pda.teltarif.de
Meldung Tipps & Info Tarifrechner 26.05.19
06.02.2019 - 11:09
Zuwachs

Snapchat trotzt Facebook: Nutzerschwund gestoppt

Aktie springt um rund ein Fünftel hoch

Die Foto-App Snap­chat hat ihren Nutzer­schwund nach zwei Quar­talen gestoppt. In den drei Monaten bis Ende Dezember kamen täglich 186 Millionen Nutzer - damit blieb die Zahl unver­än­dert im Vergleich zum vorhe­rigen Vier­tel­jahr. Die Anleger reagierten eupho­risch: Die Aktie sprang im nach­börs­li­chen Handel um rund ein Fünftel hoch. Aller­dings steckte der Kurs auch ziem­lich im Keller.

Snap gelang es im vergan­genen Quartal besser, die Nutzer­zahlen in Werbe­er­löse umzu­münzen. Der Umsatz stieg im Jahres­ver­gleich um mehr als ein Drittel auf 389,8 Millionen Dollar (341,8 Millionen Euro), wie der Mutter­kon­zern Snap mitteilte.

Zugleich wurde der Quar­tals­ver­lust um 45 Prozent auf 191,7 Millionen Dollar verrin­gert. Die Ergeb­nisse über­trafen die Erwar­tungen der Wall Street klar. Die Aktie sprang auf rund 8,50 Dollar hoch - damit ist sie aller­dings noch weit von dem Ausga­be­preis von 17 Dollar beim Börsen­gang im Früh­jahr 2017 entfernt. Face­book nahm Snap­chat den Wind aus den Segeln

Die Snapchat-Aktie sprang im nachbörslichen Handel um rund ein Fünftel hoch.

Die Snapchat-Aktie sprang im nachbörslichen Handel um rund ein
Fünftel hoch.
(c) dpa

Snap­chat macht die scharfe Konkur­renz durch Face­books Foto-Dienst Insta­gram schwer zu schaffen. Snap reagierte im vergan­genen Jahr unter anderem mit einer Umge­stal­tung der App. Das neue Design sollte sie verein­fa­chen und auch für ältere Leute attrak­tiver machen. Doch es kam bei einge­fleischten Snap­chat-Nutzern nicht gut an und musste nach­kor­ri­giert werden.

Snap­chat wurde einst als eine Platt­form gehan­delt, die Face­book gefähr­lich werden könnte. Der Dienst mit den von allein verschwin­denen Fotos war vor allem bei jungen Nutzern populär. Doch Face­book-Chef Mark Zucker­berg gelang es, dem Heraus­for­derer den Wind aus den Segeln zu nehmen. Dazu trug unter anderem bei, dass Face­book und Insta­gram die beliebte Snap­chat-Funk­tion "Stories" kopierten, bei der Nutzer Fotos und Videos für einen Tag mit ihren Freunden teilen können. Insta­gram hat nach jüngsten Face­book-Angaben 500 Millionen "Stories"-Nutzer täglich.

Außerdem werde schritt­weise eine neue Version der Snap-App für Smart­phones mit dem Google-Betriebs­system Android heraus­ge­bracht. Das war eine Schwach­stelle für Snap­chat: Schlechte Quar­tals­zahlen wurden schon häufiger auch auf Probleme mit der bishe­rigen Android-App zurück­ge­führt.

Der soziale Messenger Face­book wird 15 Jahre alt. Trotz Skan­dalen befindet sich die Platt­form immer noch auf Wachs­tums­kurs. Mehr dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Mehr zum Thema Snapchat

dpa /

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]