pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 22.01.18
11.01.2018 - 11:30
Ausland

Roaming-Probleme bei o2 UK: Telefónica bezieht Stellung

Betreiber verweist auf Investitionen in Netzausbau

Vor einigen Tagen haben wir über Roaming-Probleme im Mobilfunknetz der Telefónica in Großbritannien berichtet. Dabei bestätigte auch die Kundenbetreuung die Meinung verschiedener Nutzer, dass der britische Ableger des spanischen Mobilfunk-Konzerns die Performance des mobilen Internet-Zugangs für Kunden aus dem Ausland drosselt.

Nun hat der Netzbetreiber selbst gegenüber teltarif.de zur Problematik, die wir zum Teil in einem Test am Flughafen London-Heathrow ebenfalls nachvollziehen konnten, Stellung bezogen. Eine Performance-Drossel durch die deutsche Telefónica findet demnach - wie vermutet - nicht statt, wenn man einmal davon absieht, dass das Unternehmen die Internet-Geschwindigkeit im Roaming auf 21,6 MBit/s begrenzt. Das ist mehr als das, was viele DSL-Anschlüsse im Festnetz bieten und dürfte kaum Grund für die Beanstandungen einiger Nutzer sein.

Telefónica Deutschland erklärte weiter: "Unseren deutschen Kunden wird auch in ausländischen Netzen die mit dem Roaming-Partner vertraglich vereinbarte Leistung zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus gibt es keine Begrenzung oder Drosselung der Leistung durch die Roaming-Partner." Demnach würde auch o2 UK die Performance für Roaming-Kunden nicht begrenzen. Telefónica UK: "Wollen bestmöglichen Service bieten"

Neue Details zum Roaming bei o2 UK

Neue Details zum Roaming bei o2 UK
Logo: o2, Fotos: Gina Sanders-fotolia.com/teltarif.de, Montage: teltarif.de

Telefónica Großbritannien teilte mit, der Netzbetreiber sei bestrebt, allen Kunden "einen bestmöglichen Service" zu bieten. Die Telefongesellschaft investiere weiterhin erhebliche Summen in sein Netzwerk. Täglich gebe der Betreiber mehr als 2 Millionen britische Pfund aus, um den Service auszubauen und für eine bessere Netzabdeckung zu sorgen. Das Netz werde zudem kontinuierlich analysiert und neu auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt.

Dennoch bleiben die zum Teil schlechten Erfahrungen, die Kunden beim Daten-Roaming im britischen o2-Mobilfunknetz gemacht haben. Dabei wäre es anstelle einer speziellen Daten-Drossel für Roaming-Kunden auch denkbar, dass Telefónica UK regional mit generellen Performance-Engpässen kämpft, von denen dann auch eigene Kunden betroffen wären.

Abhilfe für einen langsamen Internet-Zugang speziell während eines Auslandsaufenthalts kann die manuelle Auswahl des zu nutzenden Mobilfunknetzes schaffen. Das ist allerdings nicht mit allen SIM-Karten möglich, wie sich auch im Rahmen unseres Tests in London gezeigt hat. Weitere Details, Tipps und Hinweise zur Mobilfunk-Nutzung im Ausland lesen Sie in unserem Roaming-Ratgeber.

Anzeige:
Mehr zum Thema Reise

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]