pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 16.07.19
11.03.2019 - 18:54
Schnäppchenguide

Fünf Tarifschnäppchen für Österreich

Wo es die besten Konditionen für Telefonieren und Surfen gibt

Der österreichische Mobilfunk-Markt gilt als ziemlich billig. Oder sagen wir: wieder. Denn die Preise hatten in den letzten Jahren ein wenig anzogen, sind aber derzeit wieder im Sinkflug. Daran ist vor allem der harte Wettbewerb schuld. Rund 40 Anbieter und Marken rangeln sich um die 8 Mio. potenziellen österreichischen Kunden. Und die bieten dem Mobilfunknutzer im Vergleich zu Deutschland deutlich mehr für sein Geld. Ohne viel zu suchen, gibt es für 10 Euro im Monat 10 GB Datenvolumen, und ein paar Freiminuten und SMS sind meist auch gleich dabei. Auf das Kleingedruckte achten Aber auch in der Alpenrepublik lohnt der Blick auf das Kleingedruckte, so manches scheinbare Super-Angebot wird dann schnell relativiert. Etwa durch die Höchstgeschwindigkeit beim Download oder die Roaming-Konditionen.

Das gibt insbesondere bei Ethno-Anbietern, wie die auch in Deutschland aktive Lycamobile, die SIM-Karten auf besonders von Ausländern frequentierten Hotspots schonmal wie Faschings-Bonbons verteilt. Im Lycamobile National M Tarif gibt es beispielsweise 3000 Minuten, 3000 SMS und 30 GB Datenvolumen für 11,90 Euro im Monat. Davon können sogar 4,5 GB im EU-Ausland genutzt werden. Und das ganze ohne Bindung. Starkes Angebot? Nun ja. Der Download ist auf 1 MBit/s beschränkt. Und damit wohl auch der Spaß mit dem Tarif. Netzbetreiber kassieren für Service extra Die drei Netzbetreiber A1, T-Mobile und 3 haben sich etwas Besonderes einfallen lassen, um ihr "schmales" Salär aufzubessern. Neben der Anmeldegebühr verlangen sie für ihre Topmarken auch eine sogenannte Servicepauschale. Die wird jährlich fällig und beträgt beispielsweise bei A1 seit kurzem 25 Euro, was den gewählten Tarif monatlich um mehr als 2 Euro verteuert. Bei den Discountern gibt es eine solche Gebühr nicht. Und auch wenn es hier einige schwarze Schafe gibt, ist der Service in aller Regel trotzdem brauchbar.

Auch das ist eine Folge des harten Wettbewerbs, den vor allem Ex-E-Plus-Chef Michael Krammer angeschoben hat. Er hat bei Hofer, dem Österreich-Ableger von Aldi Süd, die Marke Hot eingeführt und die großen Netzbetreiber damit das Fürchten gelehrt. Derzeit ist der Discounter aber nur noch im Mittelfeld mit seinen Preisen. Wie wär es mit 5 GB für 5,90 Euro? Wer öfters in Österreich unterwegs ist oder auch dort einen Urlaub plant, der kann sich aber überlegen, ein Daten-Paket wie Hot Data als Ergänzung zu seinem heimischen Roaming-Paket zu kaufen. Es bietet 5 GB Datenvolumen bei max. 100 MBit/s für schlanke 5,90 Euro. 2,2 GB können dabei auch im EU-Ausland genutzt werden, etwa in Nachbarländern wie Italien, oder auch zu Hause in Deutschland. Ähnliche Konditionen bieten auch aber auch die A1-Tochter Yesss! und die MediaSaturn-Marke Georg. Dort kosten 5 GB mit 2,3 GB EU-Roaming 5,99 Euro. Das genutzte Netz ist hier das von A1, Hot ist bei T-Mobile unterwegs. Der Europa-Tarif von eety Wer viel in Europa reist, der kann sich den Tarif eety Top promo anschauen. Der Tarif beinhaltet für 9,90 Euro 10 GB LTE-Datenvolumen mit maximal 50 MBit/s im Downlink und 1000 Minuten und 500 SMS. Das Besondere: Das gesamte Guthaben kann auch im EU-Ausland genutzt werden. Auch das Telefonieren nach Deutschland ist bei dem Ethno-Anbieter im Netz von „3“ relativ günstig. In das deutsche Festnetz kostet die Minute 3 Cent, in die Mobilfunknetze moderate 12 Cent. Allerdings: eety gehört zu den absoluten Billiganbietern. Im Web finden sich jede Menge miese Rezensionen. Viel Service sollte man sich nicht versprechen. Keine Zusatzkosten für EU-Gespräche Zu einem Geheimtipp hat sich Spusu entwickelt. Der MVNO im Netz von „3“ ist seit 2015 aktiv und verdoppelt nach eigenen Angaben seine Kundenzahlen jährlich. Er gehört damit zu den wenigen Anbietern in Österreich, die noch wachsen. Zu verdanken hat Spusu das vor allem seinem speziellen Angebot. Der virtuelle Netzanbieter ist der erste, der für Gespräche von Österreich in das EU-Ausland keine extra Kosten mehr verrechnet. Gesprächsminuten und SMS werden einfach vom Paket-Guthaben abgezogen, so wie das auch bei österreichischen Verbindungen der Fall wäre. Bei Spusu kann man zudem nicht verbrauchte Daten (bis zu einem gewissen Limit) in den nächsten Monat mitnehmen. Die maximale Surfgeschwindigkeit ist die, die das Netz gerade hergibt.

