertrag oder die Prepaidkarte die Nutzung des LTE-Mobilfunknetzes unterstützt.

Grundsätzlich steht das 4G-Netz bereits den meisten Kunden, die im Telefónica-Netz telefonieren und surfen, zur Verfügung. Es gibt aber Ausnahmen. So bietet sipgate als virtueller Netzbetreiber seinen Kunden derzeit den LTE-Zugang noch nicht an. Kunden der Geschäftskunden-Lösung sipgate team und des Privatkunden-Produkts simquadrat müssen demnach zurzeit auch auf das mobile Breitband-Netz verzichten.

Bislang war es aber beispielsweise auch für Kunden aus dem früheren E-Plus-Netz, die noch eine SIM-Karte mit E-Plus-IMSI nutzen, nicht möglich, über LTE und WLAN zu telefonieren. Lediglich der mobile Internet-Zugang stand im 4G-Netz zur Verfügung. Dieser Nachteil entfällt im Zuge der nun angekündigten Freischaltung von VoLTE und WLAN Call für alle Kunden. Erste Prepaid-Freischaltungen schon 2017

VoLTE und WLAN Call bei Telefónica für alle Kunden

VoLTE und WLAN Call bei Telefónica für alle Kunden
Fotos: AVM/teltarif.de, Logo: Telefonica, Montage: teltarif.de

Bereits im Frühjahr vergangenen Jahres hatte Telefónica einige Prepaidmarken mit VoLTE und WiFi Calling ausgestattet. Dazu gehören unter anderem o2 Prepaid und Fonic. Die bereits damals in Aussicht gestellte Ausweitung auf weitere Marken wie Tchibo mobil oder Blau wurde bislang allerdings nicht realisiert - ein Nachteil, der mit der nun angekündigten Ausweitung auf alle Kunden ebenfalls wegfällt.

Wie Telefónica weiter erklärte, soll die Freischaltung der Telefonie über LTE und WLAN für Kunden, die diese Betriebsarten derzeit noch nicht zur Verfügung haben, sukzessive erfolgen. Der Vorgang ist nach Angaben des Netzbetreibers voraussichtlich bis Ende März abgeschlossen. Die Aktivierung erfolgt automatisch. Der Kunde benötigt aber ein Smartphone, das im Telefónica-Netz die Nutzung von VoLTE und WLAN Call unterstützt.

Während VoLTE mittlerweile bei vielen aktuellen Smartphones Standard ist, ist die Situation beim WiFi Calling derzeit noch anders. Selbst aktuelle Geräte wie das Samsung Galaxy S8 beherrscht den Standard im Telefónica-Netz derzeit noch nicht. Das ein Jahr ältere Samsung Galaxy S7 wurde dagegen vor einigen Monaten dafür freigeschaltet.

In einer weiteren Meldung lesen Sie weitere Details zu VoLTE und WiFi Calling bei den deutschen Mobilfunk-Netzbetreibern.

Anzeige:
Mehr zum Thema Voice over LTE

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]