pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 17.10.18
13.06.2018 - 16:05
Probleme

Telefónica bestätigt regionale Netzstörung (Update: behoben)

Fehlersuche läuft bereits

Im Mobilfunknetz der Telefónica kommt es derzeit einem Bericht von Focus Online zufolge zu erheblichen technischen Problemen. Den Angaben zufolge sind Telefonate in verschiedenen Regionen Deutschlands nicht möglich. Betroffen seien unter anderem Städte wie Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München und weitere Teile Sachsens.

Störung bei o2

Störung bei o2
Montage: teltarif.de

Auch auf der Webseite Allestörungen.de häufen sich die Störungsmeldungen auf dem Telefónica-Netz. Auch hier beklagen Nutzer, weder telefonisch erreichbar zu sein, noch abgehende Anrufe führen zu können. Telefónica teilte einer betroffenen Kundin aus Chemnitz mit, an der Behebung der Störung werde bereits gearbeitet. Auf dem Onlineportal, das Störungen bei Telekommunikationsunternehmen listet, werden vor allem aus Sachsen Probleme gemeldet, nicht aber aus anderen Regionen Deutschlands.

Nicht bekannt ist die Ursache für den Fehler. Außerdem ist es unklar, wie viele Kunden von den Beeinträchtigungen betroffen sind. Testanschlüsse der teltarif.de-Redaktion funktionieren unverändert. Allerdings ist es denkbar, dass das Netzproblem nur in verschiedenen Regionen auftritt. Eine andere Möglichkeit wäre, dass nur bestimmte Rufnummernkreise betroffen sind. Ebenfalls denkbar wäre, dass die Störung auf eine Netztechnologie (GSM, UMTS oder LTE beschränkt ist). Datendienste offenbar nicht betroffen Den bisherigen Rückmeldungen betroffener Kunden zufolge sind nur Telefonate, nicht aber der mobile Internet-Zugang von den Beeinträchtigungen betroffen. Der mobile Internet-Zugang über GPRS, UMTS und LTE sollte demnach auch in Regionen, in denen Telefongespräche nicht geführt werden können, genutzt werden können.

Betroffene Kunden können derzeit nur die Behebung der Störung abwarten und bei Bedarf im Zweifelsfall auf eine "Reservekarte" aus einem der beiden anderen deutschen Mobilfunknetze ausweichen. Nicht bekannt ist, ob möglicherweise nur Nutzer bestimmter Marken von der Beeinträchtigung betroffen sind - beispielsweise nur Kunden mit SIM-Karten aus dem früheren o2-Netz oder umgekehrt Anwender, die noch eine Betreiberkarte aus dem alten E-Plus-Netz im Einsatz haben.

Es kann nicht schaden, das Handy hin und wieder neu zu starten. Bei früheren Netzstörungen waren die Kunden zum Teil erst wieder erreichbar, wenn das Mobiltelefon neu ins Netz eingebucht wurde. Wie ein Mobilfunknetz funktioniert, haben wir in einem Ratgeber zusammengestellt. Update 17 Uhr: Telefónica bestätigt regionale Störung Telefónica hat gegenüber teltarif.de inzwischen eine regionale Störung in Sachsen bestätigt. Derzeit könne es in der Region rund um Dresden und Chemnitz für einen Teil der Kunden zu Einschränkungen bei der mobilen Telefonie kommen. Hintergrund sei eine technische Störung an einem zentralen Netzelement vor Ort. Die Netztechniker seien bereits vor Ort, um an der schnellstmöglichen Behebung zu arbeiten. Wie Telefónica weiter mitteilte, sind weitere Regionen von der Störung ausdrücklich nicht betroffen. Update 14. Juni, 7 Uhr: Problem behoben Wie Telefónica mitteilte, konnte das regionale Problem im Mobilfunknetz in Sachsen noch am Mittwochabend vollständig behoben werden. Kunden im Raum Dresden und Chemnitz sollten demnach wieder uneingeschränkt mit dem Handy telefonieren können. Datendienste waren von der Störung nicht betroffen.

Anzeige:
Mehr zum Thema Telefónica

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]