Spusu hat eine üppige Palette von Tarifen für jeden Bedarf im Angebot, bis zum 25. März gelten zudem noch diverse Sonderangebote. So gibt es 15 GB Daten (plus 30 GB für nicht verbrauchte Daten) für schlanke 7,90 Euro pro Monat. Gespräche kosten in diesem Datentarif 4 Cent pro Minute, genau wie SMS. Roaming gibt es aber keines, dafür auch keine Bindungsfrist.

Wem das Paket nicht ausreicht, der kann mit Spusu 31000 auch 30 GB (plus 62 GB Reserve) bekommen. Die kosten dann 14,18 Euro pro Monat, 500 Minuten telefonieren und 500 SMS sind schon dabei. Roaming im EU-Ausland gibt es auch, aber nur bis 1 GB. Wer mehr braucht, kann aber für 4 Euro ein weiteres GB kaufen, abgerechnet wird auf kB-Basis. Sonderangebote auch bei der Konkurrenz Sonderangebote gibt es auch bei bob. Die A1-Billig-Marke bietet für eine begrenzte Zeit 15 GB mit 150 MBit/s für 14,90 Euro, 6 GB können auch beim Roaming eingesetzt werden. Telefonieren und SMS senden kann man mit dem Tarif auch, und zwar unbegrenzt. Im Vergleich ist der Tarif ein echtes Schnäppchen. Ansonsten verlangt bob für dieselbe Leistung 21,90 Euro monatlich.

Auch bei der zweiten Discount-Marke von A1, bei Yesss!, gibt es Sondertarife. Die werden zwar eigentlich in Zusammenhang mit einer Tarif-Seite beworben, stehen aber jedem offen, der sie anklickt. Wer sich mit einer preiswerten, universell einsetzbaren SIM-Karte eindecken möchte, der sollte sich den Tarif Complete L Pro anschauen. Für 9,79 Euro gibt es 10 GB (2,8 GB EU-weit) mit 100 MBit/s und 1500 Einheiten für Sprache oder SMS. Service und das Netz von A1 sprechen für das Angebot.

Sie wollen mehr Überblick? Wir haben alle Tarifschnäppchen auf den folgenden Seiten zusammengefasst. Mit einem Klick auf das Bild oder den Screenshot gelangen Sie jeweils zur nächsten Seite.

Telefonieren und Surfen in Österreich ist günstig.
vorheriges Bild
nächstes Bild
Bild 1/6 Foto: luzitanija-fotolia.com, Logos: Anbieter, Montage. teltarif.de

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]