pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 24.07.19
05.03.2019 - 16:50
Fotoqualität

Xperia 1 als Neuanfang: Bessere Handy-Kameras bei Sony?

Engere Zusammenarbeit zwischen Mobile und Alpha

Dass Sony gute Kameras bauen kann, hat es mit seiner Alpha-Abtei­lung häufig bewiesen. Im Smart­phone-Bereich sieht es hingegen weniger rosig aus. Seit Jahren hinkt der japa­ni­sche Konzern den Wett­be­wer­bern in puncto Foto­qua­lität hinterher. In einem Inter­view verriet Sonys Marke­ting­ma­nager den Grund für die Misere. Bislang sei die Mobile-Abtei­lung von der Alpha-Sektion kaum mit Infor­ma­tionen für die Entwick­lung versorgt worden. Das habe sich nun geän­dert. Erste Ergeb­nisse der engeren Zusam­men­ar­beit soll es bei der Triple-Kamera des Xperia 1 geben. Bringt Sony endlich konkur­renz­fä­hige Smart­phone-Kameras?

Die Triple-Kamera des Sony Xperia 1

Die Triple-Kamera des Sony Xperia 1
Sony

System­ka­meras wie die Sony Alpha A7 III oder die Sony Alpha A99 II liefern eine enorm hohe Bild­qua­lität. Dasselbe gilt für die Kame­ra­sen­soren, die das Unter­nehmen im Smart­phone-Markt­seg­ment der Konkur­renz offe­riert. Umso erstaun­li­cher ist es, dass die haus­ei­genen Mobil­te­le­fone des Konzerns bislang kaum hinsicht­lich Foto­grafie-Eigen­schaften punkten könnten. Adam Marsh, seines Zeichens Marke­ting­ma­nager bei Sony, erklärte in einem Inter­view mit Trusted Reviews die Proble­matik. „Auch wenn wir ein Unter­nehmen sind, gibt es immer noch Barrieren, so dass Alpha der Mobile-Sparte manche Dinge nicht weiter­rei­chen möchte, damit man nicht dieselben Features wie eine 3000-Euro-Kamera hat.“, erklärt der Mitar­beiter. „Jetzt ist diese Barriere etwas verschwunden. Sie sagen „Okay, wir sehen, dass es gut ist, ein Smart­phone und eine Kamera zu haben, welche dieselbe Erfah­rung bieten.“ “, führt Marsh aus. Aufgrund des Manage­ment­wech­sels sei eine bessere Zusam­men­ar­beit jetzt defi­nitiv reali­sierbar. Weitere State­ments zu Sonys Smart­phone-Kameras Künftig sollen mehr Features aus der Alpha-Sektion ihren Weg in die Xperia-Mobil­ge­räte finden. „Es ist möglich. Wenn es Soft­ware ist, können wir es über­grei­fend bringen.“, so der Marke­ting­ma­nager. „Sony als Marke spricht nicht jeder­mann an. Wir sind nicht Samsung, wir sind nicht Huawei“, antwortet Marsh auf die Frage, weshalb man das Xperia 1 der Konkur­renz vorziehen sollte. „Aber wen wir anspre­chen wollen, sind Leute, die quali­ta­tive Produkte wollen, mit denen sie fantas­ti­sche Fotos oder Videos aufnehmen können.“ Die USPs (Unique Selling Points, Allein­stel­lungs­merk­male) des Xperia 1 seien der Bild­schirm dank Bravia und die Kamera dank Alpha. Mit Eye AF gewährt der Hersteller außerdem ein Feature seiner System­ka­meras wie der Alpha 6400, womit ein weiterer Schritt getan ist, um die Mauern zwischen den Abtei­lungen einzu­reißen. Gene­rell sollen sich mit dem Xperia 1 laut Marsh der Auto­fokus verbes­sert und das Bild­rau­schen redu­ziert haben. Als weitere Funk­tion soll die RAW-Funk­tio­na­lität Käufer locken.

Mehr zum Thema Triple-Kamera

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]